Die Angst kommt.

Ich hatte am 5.5 meine FG.

Bei der FG hatte ich bei 4+4 und 4+5 einmalig Mini SB und am 5+0 fing die Blutung an und bei 5+1 hab ich meinen Krümel ganz verloren.
Bei 5+0 war der 10 er SST schon wieder negativ.


Heute bin ich nun Wieder bei 4+4 und die Angst kommt. Hab heute morgen einen 10er Test gemacht und er ist noch genauso stark wie beim letzen Test (ES+13). Ich weiß nicht, ob das Maximum von dem Test erreicht ist. Aber schwächer ist er nicht geworden. Würde er wieder in 3 Tagen negativ, wäre er ja heute schon schwächer oder? Für Freitag (4+6) hab ich meinen ersten FA Termin. Der ist natürlich keine Garantie das es diesmal klappt. Aber vielleicht beruhigt er ja.

Was möchte ich jetzt eigentlich genau? Ich weiß es gar nicht. Vielleicht Erfahrungen, vielleicht auch einfach nur die Sorge los werden.

Meine Chance das es gut geht liegt bei 50/50. denn bei mir liegt ein Gendefekt vor, der nur das Männliche Geschlecht betrifft. Ein Männlicher Embryo wäre schwer Behindert/nicht lebensfähig. Verliere sie immer in der 6 SSW (also ab 5+0).

1

Erfahrungen habe ich keine, aber bist du dir sicher, dass das Risiko bei dir 50% beträgt? Dann müsste dein Gendefekt ja auf beiden homologen Chromosomen liegen. Dann wärst du aber wohl auch nicht lebensfähig. Ich vermute also stark, dass nur eines der Chromosomen betroffen ist und der Defekt rezessiv ist. Dich also nicht einschränkt und auch eine Tochter nicht einschränken würde. Du hättest damit ein Risiko von 25% auf einen nicht lebensfähigen Jungen, 25 % auf einen gesunden Jungen, 25% auf eine gesunde Tochter und 25 % auf eine gesunde Tochter, die den Defekt trägt.
25 % ist immer noch hoch, aber vielleicht beruhigt es dich ja, dass es schon mal keine 50 % Chance ist, sondern 75 %.

2

@ mama.wutz: Deine Rechnung gilt für Defekte, die auf den nicht-Geschlechtschromosomen liegen. Wenn der Defekt auf dem X-Chromosom liegt, von dem Jungs ja nur eins haben, stimmt meines Erachtens die 50-50-Rechnung. Oder liege ich da falsch?

4

Du hast aber ja zwei x Chromosome. Wohl ein gesundes und ein defektes. Ansonstem wärst du ja ebenfalls betroffen und nicht nur Trägerin.
Nun bekommt die Eizelle eines dieser Chromosome ab und das ist ja dann entweder das gesunde und alles ist ok oder das defekte. Chance deinerseits 50 %.
Wenn nun das gesunde x mit dem y deines Mannes zusammen kommt, wird es ein gesunder Junge, wenn das defekte mit dem y zusammen kommt ein nicht lebensfähig Junge. Bei XX ein Mädchen, je nach Eizelle gesund oder Trägerin.
Das macht 4 verschiedene gleichverteilte Möglichkeiten und somit ein Risiko von 25%.

weitere Kommentare laden
3

Zeig doch mal den Test! Vielleicht geht da wirklich nicht mehr.

6
Thumbnail Zoom

Oben ES+13 und unten heute Es+ 18 (4+4). er ist meiner Meinung nach schon mal nicht schwächer und das ist ja eigentlich schon mal gut.

7

Sieht gut aus, ja! :-) Welcher Test ist das? Vielleicht geht da wirklich nicht mehr Strich. Ich drücke dir wirklich so sehr die Daumen, dass es dieses Mal bleiben darf!

weitere Kommentare laden
9

Ich wünsche dir alles erdenklich gute. Bei mir ist es leider genauso. Das fing bei meiner Uroma an und verfolgt mich ebenfalls da ja leider vererbbar. Mädchen bekommen wir aber Jungs müssen uns verlassen. Ich habe mittlerweile auch 4 FG gehabt und es war jedes mal ein Junge. Man hofft mit jeder neues ss das es ein Mädchen wird. Ich drücke dir ganz fest die Daumen

12

Wo es bei mir her kommt weiß ich nicht.

Ich sage zwar immer Hauptsache Gesund. Das Geschlecht ist mir egal. (Wäre es vom Grundprinzip her auch) aber insgeheim ist halt der Wunsch nach einem Mädchen um es behalten zu dürfen.

Weißt du wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, es deinen Töchtern vererbt zu haben?

Wie ist eigentlich die genaue Bezeichnung für diesen Defekt? Ich hab dieses Fachchinesisch damals nur halb verstanden.

13

Die Wahrscheinlichkeit liegt sicherlich bei 100 Prozent das meine Tochter betroffen ist.

Uroma :1 Totgeburt Junge , 2 gesunde Mädchen
Oma: 1 Torgeburt Junge, 2 gesunde Mädchen
Mama: 2 Späte Aborte 15.ssw Jungs, 1 gesundes Mädchen
Tante: 3 FG Jungs, 2 gesunde Mädchen
Ich: 1. Abgang 13. Ssw Junge, 4 weitere FG früh Jungs, 1 gesundes Mädchen

Es verfolgt uns... leider.
Den Namen kann ich dir leider auch nicht nennen. Ist ein Gendefekt

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen