Früher Abgang ☹️

Thumbnail Zoom

Hallo Ihr lieben,

Also einmal ein wenig zu meiner Geschichte,
Ende April hatte ich mir die Spirale ziehen lassen wegen Kinderwunsch,Ende Juli durfte ich positiv testen. Am 19.08 hatte ich den 1 Termin da war ich rechnerisch bei 6+3konnte man noch nicht ganz so viel sehen dann zum 9 September war ich auch wieder beim Arzt da wäre ich rechnerisch eigentlich bei 9+3 da war nur mini mal was zusehen.da sagte die Ärztin dann es sieht er aus wie 5 oder 6 ssw.
Ich habe ja alles genau angegeben.
Habe für mich heute eine zweite Meinung eingeholt und wirklich viel verändert hat sich doch auch nicht. Ich solle jetzt nochmal in 1 Woche vorbei schauen. Denn sie sagte mir das sieht aus wie 5+6
Also alles irgendwie komplett durcheinander.
Und ich denke selber auch das es eine Fehlgeburt sein wird. Ich habe auch keine Anzeichen mehr dass mir die Brüste weh tun oder das zwischendurch ziehen Richtung Unterleib.
Ich habe die Ärztin heute auch gefragt ob es sich überhaupt soweit verschieben kann, da sagte sie auch nein..

Ich habe noch nie eine Fehlgeburt gehabt, habe aber nach meinem Termin erst weinen müssen, wie ist es denn eigentlich wann bekommt man da die Blutung oder wird man was vom Arzt bekommen??
Ich werde gleich mal meine Ultraschallbilder anhängen.

Achso und diese ssl ist von letzten Termin bis heute auch geblieben. Ich weiß noch nicht genau wie ich mit der Situation umgehen soll.
Und entschuldigt den langen Text.

Das erste Bild ist von heute

1
Thumbnail Zoom

Das Bild ist vom letzten Mal beim Arzt...

2

Wurde Blut genommen?

3

Blut wurde am 9 September abgenommen das Ergebnis habe ich aber noch nicht, da ich bei meiner Ärztin erst zum Oktober den nächsten Termin habe..

4

Hallo du Liebe,

mir ging es letztes Jahr genau so wie dir. Mein Krümel hing auch von Anfang immer hinterher und bei mir konnte sich auch nichts verschoben haben, da ich in dem Glückszyklus lediglich 1x GV mit meinem Mann hatte.

Hatte am 29.6.20 den ersten Termin bei 5+2, Man konnte nur eine Fruchthöhle sehen.

Am 13.7.20 dann an 7+2 konnte man sowohl Dottersack + Embryo nur erahnen.

Am 24.7.20 an 8+6 sah man einen Embryo mit Herzschlag, SSL = 1,23 cm was eher 7+3 entsprach. Da machte sich zwar etwas Erleichterung breit, dennoch blieb das ungute Gefühl.

Am 13.8.20 dann an 11+5 sah man leider so gut wie gar nichts mehr. Der Embryo fing schon an sich zu zersetzen. Und ich hatte es schon befürchtet, auch meine Symptome haben schon ca. 6-7 Tage vorher sehr nachgelassen. Vorallem das extreme Brustspannen war auf einmal weg.

Ich bin direkt am nächsten Tag ins KH und auch dort sah man auf dem US leider so gut wie nichts mehr. Ich entschied mich für eine Ausschabung und bin nach wie vor sehr froh darüber diesen Weg gegangen zu sein, für mich war es leichter als auf eine Blutung zu warten.

Auch wenn ich keinen positiven Ausgang meiner Geschichte für dich habe, drücke ich dir ganz doll die Daumen, dass sich dein Krümel noch super entwickelt und alles für dich gut verläuft.

5

Vielen Dank für deine Antwort 😁
Wenn es ok ist würde ich Dir gerne einmal privat schreiben??!

Top Diskussionen anzeigen