MA

Hallo ihr Lieben,
Ich möchte mich einfach nur mitteilen.
Ich bin in der 10. ssw und am Montag wurde festgestellt dass das Krümelchen nicht mehr lebt. Der Herzschlag, der vorher deutlich zu erkennen war, war nicht mehr vorhanden.
Heute habe ich das Vorgespräch zur Ausschabung. Ich habe mich dafür entschieden, weil ich es nicht aushalte schwanger zu sein obwohl das Embryo tot ist.
Ich habe sämtliche Symptome einer normalen Schwangerschaft. Extreme Übelkeit, Kreislaufprobleme, die Hosen werden enger und ich merke die Mutterbänder.
Morgen soll dann die Ausschabung stattfinden.
Heute wird nochmal geschallt, von einem anderen Arzt. Und es ist so schrecklich, ich kann den Gedanken, dass alles ein Irrtum war nicht ersticken. Obwohl ich es mit meinen eigenen Augen gesehen habe, dass es nicht so ist, hofft irgendwas dass heute doch wieder ein Herzschlag da ist. Es ist so bescheuert weil ich ja weiß, dass das unmöglich ist. Und trotzdem werde Ich nachher erneut bitter enttäuscht sein.😢

Ich lasse für alle eine Kerze da, die diesen Verlust auch kennen 🕯

LG🥺

1

Das tut mir wirklich sehr leid!! Und hoffe dass alles schnell geht! Und du ein gutes netz hast was dich auffängt!
Ich kann dich verstehen, ich wollte auch den schnellst weg raus aus der Schwangerschaft, aber ich war schon weiter! Und es hat zum Glück alles ohne Ausschabung geklappt!

Danke für deine Kerze 🕯 und wünsche uns allen bald ein gesundes süßes Baby in den Armen!🍀

2

Hallo mein herzliches Beileid für deinen Verlust. Bei mir wurde letzten Donnerstag un der 12. Woche auch festgestellt das das Herz aufgehört hat zu schlagen obwohl vorher auch alles gut ausgesehen hat. Ich bin nicht mehr ich selbst seitdem und weiß nicht wie damit umgehen soll. Ich hatte am Sonntag dann eine Not Op weil Samstag Nacht starke Blutungen eingesetzt haben von den Schmerzen möchte ich gar nicht erst anfangen zu schreiben. Dieser Druck plötzlich den ich verspürte als ob irgendetwas heraus wollte und was soll ich sagen, keine Ahnung warum habe ich die Hand unten hingehalten und da viel die Fruchthöle mit meinem Krümel heraus ich durfte mein Krümel zwar nicht im Arm halten hatte aber für ein paar Minuten mein kleines Wunder in der Hand halten dürfen. Dieser Moment voller Trauer war so schlimm und doch ein Gefühl voller Liebe und ich konnte mich von meinem Sternenkind verabschieden. Ich wünsche dir sehr viel Kraft in deiner Trauer und fühl dich gedrückt. Entschuldige mich bei allen falls die Ausführung zu Detail reich war. Ich wünsche jedem der diesen Verlust erleben muss alles liebe und das auch wir irgendwann unsere Regenbogen Babys im Arm halten dürfen und uns allen ein Wunder und ein Licht in dieser dunklen und schweren Zeit

3

Liebe Anni,

ich fühle mit dir. Ich habe zwar nie einen Herzschlag gesehen, aber müsste jetzt auch in der 7. oder 8. Woche sein. Mein Zyklus war sehr unregelmäßig, daher weiß man nicht, wann mein Eisprung war.

Ich glaube, dass es normal ist, dass man darauf wartet, dass bei der nächsten Untersuchung festgestellt wird, dass alles ein Irrtum war und man plötzlich einen gesunden Ebryo sieht. Mir geht es genauso, obwohl ich natürlich weiß, dass die Chancen darauf sehr gering sind. :-(

Wie war denn dein Vorgespräch zur Ausschabung? Hast du dich gut aufgehoben gefühlt?
(soweit man das sagen kann)
Um wie viel Uhr ist morgen dein Termin? Ich schick dir viel Kraft und denke an dich!

Ich hab morgen meinen Termin zum Ultraschall und dann das Gespräch zum weitern Vorgehen. Entweder Ausschabung oder Tabletten. Ich weiß nicht, was das kleinere Übel ist #schmoll

4

Es tut mir so leid, dass du das durchmachen musst.
Morgen ist es bei mir 2 Wochen her, dass mein Baby in der 12 Woche gehen musste. Das Herz hat vermutlich erst kurz vorher aufgehört zu schlagen.
Ich kann dich gut verstehen - es ist so schrecklich, sein Baby auf dem Ultraschall zu sehen und genau zu wissen, dass es nicht mehr lebt und doch irgendwie die Hoffnung hat, dass es sich plötzlich wieder bewegt. Meine Frauenärztin hat mir noch ein schönes Ultraschallbild ausgedruckt- als kleine und einzige Erinnerung an unser drittes Baby.
Ich wollte es auch schnellstmöglich hinter mich bringen.
Die Ausschabung war bei mir letztendlich rein körperlich gar nicht schlimm - ich hatte und habe keine Schmerzen.
Ich hoffe sehr, dass wir alle wenn wir körperlich und physisch soweit sind, unser Regenbogen-Wunder im Arm halten.
Eine stille Kerze 🕯 für all die kleinen Sternchen
Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft.
Ich weiß nicht, ob es dir hilft, aber ich merke bei mir, dass es mir jeden Tag wieder ein Stückchen besser geht 🍀
Gerne kannst du mit schreiben wenn du was wissen willst.

5

Ich wünsche dir vom ganzen ♥️ ganz viel Kraft!
Tut mir sehr leid, dass du sowas durchmachen musst.
Passende Worte gibt es dafür einfach nicht.

Ich musste letzten Freitag unser Sternchen in der 11ssw gehen lassen. Ich fand es auch unheimlich schlimm und trauere noch sehr. Komme mir auch noch immer vor wie in einem Alptraum.
Ich habe mich für die Ausschabung entschieden... ich konnte es nicht ertragen... wollte nicht noch lange auf einen Abgang warten müssen.

Egal wie du dich entscheidest, es dauert bis die Wunde verheilt...
Fühl dich fest umarmt ♥️

6

Ihr Lieben,
Es tat so gut all eure Worte und Erfahrungen zu lesen. Vielen Dank, dass ihr sie mit mir geteilt habt.
Mein Aufklärungsgespräch war angenehm. Der Arzt hat sich viel Zeit genommen und war sehr einfühlsam. Er hat mir alles genau erklärt. Auch beim Ultraschall. Leider musste er die Diagnose bestätigen, aber ich habe selber gesehen, dass es vorbei ist. Diesmal ganz bewusst. Und ich konnte mich in Gedanken verabschieden. Danach war ich viel ruhiger und ich fühle mich mit der Entscheidung zur OP gut und in dieser ambulanten Klinik auch sehr gut aufgehoben.
Es ist eine ganz kleine Praxisklinik nur für Frauenheilkunde und ganz geschmackvoll eingerichtet. Nicht so kalt wie in einem Krankenhaus. Außerdem begleitet mich auch eine Hebamme vor und nach der OP.

Ich danke euch für den Austausch.
LG⭐️

Top Diskussionen anzeigen