Lehrerin gibt Kind Geld für brezel

Hallo

Ich habe mich gerade ein bischen geärgert.
Mein Kind hat heute mit Absicht ihr Pausenbrot vergessen.Brezel beim Bäcker schmecken halt besser #augen.Kühlschrank ist voll und ich sehe nicht ein den Schulkiosk dauernd zu unterstützen.Einmal die Woche ist ja ok ,aber nicht jeden Tag.Nun kam mein Kind heute und sagte das die Lehrerin ihr 50 cent gegeben hatte:-[
Letzte Woche wurde mir nicht bescheid gesagt das mein Kind sich den Fuss verstaucht hat.Kam da humpelnt an und nach Aussage war das schon in der ersten Pause passiert.Das mit dem Geld wurde mir schon von anderen bestätigt.Ich werde morgen mal mit der Lehrerin sprechen.Kann ja wohl nicht sein.
So danke fürs #bla#bla

lg

1

Hallo Sandra,

hm, was hast du nun für ein Problem? Das sind doch zwei Paar Schuhe?!?

Also, die Lehrerin kann ja nicht wissen, dass dein Kind absichtlich (hä?) das Brot vergessen hat. Also finde ich es nur sehr überschauend und hilfreich von ihr, wenn sie dafür sorgt, dass dein Kind etwas zu essen hat - denn ohne Essen kann man schlecht lernen. Ich finde das sehr aufmerksam von der Lehrerin, allerdings würde ich nun auch von ihr erwarten, dass sie mal mit dir spricht - denn du musst dafür sorgen, dass dein Kind etwas zu essen hat in der Schule. Wie alt ist dein Kind? Und wieso glaubst du ihm nicht mit dem Geld, sondern fragst noch "zig" andere Leute danach? Also, da würde ich mal den Ball ganz flach halten, ich finde das eher gut als schlecht von der Lehrerin.

Ich finde, du schreibst total emotionslos von der Situation. Bist du nicht "eingeschritten", als dein Kind das Brot hat extra liegenlassen?

Das mit dem Fuss ist was ganz anderes. Da hätte dir auf jeden Fall jemand Bescheid geben müssen. Da würde ich auch mit der Lehrerin sprechen, allerdings im ruhigen gemäßigten Ton. Denn eventl. schauspielerte dein Kind auch und in der Schule wars vorher garnicht so schlimm? Wie auch immer, das musst du auf jeden Fall klären.

Grüße
pitti-lise

2

Hallo

Da liegt ja das Problem.Mein Kind lügt und daher kann ich ihr nicht alles glauben:-(.
Am liebsten würde sie jeden Tag Brezel kaufen und das sehe ich nicht ein.Ich habe es im kindergarten auch so gehandhabt.Wenn sie ihr Brot,Obst oder div.andere Sachen nicht mitnimmt.Pech.
Sie hat es schon gebracht und hat ihr essen in die Tonne geworfen und sowas geht nicht.
Sie hat es schon gebracht und hat gesagt wir hätten kein essen im Haus#schock.

lg

3

Hallo Sandra,

die Tochter meines Cousins hat auch in der Schule gelogen, dass sich die Balken bogen.
Sie hat u.a. behauptet, sie würde manchmal auf dem Dachboden der Garage eingesperrt - dabei ist es eine einstöckige Garage mit Flachdach!!

Daher ist es doch umso wichtiger, dass Du nett mit der Lehrerin sprichst.
Du möchtest doch, dass sie Dir glaubt, oder?

Eine Freundin von mir ist Grundschullehrerin und ihr Standartspruch beim 1. Elternabend ist, dass die Kinder manche Situationen schon mal anders wiedergeben, als sie sie erlebt haben.
Wenn die Eltern sich dann beklagen, wie sie denn so und so hätte mit den Kindern umgehen können und es absolut überzogen oder erlogen ist, dann antwortet sie "Möchten Sie, dass ich wirklich alles glaube, was Ihr Kind von Ihnen erzählt? Kann ich das immer für bare Münze nehmen?"

Eine erfahrene Lehrerin sollte also solche Situationen kennen und wird Dir schnell glauben.

LG,
Ina

weitere Kommentare laden
4

Hallo,
ich finde du reagierst ziemlich hart gegenüber der Situation.
Ich denke nicht, dass die Lehrerin böswillig gehandelt hat. Sie wollte bestimmt weder deine Erziehungsmethode untergraben (kein Pausenbrot), noch die Verletzung deines Kindes vertuschen. Hat sie das mit dem Pausenbrot gewusst?!Im Schulalltag verletzen sich die Kinder ab und zu und vielleicht ist im Trubel einfach untergegangen, dass dein Kind verletzt ist. Wenn Schüler Schmerzen haben, kommen sie in der Regel auf die Lehrer zu und melden sich.
Dass die Lehrerin eine Brezel gekauft hat finde ich sehr nett, denn wie schon geschrieben, kommen viele Kinder ohne Essen zur Schule, oft weil es das Elternhaus nicht interessiert.
Ich denke also, sie hat es nur gut gemeint.
Sprich sie doch auf ihre Beweggründe in Ruhe an, ich denke sie wird dir dann logische Gründe nennen können, denn auch Lehrer wollen nur das Beste für die Kinder!
;-)
liebe Grüße
katici

5

ps...
oft hilft es, wenn die Kinder merken, dass Lehrer und Eltern guten und regelmäßigen Kontakt haben, also gelegentliche Gespräche (auch mit den Kindern)oder Notizen ins Hausi-Heft. So erkennen sie, dass Schule und zu Hause nicht getrennt laufen, sondern Mama/Papa durchaus Bescheid wissen, was in der Schule läuft, bzw. andersherum!
viel Erfolg
...

7

Hallo

Ich stehe Gottseidank in guten Kontakt zur Schule.Von daher wird es deshalb keine Probleme geben.Ich werde morgen mir ihr sprechen und ihr das so erzählen.

lg

weiteren Kommentar laden
9

also entweder machst du es so: kind bekommt jeden tag von dir essen mit (darf sich auch mal was aussuchen, was aufs brot soll oder was an obst mitkommt) oder so: kind bekommt taschengeld, also essengeld jeden tag einen euro.

je nachdem wie alt es ist, das verrätst du hier ja nicht.

aufm gymnasium hatte ich bloß noch essengeld, klappte wunderbar, sooo ungesund war das alles gar nicht...

zum fuß: verstaucht oder nur schmerzen? wenn das in der pause passiert ist, wer soll das denn bitteschön wissen??? sie war wahrscheinlich nicht mal bei jemandem, bescheid geben. und solange sie den unterricht weiter besucht, wird wohl keiner anrufen. ich kenn das nur, wenn es was ernstes ist oder ansteckend.

10



Das Kind geht auf die Grundschule.1. Klasse.Der Fuss war verstaucht ,war damit zum Röntgen.
Sie bekommt immer essen mir nur heute hat sie sich geweigert,wollte halt eine Brezel und das sehe ich nicht ein jeden Tag.Das kann ich mir nicht leisten.

11

Ich sehe es so: 1. Klasse Volksschule: die Eltern sind dafür verantwortlich, dass die Kinder ihr Zeug dabei haben. So lernen sie es ja. Die Verantwortung liegt in dem Alter einfach noch bei den Eltern. Ich erinnere mich: des öfteren ohne Schultasche nachhause gekommen, mit Patschen nachhause gegangen, Brote hätte ich fast immer vergessen und wann Events wie Schulmesse etc. waren habe ich mir nie gemerkt. Das kam alles irgendwann...
Also pack ihr die Jause doch einfach ein. Und gib ihr eine Jause mit die ihr auch schmeckt. Brezel kann man auch beim Hofer billig kaufen. Vielleicht mag sie ja auch sonst was.
Karl

weitere Kommentare laden
12

Hallo

das mit dem verstauchte Fuß ist natürlich schlecht, wenn es die Leherin nicht sagt...

...zur Brezel, weiß die Lehrerin das das Pausenbrot absichtlich boykottiert wurde? Vielleicht hat sie erzählt, sie hätte es vergessen hat oder Mama hat vergessen es einzupacken.

Glaub mir, die Lehrerin wird nicht tagtäglich 50ct für ne Brezel sponsern, die merkt das auch ganz schnell ;-)

lg bambolina

Top Diskussionen anzeigen