Brettspiel für die ganze Familie

hallo,

habt ihr tipss für gute brettspiele, die sowohl den kids (5+9) und auch den Eltern Spaß machen?

wir haben bereits monopoly gamer und uno extreme.

jetzt bin ich auf der suche nach weiteren spielen. bin für tipss dankbar.

1

Hallo,
Unsere Kinder spielen gerne Sagaland.

Sind auch Kartenspiele gefragt?

Dann kann ich empfehlen:
Skipbo
Elfer raus

LG

2

Spontan fällt mit Lotti-Karotti ein, ist aber kein Brettspiel.

Schnappt Hubi finden wir toll (nicht das Mitbringspiel) oder die Mitbringspiele Wer wars und Nanu.

Uns macht aber eh alles Spaß, wenn wir die Spielregeln verstehen ;-)

Es gibt wohl auch eine neue Version von Rush Hour, die man zusammen spielen kann.

VG 004

3

Das verrückte Labyrinth (bitte das Original, nicht das Junior)

unsere haben so mit 9/10 Jahren das "Einfach genial" geliebt. Ist ab 10, aber unsere Kinder sind auch 4 Jahre auseinander und da hat unsere Tochter (ist die Jüngere) mit einem von uns Erwachsenen zusammen gespielt.

und "Marrakesch", ein kurzes Spiel mit viel Bewegung auf dem Spielplan ab 6 Jahren. https://www.hall9000.de/html/spiel/marrakesh

4

Das "Marrakesch" holen sich meine Beiden imemer wieder auch mal mit ihren Freunden hervor. Die sind jetzt 18 ud 22 Jahre alt, haben aber an dem rasanten spiel immer noch Spaß als Unterhaltung zwischendurch.

5

Carcassonne
Siedler von Catan könnte für den Jüngeren/die Jüngere noch etwas schwierig sein

Skip Bo
Elfer raus
Phase 10 junior

Spielesammlung

das verrückte Labyrinth
Wer war's

6

Mein Sohn liebt "wer wars?". Da spielt man gemeinsam und nicht gegeneinander (mein sohn ist ein richtig schlechter Verlierer).

7

Wir sind mehr Kartenspieler. Da finden wir (Eltern und Kinder 10, 8 und 6) Elfer raus, Skip Bo und UnoFlip ganz toll.

An Gesellschaftsspielen die wir spielen haben wir: Hotel (das wird am
Meisten gemocht), das Nilpferd in der Achterbahn, Camel Up und Cluedo.
Meine Kinder mögen auch das Spiel des Lebens.

8

Mein absoluter Favorit unter den Familienspielen ist "Das magische Labyrinth". Es ist ähnlich wie das Verrückte Labyrinth aber mit "unsichtbaren" Mauern, über die das Spielbrett (Pappplatte) gelegt wird. Gespielt wird mit magnetischen Figuren, unter die eine Kugel geklemmt ist. Reihum würfelnd zieht man los, um Schätze einzusammeln. Jedes mal wenn man aus Versehen gegen eine Wand läuft und die Kugel verliert, muss man zurück auf sein Starteckfeld. Schadenfreude der Mitspieler garantiert. ;-) Ich habe es meinem Patenkind damals zum 5. Geburtstag geschenkt und es landet immer noch bei jedem Spielenachmittag (auch mit den größeren Geschwistern) auf dem Tisch.

9

Schau mal online nach "Engel und Bengel". Das hat der 7 jährige Nachbarsjunge auf jeden Fall schon hinbekommen und hat auch schon zum Weihnachtsumtrunk den Erwachsenen gefallen. Ist sehr schnell zu lernen. Außerdem finde ich "6 nimmt" gut oder klassisch Rommé, Monopoly, Trivial Pursuit.

Top Diskussionen anzeigen