MA in der 10. SSW

Hallo
Leider habe ich gestern in der Routineuntersuchung erfahren dass das Herzchen nicht mehr schlägt.
Das Baby hat sich wahrscheinlich nach der letzten Untersuchung vor 2 Wochen in der 8 SSW verabschiedet. Weil an dem Tag war alles zeitgerecht Herzchen schlug.
Es war auch nicht zeitgerecht für die 10. ssw.

Hatte im Januar einen natürlichen Abgang in der 5. SSW und wurde im nächsten Zyklus wieder schwanger im Februar.

Wir haben schon 2 große Jungs (9,7)
Ich bin 36 werde im Mai 37

Leider mussten ja viele in diesem Forum diese Erfahrung machen

Mein Mann und ich fragen uns woran es gelegen haben könnte.
Liegt es wirklich an dem Alter?
Oder gibt es hier einige die es U35 auch erleben mussten?

Danke schonmal für die Antworten

1

Hallo und mein herzliches Beileid für euren Verlust 🕯 ❤️
mir geht es genau wie dir und ich bin unter 35.
Mein Mann ist 35.
Bei mir wurde am Montag festgestellt, dass das Herz des Kleinen nicht mehr schlägt. Ich war da auch in der 10 ssw.
Es gibt bei mir noch keine bekannte Ursache.
Ich war gestern zur OP und es wird noch untersucht. Aber mein FA meinte, dass es so oft vorkommt und weder was mit mir, meinem Mann oder mit unserem Alter zu tun hat.

Ich habe auch bereits 2 Kinder ohne Probleme bekommen.
Ich sehe es mittlerweile so, dass es ein Vorgang der Natur ist, auch wenn es unendlich schmerzt.

Ich wünsche dir viel Kraft und Unterstützung.
Ganz liebe Grüße ⭐️

8

Ich danke für die aufbauenden Worte
Tut mir echt leid dass ihr das auch erleben musstet
Ich hatte Montag die Ausschabung
Körperlich geht es mir schon gut
Seelisch wird es auch wieder besser

Das alles hatte einen triftigen Grund

Wünsche euch auch alles Gute 🍀❤️🙏

2

Hi, das ist die Laune der Natur. Habe vor 3 Jahren eine MA gehabt und jetzt aktuell auch so wie es die Ärztin letzte Woche in der Klinik gesagt hat. Vor drei Jahren war nichts auffälliges laut Pathologie oder wer das untersucht. Ich wünsche dir/euch ganz viel Kraft IHR SEIT DARAN NICHT SCHULD

3

Hallo, ich habe die selbe Erfahrung vor 2,5 Wochen machen müssen . Erst einmal tut es mir sehr Leid fur euch. Mein Mann ist 36 und ich unter 35 . Ich denke aber, dass hier in den „meisten“ Fällen der Korper entschieden hat, dass etwas nicht in Ordnung war . Sind wir ehrlich es ist gut das der weibliche Korper in den meisten Fällen diese Funktion hat . Im Krankenhaus sagte man mir die Dunkelziffer der Fehlgeburten oder MA ist sehr hoch es spricht nur eben keiner darüber. Allein bei mir in der Familie hatten alle eine Fehlgeburt oder einen MA einmal und haben teilweise sogar 3 Kinder dazwischen bekommen . Beide Schwägerinnen und meine Schwester und nun ich auch. Man sieht es kommt wirklich leider sehr häufig vor.
Ich habe mir auch Gedanken gemacht ob ich etwas falsch gemacht hab etc aber nach Gesprächen mit 4 Ärzten und meiner Hebamme siehe ich es etwas anders.

Fur dein Gewissen kannst du einfach mal ein großes Blutbild machen lassen und dann zb auch deine Schilddrüsenwerte abfragen lassen. Ich denke mehr würden sie bei dir auch erstmal nicht machen. Meistens wird hier erst nach langem unerfülltem Kinderwunsch oder mehreren Fehlgeburten „gesucht“

Ich wünsche dir alles Gute und gib nicht auf 🍀

4

Hallo,
Mein herzliches Mitgefühl zum Verlust ❤️❤️es liegt denke ich nicht am Alter. Ich bin 29 und musste es vor kurzem erleiden! Eine Bekannte von mir arbeitet in einer Frauenarztpraxis und die sagte mir Fehlgeburten das ist Gang und gäbe bei ihnen heutzutage und das es früher weniger war mit den Fehlgeburten. Die hat so eine Tendenz/Vermutung das es an strahlen liegen könnte zu viel Handy/fernseh ungesunde Ernährung und Umwelt Einflüsse. Wenn eine Schwangerschaft noch nicht soweit ist finden die meisten zellteilungen statt und wenn eine zu spät ist oder ein Fehler ist stimmt schon der ganze "Baukasten" nicht mehr. Es braucht sich auch niemand Vorwürfe machen warum sowas passiert ist, es sei denn man würde jetzt Alkohol trinken viel rauchen oder sogar Drogen nehmen. Da du schon zwei gesunde Kinder hast denke ich wars ein Spuk der Natur. Kontrollieren würde ich erst lassen wenns nochmal passieren würde. Auch wenn Fehlgeburten echt schlimm sind und es sehr unfair sind. Lieber früher erfolgt als später, oder zum Schluss ein beeinträchtiges Kind zu haben. Ich wünsche dir alles Gute 🍀🍀🍀

5

Hey,

tut mir leid, dass ihr diese Erfahrung machen musstet.

Zu deiner Frage, woran es gelegen hat. Das wird man wahrscheinlich nicht rausfinden. Aber es geht auch vielen Frauen in viel jüngeren Jahren so.

Ich war 29 als ich eine Fehlgeburt (MA, Herz in der 8. Woche stehen geblieben) hatte. Somit war es bei mir wie bei dir und ich war noch unter 30. Aber ich konnte auch nie rausfinden, woran es gelegen hat.... Wahrscheinlich hat genetisch was nicht gestimmt, was leider immer vorkommen kann.

6

Huhu,
Liegt nicht immer am Alter.
Ich war 23 , Herzschlag noch in geschätzter Woche 11/12 gesehen. Bei 12/13 keiner mehr da. Kind war nicht zeitgerecht.
Mit frisch 32 positiv getestet, aber schon in Woche 5 zuende.
Mit der nächsten Periode wieder schwanger, bei Woche 8 noch Herzschlag, 11 nix mehr. Wieder nicht zeitgemäß.
Und weil es so schön war, vor Weihnachten wieder positiv. Laut FA Woche 7, Rechnung 8;schon nicht zeitgemäß aber guter Herzschlag.
Was Woche 9/10 wieder von Frauenarzt kam, kannst du dir sicher denken.

Bei mir wird es auf die Gerinnung geschoben. Manche haben das auch, kriegen mehrere gesunde Kinder, Ehe es auffällt durch plötzliche Fehlgeburten. Bei manchen fällt es nicht auf, weil die nie Fehlgeburten haben.


Kopf Koch, weiter versuchen.

Alles liebe

7

Hallo meine Liebe,

zunächst einmal tut es mir unendlich leid, was du durchmachen musstest.

Ich habe Anfang Februar erfahren, dass dan Herzchen nicht schlägt. Mitte Februar war ich zu AS im Krankenhaus.

Ich bin zu dem Zeitpunkt 26 Jahre gewesen. Mein Mann ist 27 Jahre. Die Frauenärztin hat mir danach auch gesagt, dass sie „nichts gefunden“ haben warum das passiert ist. Wir wünschen uns so sehr ein Kind. Wäre unser erstes gewesen und auch das erste Mal, wo wir es probiert haben.

Jetzt hatte ich vor zwei Wochen meine Periode wieder. Wir warten nun aber noch 2 Monate, da wir jobtechnisch beide eine Veränderung haben. Danach versuchen wir es wieder.
Du siehst... wir sind jung, sonst kerngesund und uns ist das leider auch passiert.
Meine Frauenärztin nimmt mir in einer Woche Blut ab, um eine Blutgerinnungsstörung/Thrombose auszuschließen. Das kann nämlich auch ein Grund gewesen sein, ohne dass ich sonst irgendwas habe.

Gib die Hoffnung nicht auf ❤️

Grüße Julia

Top Diskussionen anzeigen