Windei oder warten ?

Hallo,

Ich war heute bei meinem 2. Ultraschalltermin und wieder war nur eine gut entwickelte, aber leere Fruchthöhle zu sehen. Ich müsste jetzt in der 7./ vielleicht auch Anfang der 8. ssw sein... meine Ärtzin hat mir gleich einen Vorstellungstermin im Krankenhaus gemacht . Gibt es Hoffnung zu warten oder sollte ich es Beenden ? Es ist psychisch nur schwer auszuhalten ...
Leider wurde mir bei keinen meiner zwei besuche Blut abgenommen..

Hat schon jemand solche oder ähnliche Erfahrungen gemacht ?

1

Ich kann dir leider nur von mir berichten

Ich hatte letzte Woche meinen zweiten uw Termin bei 6+4 fh immernoch leer.. Davor war ich bei 5+4 fh leer..

Beim zweiten Termin wurde hcg abgenommen das hatte nur 756...das war am donnerstag am samstag hatte ich wehen des Todes.. Und ab Montag Blutungen und beim fh nurnoch gut aufgebaute schleimhaut zusehen...

Ich drücke dir natürlich die Daumen das du nur nen eckenhocker hast.

Du kannst uns ja gerne berichten.

LG kekscore mit Melina 18 monate und 4 Sternchen im Herzen

2

Oh man ich hab zu schnell getippt

Meinte beim Fa und nich fh nurnoch gut aufgebaute schleimhaut zusehen

6

Ohje das tut mir wahnsinnig leid dir dich! Ich habe immernoch leichte Hoffnungen , aber auch ein schlechtes gefühl....

weiteren Kommentar laden
3

Hey,ich weiß wie sowas sein kann.hatte das letzte Woche so..Bei mir wars aber gleich klar.
Also noch ist ja bei dir nichts beschlossen.Im Krankenhaus macht man ja nochmal einen Ultraschall um sicher zu gehen das es wirklich so ist.dein Blut sowie Urin werden auch untersucht.es kann sein das sie dich ne Woche warten lassen.aber ein geschultes Auge erkennt so ein windei recht schnell.
Achte auch auf deinen körper.bei mir sind zb die brüste von einen Tag auf den anderen wieder kleiner geworden und ich hatte auch Träume die mich drauf hingewiesen haben das ich "nicht mehr schwanger bin" und sowas.Windeier sind garnicht so selten,da hat einfach irgendwas gleich zu Beginn nicht ganz mit der Entwicklung gepasst.Wie gesagt das kommt oft vor heißt aber nicht,dass bei dir irgendwas nicht ok ist oder so.
Ich wünsche dir alles gute und bleib stark.
LG Bianca

4

Hey, ich bin aktuell in der gleichen Situation wie du. Vor zwei Wochen (7ssw) hat man eine FH gesehen aber kein Embryo. Letzte Woche bin ich wegen Rücken Probleme in die Klinik eingeliefert worden. War erst in der Gyn und diese recht komische Ärztin hat sofort gesagt Windei. Mein HCG war auf 42000 und vorgestern auf 41000.

Bin seit gestern wieder daheim und habe bei meiner FÄ angerufen. Nächste Woche habe ich einen Termin. Ich habe keine UnterleibSchmerzen und keine Blutungen. Seit heute tun mir enorm die Brüste weh und ich muss gefühlt alle 15 min auf die Toilette. Mein Verlangen nach Kohlensäure ist schon von Anfang an heftig.

Ich gebe die Hoffnung noch nicht auf. Natürlich bin ich auch deprie wegen der Diagnose und hoffe das es schnell rum ist aber auf der anderen Seite diese Symptome lassen mich noch hoffen. Es gibt ja auch die so genannten Eckenhocker. Bei einer bekannten hat man erst in 9+3 alles gesehen vorher hieß es auch MA.

7

Mir geht es wie dir ... ich möchte alle Hoffnungen noch nicht aufgeben ... 😔
Ich drücke dir fest die Daumen , dass es was wird !

12

Danke schön die drücke ich dir auch. Mit dem hcg das verunsichert mich. Vor 2 Wochen war er auf 6000 und letzte Woche auf 42000. Das heißt er hat sich ordnungsgemäß alle zwei Tage verdoppelt.

Warum bei dir kein Blut abgenommen wurde, wundert mich sehr. Da würde ich an deiner Stelle beim nächsten Termin mal fragen.

5

Hey duuu ich bin gerade genau in der selben situation 😔
Aber das kein Blut abgenommen wurde bei dir ist komisch. Mein Arzt hat mir empfohlen zu warten und kontrolliert den hcg wert ob der steigt.
Vielleicht ist es auch ein eckenhocker....

Bei mir wurde jedoch ein dottersack gesehen deshalb habe ich minimal hoffnung....

Wann hast du deinen nächsten termin beim fa??

Wenn du magst schreib mir privat.

8

Hallo,

Bei mir war in der 7 ssw auch kein Embryo zu sehen und hatte ein schlechtes Gefühl. Bei mir blieben sämtliche Beschwerden aus die ich zu Anfangs kurz hatte. Bei mir wurde aber stetig der hcg kontrolliert. Bei 6000 hats stagniert nur noch ein Anstieg pro Tag um 300 ca. Dann wars eindeutig. Würde drauf bestehen das bei dir der hcg gemessen wird. US allein ist oft nicht aussagekräftig.

Alles Gute

10

Hallo.. tut mir leid für dieses besch**** Gefühl gerade und die Ängste die du ausstehen musst. Bei mir war auch über mehrere Wochen nur eine leere FH zu sehen, HCG wurde erst später kontrolliert. Der Wert fiel leider und auf dem Ultraschallbild wurde es unruhig meinte die Frauenärztin. Hatte dann in der 8 SSW eine FG zuhause. Du kannst noch warten und gucken was passiert, statt direkt zum KH zu fahren, wenn es dir damit besser geht. Kann für mich persönlich sagen, dass mir die Entscheidung total geholfen hat meinen Körper zu vertrauen und mich von meinem Baby zu verabschieden. Alles Liebe für dich.

11

Lieben Dank für deine Worte !
Habe auch schon oft gelesen , dass es gut tut den Körper einfach zu vertrauen und machen zu lassen ... da es mir dadurch aber schon psychisch ehr schlecht geht und ich starke Schwangerschaftssymptome habe , die ich ohne Grund nicht länger ertragen möchte .... kommt für mich nur eine AS infrage . Diese jedoch nur , wenn es wirklich keinen Lichtblick mehr gibt . Ich hoffe , dass mir der kommende erste Termin im Krankenhaus zum gespräch und Untersuchung helfen kann eine Entscheidung zu treffen . Meine FÄ machte mir leider wenig mut.

13

Hallo,

ich war letztes Jahr selbst in dieser nervenaufreibenden Situation. Ich wusste ganz genau wann mein Eisprung war, daher wusste ich, dass ich bei 5 + 0 das erste Mal bei der Gyn war.
Man sah nur eine hochaufgebaute Schleimhaut...
Das nächste mal bei 6 + 0 sah meine eine schöne, runde (leere) Fruchthöhle.
Meine Ärztin sagte, dass sich ggf doch ein paar Tage verschoben hat,wenige Tage würden da schon was ausmachen. (Ich war mir aber sicher, dass es nicht sein kann. Die Hoffnung wollte ich dennoch nicht aufgeben)
Bei 7 + 0 war ich dann wieder bei ihr und die Fruchthöhle war zwar gewachsen aber immer noch leer. Sie sagte, dann dass sie leider von einem Windei ausgeht. Das kommt bei jeder 20. schwangeren wohl mal vor und da ist einfach ganz früh in der Zellteilung etwas schief gegangen. Dennoch haben wir noch bis 7 + 5 gewartet und nochmal geschaut.
Immer noch leer.
Das Warten und Hoffen war wirklich der absolute Horror. Sie sagte dann, dass ich warten kann bis eine Blutung einsetzt, was unter Umständen aber auch Wochen dauern kann. Die Alternative wäre dann die Ausschabung. ich wollte dann mit dem Thema auch abschließen und habe für 6 Tage später (mittwochs) einen Termin in einer Gyn. Klinik bekommen.
Sonntags fingen dann tatsächlich Blutungen an, so dass ich dachte, mein Körper schafft es von allein. Bin dann Mittwoch dennoch zum Termin und wollte schallen lassen und dann vor Ort entscheiden ob ich warte oder eben doch ausschaben lasse.
Der Ultraschall zeigte nach wie vor eine schöne, runde aber leider immer noch leere Fruchthöhle und so entschloss ich mich für die Ausschabung. Diese war (für mich) wirklich nicht schlimm, keinerlei Schmerzen oder Nebenwirkungen danach außer noch leichte schmierblutung.
Diesen Zyklus sollten wir dann aussetzen. Exakt 5 Wochen nach Auschabung bekam ich meine 1. Periode wieder (am 23.12) und zwar extrem stark...also den einen Zyklus auszusetzen war wirkich sinnvoll. Da kam noch einiges mit raus.
Im nächsten Zyklus, also im Januar bin ich direkt wieder schwanger geworden und komme nun am Sonntag in die 14. SSW und bis jetzt sieht alles super aus. Habe bereits 2 Kinder mit meinem Mann (fast 7 und 11, 5) und wir haben uns für einen Nachzügler entschieden. Wir sind beide 37 und ich bin froh, dass ich beide Male (also auch bei dem Windei) im ersten Zyklus wieder schwanger geworden bin auch wenn das erste Mal ja leider nicht gut geendet ist. Aber ich hatte bislang nie Fehlgeburten, war auch bei meinen großen Kindern im 1 ÜZ schwanger und jetzt musste das vielleicht einfach mal sein. Ich weiß es nicht.
Es war schlimm, aber ich hab dann wirklich an die ganzen Frauen gedacht die mehrfach Felhlegburten erleben müssen und dennoch kein Kind im Arm halten dürfen.
Ich war oder bin auf Grund der Geschichte jetzt allerdings auch sehr ängstlich und bin froh wenn ich den Zwerg dann bald hoffentlich spüre :-)

Jetzt bin ich irgendwie doch etwas abgedriftet...sorry.

Ich wünsche dir alles Gute.

LG

14

Vielen lieben Dank für das teilen deiner Geschichte ! Leider kommt das , wie du schon sagtest, öfter vor als man denkt .... schön zu hören , das bisher alles prima verläuft! Ich drücke dir weiterhin die Daumen! Bei mir steht nächste Woche die AS an... ich hoffe , dass es mir danach besser geht und es mir hilft nach vorn zu sehen .

Top Diskussionen anzeigen