Wie viele Adventskalender für Kleinkind ?

Hallo,
Wie handhabt ihr das mit den Adventskalendern in eurer Familie ?
Vor allem bei Kleinkindern?

Ich bin der Meinung, dass ein Kalender reicht.
Nun will meine Mutter aber auch einen machen. Wenn sie einen macht, wird die andere Oma auch einen machen wollen.

Ich finde es ehrlich gesagt zu viel.
Am Ende haben wir hier überall die kleinen Spielsachen rumfliegen. Und für ein Kind mit 2 Jahren ist es doch auch zu viel so viele Kalender jeden Tag zu öffnen oder nicht ?
Also mit zu viel meine ich, dass es sich gar nicht über den Einzelnen Inhalt freuen kann wenn es so viele sind ?

Wie ist das in euren Familien ?
Machen nur die Eltern einen oder die Omas auch ?

Guten Morgen,
Ich habe mich letztes Jahr mit meiner Mutter abgewechselt: sie sie geraden, ich die ungeraden Zahlen, das ginge ja theoretisch auch durch 3. Oder die andere Oma holt noch einen Papierkalender mit Türchen.

Viel Spaß dabei

#sorry, die Antwort sollte natürlich direkt an die TE sein ;-)!

Wieso noch gut 10 Jahre? Ich bin über 40 und hab jedes Jahr einen Adventskalender.

Danke dafür, hier 29 und meine Mutter, wohnhaft 2000km entfernt fragte letztens was ich für einen will, sie bestellt ihn mir online

Mit 2 hatten meine noch gar keinen, da gab's noch kein Warten auf Weihnachten. Aber wenn ihr das unbedingt so wollt: Genau einen! Lass doch die Omas gemeinsam einen befüllen, jeder 12 Türchen :-). Oder ihr drittelt, dann hast du auch die Möglichkeit, etwas zu befüllen.
VG

Ich finde die Idee mit dem Dritteln gut.

Allerdings würde ich keine kleinen Spielzeuge einfüllen. Die Kleinen sind doch irgendwann übersättigt.

Mein 2jähriger bekommt FrecheFreunde rein - er ist ein schlechter Esser, aber die Trockenfrüchte nimmt er gerne. Und es sind Minitütchen.

Bei uns gab und gibt es immer nur EINEN!

ich bin der Meinung, dass ansonsten dieses einzigartige Gefühl von Besonderheit verloren geht.

Genau das sind auch meine Bedenken.
Es soll was besonderes bleiben und das ist es nicht , wenn jeden Tag 3 verschieden mit Spielzeug geöffnet werden .

Und unser Kalender ist/war auch nicht komplett mit Spielzeug befüllt. Jeden Tag eine kleine Süßigkeit und Sonntag ein Stern, den sie dann für einen Griff in einen Krabbelsack einlösen dürfen, indem was zum Spielen ist (oder eine CD, Tinti-Badezeug oder so).

Das mit dem Stern ist eine super Idee! Ich hab öfter das Problem das Dinge nicht in den Kalender passen. Danke 😀

>>>Krabbelsack<<<

Das ist ja eine tolle Idee.

Bei einem Kleinkind ist der bescheidene Einstieg mit 3 Kalendern genau das richtige.

😂🤣

Als keinen Vorgeschmack was zu Nikolaus und Weihnachten noch folgen wird 🤪

Hi,
ich finde auch einer reicht, dritteln ist eine gute Idee.
Ansonsten geht die Welt aber auch nicht unter, wenn die Omas noch einen eigenen machen, vllt kannst du sie ja auf die vier Adventssonntage runterhandeln 😁

Meine Mama macht immer einen für uns 4 🥰

Als meine Enkelin noch fast täglich bei mir war aufgrund Betreuung - mit 3 bis 4 Jahren - hing bei mir der Schoki-Adventskalender und bei der Mama der von ihr mit kleinen Geschenken befüllte.
Also sie fand das prima :-D
LG Moni

Letztes jahr haben wir einen gekauft. Playmobil. Dann kamen noch omas und opas die welche gekauft haben ohne zu fragen. Dann hatten wir 4. Playmobil, pixibuch und 2x schokolade. Wir haben dann immer 2 morgens und 2 abends geöffnet.
Fand ich nicht so schlimm. Er ist einziges enkelkind.

Top Diskussionen anzeigen