Ungewollt schwanger und ein Schock jagt den nächsten

Hallo zusammen. Hoffe, dass ein paar Männer mir antworten.
Bin in einer beziehungskrise wirklich ungewollt schwanger geworden und stehe jetzt nach über 7 Jahren alleine da.
Er empfindet jetzt auf einmal wie auf Knopfdruck keine Gefühle mehr, sein kinderwunsch war immer thema, stand aber aus beruflichen und finanziellen Gründen immer hinten an und er sagte das mit uns war für ihn eh nur was lockeres seit er versetzt wurde. Mich traf der Schlag.
Ich wollte auch kein Kind. Schon gar nicht in den nächsten Jahren. Bin Anfang 30, er Mitte 30, ist verbeamtet und unterstützt seine Mama finanziell.
Jetzt hagelt es nur Vorwürfe. Kind wäre nicht von ihm, ich hätte das mit Absicht gemacht, er will seit ich schwanger bin plötzlich gar kein Kind mehr und drängt mich zum abbruch. Dachte es wäre eine leichte Entscheidung, jedoch habe ich mich da gewaltig getäuscht.

Ist sein Verhalten normal oder muss ich mich jetzt auf krieg einstellen?
War das bei euch auch so?
Ich stelle mich so oder so auf ein Leben ohne ihn ein. Sicher ist sicher. Kann seine Wut wegen Unterhalt ect schon verstehen aber seinen angeblichen kinderhass nicht.
Er geht in seiner Rolle als patenonkel regelrecht auf, gut das ist auch was anderes.

1

Will ihm so gut es geht aus allem raushalten
Er will weder was mit dem abbruch noch mit der Geburt zu tun haben. Und egal wie ich mich entscheide, werde ich ihn so gut wie möglich raus halten, ihn nicht ruinieren und ihm. Nicht seine Karriere und Beziehung versauen. Es stellte sich heraus dass er eine Frau kennengelernt hat und ich will ihm nicht im Wege stehen. Wünsche mir dass er glücklich wird und ich auch. Rache ist nicht meins

2

Unterhalt einfordern hat nichts mit Rache zu tun.Dieser steht eurem Kind zu..
Nicht dir aber eurem Kind.
Verstehe die Frauen nicht die Erzeuger nicht finanziell belangen wollen...es steht dem Kind das Recht auf Unterhalt zu. Ich spreche hier jetzt nicht von Kindsvater ausbeuten usw sondern von dem was rechtlich den Kindern zusteht.
Er kann ja weiter glücklich Karriere und neue Beziehung leben aber er hat jetzt nun mal ein Kind gezeugt und hat dafür gerade zu stehen.
Also falls du euer Kind austragen möchtest dann wende dich an das Jugendamt und einen Anwalt. Das hat nichts mit Rache zu tun.

3

Hallo,

ich würde nicht sagen das die Reaktion normal ist, aber ich kann ihn verstehen.

ich habe damals ähnlich reagiert und hatte dazu auch einen Artikel verfasst:

https://www.urbia.de/forum/57-forum-fuer-vaeter/5359014-vaterschaft-bereuen-psychologische-folgen-2-0

Ungewollt Vater werden (jetzt mal völlig egal wie oder warum) macht einem echt alles kaputt. Vor allem gehören bei einer ungewollten Schwangerschaft ja immer zwei dazu, aber als Mann bist du einfach Machtlos. Ich glaube nicht, dass es Krieg geben wird, du wirst wahrscheinlich einfach nichts mehr von ihm hören. Vielleicht kommt von ihm mal eine Nachricht, wenn mal wieder ein netter Brief vom Jugendamt ins Haus flattert *ironie ende*.

Und wenn ich immer höre: Der Unterhalt steht dem Kind zu...bla bla und haste nicht gesehen....ich sehe es bei mir und im Freundeskreis! Ihr könnte mir nicht sagen das jeder Cent beim Kind landet! Da gibt es mit Sicherheit genug schwarze Schafe. Ich durfte mir hier im Forum auch schon anhören, dass es den Vätern völlig egal sein, was die KM mit dem Unterhalt macht.

Gruß

4

Rechtlich steht der Unterhalt dem Kind zu.Deswegen hat auch ein ungewolltes Kind Anspruch auf Zahlungen des Erzeugers(formuliere ich als Erzeuger weil zum Vater sein mehr dazu gehört als erzeugen und Unterhalt zahlen).
Kann durchaus sein das manche Mütter das Geld auch für ihre Spirenzien nutzen aber das ist eine andere Geschichte.

5

Als Mann ist man machtlos? Wie wäre es mit einem Kondom?
Und wenn Mann generell kein Kind möchte, kann er sich auch unters Messer legen.

Wenn der Mann sich auf die Verhütung der Frau verlässt, ist es die eigene Naivität, die ihn zum Vater werden lässt.

weitere Kommentare laden
11

Hallo.

Erst mal vorsichtigen Glückwunsch. Wenn ich das richtig verstehe, dann würde ich sagen, dass seine Mutter die Finger mit im Spiel hat. Nun sieht sie nicht mehr die volle Unterstützung ihres Sohnes, da er ja dich und das Kind auch finanziell unterstützen muss. Und so muss sie sich jetzt hinten anstellen.

Erkundige dich, was dir zusteht und dann solltet ihr euch nochmals zusammen setzen. Er wird nicht drum herum kommen.

Alles Gute und starke Nerven.

LG

12

Vielen Dank für die netten Mails.
Ich bin so entsetzt.
Ist so ein unglaublich schönes Gefühl wenn man das Ultraschallbild in den Händen hält, obwohl ich auch nie Kinder wollte.
Meine Entscheidung ist eigentlich schon gefallen. Es muss irgendwie mit Kind klappen

13

Prima. Auch du wirst es schaffen. Erkundige dich, wo du Hilfe herbekommst. Ansonsten genieß die Schwangerschaft. Wenn du das Würmchen im Arm hast, dann lässt du vieles an Ballast fallen, denn dann konzentrierst du dich nur noch auf dich und dem Baby.

14

Hallo,
es klingt, als hättest du dich für das Kind entschieden. Das ist gut. Du wirst es auch ohne ihn schaffen.
Es gibt unterstützung für allein erziehende. Bei diakonie oder pro familia kannst du dich beraten lassen über finanzen und rechtliches.
Mir geht es ähnlich wie dir.
Ich wurde auch vom kindsvater sitzen gelassen und er tut überall seine wut kund und macht mich schlecht.
Zum kinder zeugen gehören 2 dazu, meiner wollte auch keine kondome benutzen. Er hätte sich auch sterilisieren lassen können, wenn er keine kinder mehr will (er ist 44 jahre alt, hat schon 2 kids aus der 1. Ehe, 11+13 jahre alt.) Ja, dann ist das kind entstanden. Anfangs sagte er noch, er lässt mich nicht allein damit und wollte mich unterstützen. Nach ein paar wochen machte er eine kehrtwende und wollte das alles nicht, drängte mich, dass ich abtreiben soll.
Ich finde ein solches verhalten verantwortungslos und unreif, hab mich aber mittlerweile damit abgefunden.
Ich hab mich auch für das baby entschieden, hätte die abtreibung nicht verkraftet.
Klar, wünscht sich sicher keine Frau, mit der ganzen Verantwortung für ein Kind allein dazustehen... ich hab mir auch immer eine richtige Familie vorgestellt. Manchmal macht mich die Situation traurig, aber es muss jetzt eben so gehen. Ich bin nun kurz vor der Geburt und freue mich sehr auf mein kleines Mädchen.
Ich wünsche dir viel kraft und alles gute für Schwangerschaft und Geburt.
Du schaffst das!
Lg
Shelly

15

Danke dir auch alles gute.

16

Er hat den Kontakt zu mir abgebrochen und mich blockiert.
Seine Mama rief mich nochmal an um mir zu sagen dass ich doch schnell noch zum abbruch gehen soll. Ich bin so entsetzt. War über 7 Jahre mit einem Mann zusammen, der keiner fliege was angetan hat, um jedes Haustier das wir verloren haben, monatelang getraueet hat und das eigene Kind soll sterben.
Ich bin kindisch und egoistisch und zerstöre unser Leben und das unserer Familien. Bin total geschockt

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen