Konzentrationsschwäche? Sonderschule?

Hallo ihr Lieben....

gestern Abend hatte ich mit meinem mann eine ewiglange diskussion bis halb 3 am morgen#schockes ging um seinen sohn, 9 jahre alt und jetzt gerade in die dritte klasse gekommen.
Irgendwie habe ich das alles nicht so wirklich verstanden.
Also, der sohn wohnt bei seiner mama-und wir haben den jungen alle zwei wochen hier.
Nun muss der sohn zum psychologen gehen, weil er an Konzentrationsproblemen leidet. ich habe lange zeit beobachtet, dass er eine ungeheure Unruhe ausstahlt und nicht fünf minuten ruhig sitzen kann und sehr aggressiv wird. Das kann man nicht beschreiben, manchmal liegt er bei essen mehr oder weniger unterm tisch, sozusagen#augen
Nun meinten die pädagogen an der schule, wenn seine konzentration nicht besser werde, komme der junge auf die sonderschule. kann mir jemand von euch sagen, ob das allein ein grund ist, ein kind auf die sonderschule zu schicken? da muss doch mehr hinterstecken, oder? Mein mann ist ganz entsetzt darüber- es ist ein termin vereinbart worden, daran teil nehmen ein mensch vom Jugendamt und zwei lehrer. da soll geprüft werden, wie weit das kind entwickelt ist. Ich verstehe nur bahnhof. Warum muss das gemacht werden? mein mann und die mutter haben da nicht weiter nachgefragt. Wird da geprüft ob er vielleicht wirklich zur sonderschule muss? ich habe schon gegoogelt zum thema sonderschule. aber habe nichts dabei herausgefunden.

wer kennt einen ähnlichen fall und kann mir weiterhelfen#kratz

lg
salome

1

Die Schulen heissen auch nicht mehr "Sonderschulen", sondern Förderschulen.

Wenn er sich nicht Konzentrieren kann, werden wohl seine Leistungen auch entsprechend sein. Da ist ein Wechsel auf eine Förderschule unter Umständen angemessen.
Vielleicht ist er dort auch besser aufgehoben, weil er eine bessere Förderung bekommt, analog zu seinen Defiziten?

Irgendwelche Auffälligkeiten wird das Kind schon haben, sonst hätten die Lehrer/Jugendamt etc. nicht reagiert.

Gruß
Barbarelle




2

Hallo,
ich weiß nicht, woher Ihr kommt, aber in Bayern kann man der Zuweisung zur Sonderschule stets widersprechen. Es kann dann zwar in den nächst höheren Instanzen weiter gehen (Schulpsychologe, Schulamt, etc.), aber ohne Einwilligung der Eltern darf kein Schüler in eine Förderschule geschickt werden. So schrieb es zumindest der BLLV (Bayrischer Lehrer und Lehrerinnen Verein) in seiner Zeitschrift letztes Jahr.

LG

3

Ist der Junge mal in einem Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ)untersucht worden, was Ursache für die Konzentrationsschwäche und Hibbeligkeit sein könnte?

4

Hallo,

sag mal, wie lange sieht der Junge am Tag so im Schnitt fern?

Ich will nix unterstellen, aber meiner verträgt nur eine gewisse Dosis, sonst wird er so wie dein Stiefsohn.

Bevor ihr das Kind auf eine Förderschule schickt, solltet ihr herausbekommen, woran das Kind "leidet". Ansonsten bringt der Besuch der Förderschule nämlich auch nix.

LG Marion

5

Hallo,

da muss ich mal ehrlich sein, da das ein faktor ist, der mich stört und gegen den ich z.zt stark vorgehe!!!

Er schaut, wenn er hier ist, bestimmt an die 10std. fern. von morgens bis abends. er isst vor dem fernseher, er lernt vor dem fernseher#augen. Ich habe es mir lange zeit angesehen, habe abgewartet ob sein "Erziehungsberechtigter" was dagegen unternimmt, aber mein mann ist auch fernsehkrank! Neulich berichtete mein mann mir ganz stolz, dass die kleine, 1,5 jahre schon den fernseher anmachen kann. ich bin voll ausgeflippt, denn ich lasse meine tocher erstmal kein fern schauen, und wenn dann werden vielleicht serien gemeinsam ausgesucht und angeschaut.
Ich mache den fernseher nun grundsätzlich aus, wenn ich meine, dass der junge genug hat, nach ca. 1 std, aber weißt du, ich habe auch kaum einfluss darauf, denn die eltern machen doch eh nicht das, was ich sage! ich bin hier der buhmann, weil ich wert auf gewisse regeln lege, die ich meiner tochter nun schon nahebringe, man versucht es halt:-p

Ich denke, die Fachleute werden schon wissen, was mit dem Jungen ist und woran es liegt....

lg
salome

6

Ich habe vergessen, die kleine schaut erst fernsehen, wenn sie sehr viel älter ist....#hicksnicht falsch verstehen

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen