Sitzerhöhung fürs Auto - Worauf muss ich achten???

Hallo ihr lieben, #liebdrueck

Bin Gast aus dem Baby-Forum. Ich hab zwar kein eigenes Kind in dem Alter, aber mein Freund hat ne Tochter. Sie kam jetzt zur Schule.

Bei ihrer Mutter sitzt sie im Auto auf einer Sitzerhöhung. Wir haben noch einen Kindersitz. Da dieser aber schon seine Jahre auf dem Buckel hat (wir haben ihn von einem Bekannten bekommen), nicht mehr schön aussieht und auch schon am Gurt kaputt ist (der "Schonbezug" für den Hals, damit nichts scheuert) habe ich überlegt einen neuen zu kaufen. Wir könnten einen richtigen Kindersitz kaufen, den ja dann unsere "neue" Tochter benutzen kann oder eine Sitzerhöhung. Da sie bei Mama eine Erhöhung hat und ich für meine Alicia Sophie lieber einen neuen kaufen würde (weil ich sehr viele gebrauchte , aber noch sehr gute Sachen habe) dachte ich an eine Sitzerhöhung.

Nun meine Frage:
Es gibt soviele unterschiedliche, auch im Preis... Worauf muss ich denn achten, damit auch ein wenig Sicherheit gewährleistet ist???

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen...

LG von Crazyhasi + Alicia Sophie (*1.6.07)
http://www.unsernachwuchs.de/alicia-sophie/hallo.html

1

Eine reine Sitzerhöhung ist zwar billiger, aber ein richtiger Kindersitz (mein Favorit ist der Concord Lift ProTect, war auch schon 2005 und 2006 Testsieger) bietet einfach mehr Sicherheit (Stichwort: Seitenaufprallschutz) und Sitzkomfort. Das Kind kann sich bei längeren Fahrten auch an den Seitenwangen der Kopfstütze anlehnen und mal etwas schlafen.

Auch wenn ihr vielleicht viel Kurzstrecke fahrt: Viele Unfälle ereignen sich auf den "Standardstrecken" in der näheren Umgebung.

Da eure kleine Tochter den Sitz ja auch noch nutzen kann, empfehle ich eindeutig einen richtigen Kindersitz.

LG, Heike (die ihrer großen Tochter den oben empfohlenen Sitz jetzt auch kauft)

2

Hi.

Hab schon einige Schauermärchen jetzt über diese Erhöhungen gelesen und mich dazu entschlossen, für die Große einen neuen Schonbezug zu kaufen und die Halsschonung zu nähen. Für die Kleine kauf ich dann nen neuen, oder lass mir einen schenken.

Vielen Dank für deine Antwort

LG

3

Hallo,

meine Große kam auch grad in die Schule und wir haben in jedem Auto einen richtigen Kindersitz (Römer Kidfix und Maxi Cosi Rodi XP) für sie, weil es einfach wesentlich sicherer ist. In meinem Auto habe ich sogar einen IsofixSitz, weil ich am meisten mit ihr fahre - das ist nochmal sicherer und unser Baby (6 Monate) kann dann auch mal darin sitzen. Eine Sitzerhöhung haben wir zwar auch, aber wirklich nur für den ganz großen Notfall, wenn die Oma sie mal abholt oder wenn ich ein anderes Kind mitnehme.

LG, Anja

4

hallo,

wir haben auch eine Sitzerhöhung für den Notfall, wenn die Oma kommt und unser Auto mit dem Kindersitz ist nicht da. Ich habe mal einen Testbericht gelesen, in dem darauf hingewiesen wurde, daß die Sitzerhöhung unbedingt diese "Hörner" haben soll, also nicht nur eine Erhöhung damit die Kinder höher sitzen, sondern die Sitzerhöhung soll im Falle eines Unfalls auch unter dem Hintern der Kinder bleiben. Die billigen Sitzerhöhungen rutschen nämlich einfach unter dem Hintern weg#schock! Dann habe ich noch einen Gurtverkleinerer gekauft. Der ist wichtig, damit sich die Kinder nicht strangulieren, wenn es kracht! Den habe ich beim ATU gekauft. Das ist so ein Kunststoffdreieck, durch den der Sicherheitsgurt gesteckt wird. Der Gurtverkleinerer liegt dann auf dem Bauch/Brustbereich der Kinder auf und der Gurt ist vom Hals weg;-)! Natürlich ist ein richtiger Kindersitz sicherer, aber ich denke, so sind sie im Auto auch gut angeschnallt#gruebel.
Hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

liebe Grüße
petzi63

Top Diskussionen anzeigen