FEHLGEBURT NACH LANGEN WEG ZUR SCHWANGERSCHAFT.

Hallo meine Lieben,
Nach fast zwei Jahren üben... Hielten wir endlich einen Positiven Test in der Hand.
Weil wir es nicht glauben konnten machten wir noch einen wieder Positiv die Freude war kaum zu beschreiben.

Ich bekam Schmierblutungen wurde vom Frauenarzt beruhigt das sei normal keine Sorge erst, wenn eine starke Blutung einsetzt ab ins Krankenhaus.
Am nächsten Morgen dann der Schock... Starke Blutungen Schmerzen ab ins Krankenhaus dort konnte nur noch eine Fehlgeburt festgestellt werden.
Als Trost hieß es zum Glück keine Ausschabung nötig.

Wie geht man mit diesem Verlust um?
Ich weine die ganze Zeit und wenn es mal aufhört fange ich gleich wieder an.
Zudem hörte ich von arbeit nur Vorwürfe.. Das ich jetzt krank geschrieben bin.
Das ist alles zuviel...

Entschuldigung für den langen Text...

1

Hallo, es tut mir furchtbar leid, was du durchmachst. 😕
Bei mir war es ähnlich, wir hatten es ewig versucht und als es endlich klappte hörte das Herzchen einfach auf zu schlagen.
Das du viel weinst ist normal und richtig. Es wird weniger, aber der Schmerz wird bleiben. Ich brauchte damals gute 2 Wochen Zeit für mich, hab mich auch von allem abgeschottet. Danach musste ich reden, egal mit wem, aber ich habe es vielen Menschen mitgeteilt weil es mir half es so besser zu verarbeiten. Ich habe auch mit meiner Ärztin gesprochen, das ich psychisch noch nicht wd arbeitsfähig bin. Somit hatte ich genug Zeit mich zu erholen. Was ich damit sagen möchte, höre nicht auf das was die bei der Arbeit sagen. Viele haben sowas nicht erlebt und können sowas nicht nachvollziehen.. denke einfach erstmal nur an dich🍀

2

hey!


mir geht es ähnlich...wir haben einen sehr langenhagen weg hinter uns mit einigen stolpersteinen! nach zwei jahren üben fürs zweite kind blieb meine regelmäßige mens aus - sst aber am anfang negativ! da ich selbst in einem labor arbeite hab ich gestern mein bhcg im blut gemessen, es war positiv, aber niedrig - heute kam die blutung! ich weiß nicht mal, ob man das überhaupt fg nennt?! vor unserem sohn hatte ich leider auch 2fg!! ich hatte jetzt wenig hoffnung, trotzdem bin ich traurig!!

ich wünsch dir alles gute!!
oft wird man direkt im zyklus nach einer fg sofort wieder schwanger, war damals bei mir auch so...das gibt mir ein bisschen hoffnung und eben dass das schwangerwerden doch noch funktioniert 🙏🏻

3

Tut mir leid, dass du das erleben musstest. Gib dir etwas Zeit. Wir hatten das auch - allerdings nach 4 Jahren Kinderwunsch. Ich habe am ersten Tag geweint wie verrückt, aber bin dann möglichst schnell zum Alltag übergegangen. Und vor allem hab ich mir gesagt, dass es trotz der ganzen Sch*** ein Fortschritt ist. Ich wusste, es kann klappen, wir waren so weit wie noch nie gekommen. Das hat mir unglaublich Mut gemacht. 4 Monate später wurde ich wieder schwanger und erwarte in reichlich 2 Wochen unser Wunder :-) Versuch nach vorn zu schauen. Alles wird gut. Ich wünsche dir nur das Beste!

4

Auch mir tut es für dich leid, dass du das durchmachen musst.
Ich kann mich den letzten Kommentaren anschließen:
Hör auf dich und mach das was dir gerade gut tut und hilft, alles andere ist erst einmal zweitrangig (auch der Unmut von Seiten deines Arbeitgebers).
Nimm dir die Zeit die du brauchst und lass die Emotionen ruhig zu. Die Trauer sucht sich ihren Raum und auch wenn es sich jetzt im Moment nicht so anfühlt: es wird besser, mit der Zeit, Schritt für Schritt.

Uns ist es sehr ähnlich ergangen. Wir haben nach 1,5 Jahren des Übens im Januar diesen Jahres eine Fehlgeburt in der 11. Woche erleben müssen. Die ersten beiden Wochen nach der Ausschabung waren das Schlimmste was ich bisher erlebt habe. Die Trauer hatte mich fest im Griff. Es wurde von Woche zu Woche besser, auch wenn es immer mal wieder gute und schwere Tage oder Momente gibt.

Wichtig ist, dass du deinen Weg findest, der sich für dich gut anfühlt. Ganz gleich, ob du das Bedürfnis hast dich einzuigeln und für dich zu sein, ob du das Bedürfnis hast zu reden und dich auszutauschen oder ob du das Bedürfnis hast schnell wieder in den Alltag zu finden. Da gibt es kein richtig und kein falsch. In so einer Phase ist alles erlaubt was dir für den Moment hilft.

Fühl dich gedrückt! Ich wünsche dir ganz viel Kraft!

5

Hallo, es tut mir leid das du das auch durchmachen musstest... wir haben es 11 Monate versucht und dann hat’s geklappt. Bevor ich meinen ersten Termin haben konnte bei meiner FÄ hatte ich in der 7 SSW einen natürlichen Abgang.(am 05.07.20) Ich war im Krankenhaus und dort wurde mir gesagt das da nichts mehr ist ... ich muss sagen ich habe Geheult, geheult und noch mehr geheult. Ich war wütend auf die Welt, auf alle in meiner Umgebung und sogar neidisch auf die Frauen auf der Straße die mit einem Babywagen unterwegs waren. Aber das hat nachgelassen... Nimm dir die Zeit du darfst weinen, du darfst sauer sein, du darfst alles !! Ich habe nach einer Woche wieder gearbeitet und das hat mich abgelenkt und ich bin wieder in meinen Alltag gekommen. Weinen muss ich manchmal immernoch... ich habe eine Schatulle gekauft wo ich meine positiven Tests reingetan habe und das Geschenk was ich meinen Partner gegeben hatte als ich ihm erzählte das wir schwanger sind ( es war ein Schnuller versteckt in Zeitungsmüll, er musste mehrere öffnen und dachte ich vereppel ihn das er eigentlich kein Geschenk bekommt bis er den Schnuller gefunden hat) und die Schatulle hilft mir dabei Abschied zu nehmen. ❤️☘️ Fühl dich gedrückt !

Top Diskussionen anzeigen