2 Verluste.

Hallo ihr Lieben.. ich bin nervlich einfach nur noch am Ende. Im Juli hatte ich einen Abgang in der 5ssw. Letzten Donnerstag den zweiten bei 7+6. Das schlimmste an Nummer 2 war dieses schreckliche Blutbad was sich im Badezimmer... das ich mein Baby auf dem Papier hatte.. also die gesamte Fruchthülle.. warum ich meine Babys nicht halten konnte ist unklar.. es gibt einen Verdacht doch das spielt keine Rolle.. ich komme damit einfach nicht zurecht.. einen gemeinsamen Sohn von fast 5 Jahren haben wir..
Gerade ist meine Schwiegermutter hier stampfend und wütend aus der Wohnung. Sie wollte mir unbedingt bei irgendwas helfen... Betten frisch beziehen.. sie sagte nach dem Abgang vom Baby solle ich nicht zu viel machen.. der Spruch saß tief und ich sagte ihr das sie dies nicht tun soll ich kann das alleine. Naja wie sie ist, abgerauscht und sauer.. ich durfte mir von meinen Mann anhören das mein Verhalten nicht ok war.. aber ich bin es leid Tag ein und Tag aus von ihr daran zu erinnert werden was letzten Donnerstag passiert ist.. ich kann keine Babys sehen.. Gott bei FB bekomme ich das Planke kotzen wenn eine Schwangere rumheult das ihr ja so schlecht ist und sie nicht weiter weiß... am liebsten würde ich bösartige Kommentare druntersetzen.. Gott ich erkenne mich selbst nicht wieder wie verbittert ich seit diesem Tag bin.. ich hasse frisch gebackene Eltern die mit ihren Babys spazieren gehen.. bitte sagt mir das ich nicht alleine bin.. ich bin doch eigentlich gar nicht so
. Normal würde ich mich auf das Baby meiner besten Freundin stürzen doch sie wimmel ich seit dem Tag ab.. sie will für mich da sein doch ich könnte nur noch schreien... ging es euch auch so?😭😭 wir wollten endlich komplett sein.. mein Mann hatte letztes Jahr einen schweren Arbeitsunfall wo ich kurze Zeit nicht wusste ob er noch lebt.. wir wollen doch nur endlich wieder glücklich sein.. komplett mit unserem Prinzen...

1

Fühle dich gedrückt! Es tut mir leid, dass es dir passiert ist!
Ich kann dir nicht sagen, ob es normal ist, aber ich verstehe dich sehr gut, weil ich mich auch so gefühlt habe. Nach meinem ersten Verlust habe ich auch alle Babys und frisch gebackene Eltern gemieden. Es war sehr schwer, denn gerade erst hat meine Schwester entbunden. Ich liebe meinen Neffen sehr, aber damals fiel es mir sehr schwer Zeit mit ihr oder ihm zu verbringen. Ich wollte jedes Mal am liebsten Schreien. Ich reagierte extrem darauf wenn jemand erzählte, wie wenig Schlaf er/sie wegen dem neugeborenen kriegt. Ich habe mich für meine Gefühle geschämt und konnte nicht verstehen wieso ich aufeinmal so bin. Nach einer Zeit verstand ich, dass es der Riesenschmerz war, der mich damals so veränderte. Als der Schmerz nachließ, wurde es auch besser. Bei dem zweiten Verlust ging es mir fast genauso, nur weniger heftig, weil ich schon eine kleine süße Tochter habe. Sie hat mir Trost gegeben.
Lass deine Gefühle zu... Die Zeit heilt, man vergisst aber nie. Denke verstehen kann dich nur jemand, der auch das gleiche erlebt hat. Es wird besser, aber es braucht Zeit.

Ich wünsche dir sehr, dass du bald dein zweites Kind im Arm halten kannst! Alles Gute

2

Ich kann dir sehr gut verstehen - ging mir genauso und ich habe auch 2 FG hinter mir. Das Leben ist ungerecht und gerade die Mütter die rumheulen wie schwer es doch ist bzw die Schwangere die kleine Wehwechen dramatisieren machen mich wütend! Ich war eine Weile krankgeschrieben und Kollegen fragen mich völlig ungeniert, ob ich schwanger wär und ich könnte sie anscheien und heulen zu gleich und muss es dann weglächeln. Es ist immernoch schwer, aber ich kann dir versprechen, dass es leichter wird. Bei dir ist es noch so frisch und du hast genug Kummer , fühle dich nicht schlecht dafür sondern lass es zu und raus. Deine Schwiegermutter wird verstehen, dass du dich in einer Ausnahmesituatution befindest und wenn es dir besser geht könnt ihr das klären wenn es überhaupt notwendig ist. Ähnlich ist es mit deiner Freundin.

3

Tut mir sehr leid. Ich kenne das Gefühl, habe schon 4 Verluste hinter mir, von 2 biochemischen SS einen frühen Abgang und einer stillen Geburt in der 16. SSW aber auch 3 gesunden Kindern - nach 3.5 Jahren Kinderwunsch vor der 1. SS (Sicher die schwierigste Zeit). Leider gehören FG dazu, wird mir immer wieder gesagt. Aber ich sage mir immer wieder, wenn es schonmal geklappt hat weiss der Körper ja wie man schwanger wird und es wird wieder klappen...🙏🙏🙏

4

Guten Morgen,

mein Beileid zu deinem Verlust.🕯😥
Und du bist nicht alleine und du bist und reagierst auch völlig normal. Mir ging es genau so. Auch wenn ich dir nicht helfen kann, aber eines ist sicher, es wird wieder besser, es wird leichter, versprochen. Wir haben haben drei Fehlgeburten in Folge innerhalb eines Jahres hinter uns und wir haben nun aufgegeben, ich habe mich letzte Woche sterilisieren lassen, da ich es nicht mehr ertrage unsere kleinen Engel immer wieder gehen lassen zu müssen. Ich glaube nicht direkt an Gott oder so, aber ich sage mir, das etwas, sich einen anderen Weg für uns ausgedacht hat und ich gehe davon aus das er anders aber trotzdem schön sein wird. Zwei Tage nach der Sterilisation hat mein Partner ein Haus angeschaut, unser perfektes Zuhause und es hat tatsächlich geklappt , wir haben auf unser Gebot den Zuschlag bekommen. Klar ist das kein Vergleich, aber es ist trotzdem ein gutes Gefühl das endlich, nach dem Scheiß Jahr auch mal etwas gut läuft.

Das hilft dir wahrscheinlich alles nicht wirklich weiter in deiner momentanen Gefühlswelt. Das kenne ich, aber ich möchte dir aufzeigen, das der Schmerz irgendwann, und zwar wenn du bereit bist, erträglich wird. Mir hat auch sehr geholfen immer etwas bei mir zu haben was mich an meine Sternchen erinnert. Ich habe eine Halskette mit einem Stern dran. Wenn die Gedanken trübe werden dann nehme ich den Stern in die Hand und es geht besser. Ach ja und ich habe Post von Sternenzauber und Frühchenwunder e.V. bekommen. Eine gemeinnützige Organisation die ich bei Facebook angeschrieben habe. Seitdem haben wir wunderschöne kleine Kostbarkeiten die uns an unseren kleinen Schmetterling, Svea und Stella erinnern. 🥰⭐

Ganz viel Kraft🍀🍀🍀

5

Liebe katha,

deine Verluste tun mir leid!
Fühl dich gedrückt!

Deine Gefühle/Reaktionen sind in der Situation normal, weil sie deine Art sind mit dem Geschehenen zurechtzukommen.
Es wird mit der Zeit besser werden und dann wirst du bestimmt auch wieder Hoffnung/Kraft haben um weiterzumachen mit der Erfüllung des Kiwus.

Es ist schwer, ich weiß auch gerade nicht, wie ich wieder richtig glücklich werden kann, wenn es nicht mehr klappen sollte.
Bei mir ist es keine Wut, eher Traurigkeit wenn ich Kugelbäuche und frische Babys sehe. Muss mich im Moment immer zusammenreißen, damit ich nicht losheule.
Gott sei Dank habe ich im Freundeskreis und in der Familie gerade keine Schwangeren und keine neuen Babys.... kann das auch gar nicht mehr ertragen seit der letzten FG...

Hatte 01/17 FG in der 6. SSW, 10/18 biochemische SS nach Icsi, 03/19 MA mit AS in der 12. SSW und 09/19 MA mit AS in der 10. SSW...
Bin schon 41, also sind bei uns die FG's altersbedingt....und irgendwann muss ich den Kiwu aufgeben wegen dem Alter...

Zum Glück habe ich mit 29 und 32 problemlos 2 wunderbare Kinder bekommen dürfen ...


Wünsche dir alles Gute und natürlich am meistrns bald ein gesundes Baby!

6
Thumbnail Zoom

Liebe Katha,

Dein Verlust tut mir sehr leid, es ist eine schreckliche Zeit, die ihr als Familie gerade durchmacht. Wir haben auch eine 3j Tochter und ich musste leider in der 8 SSW inkl Ausschabung unser Sternchen gehen lassen. Danach ging es mir psychisch auch nicht gut, hab viel geweint.
Aber schon 1 Woche später ging ich mit meinen Kollegen zum Wandern, 2 Tage mir Übernachtung.
Körperlich war es ein Gewaltakt, mein Kreislauf war am Ende, ich bin eigentlich ein schlanker sportlicher Typ, aber ich bin fast vor Erschöpfung gestorben, als ich oben war, mein Unterleib tat mir weh. Keiner wusste Bescheid.
Aber als ich dann oben auf dem Berg war, hab ich ein glückliches Gefühl in mir gehabt, ich habe mich selber überwunden, meine schlechten Gedanken verjagt, wieder Kraft gehabt, nach vorne zu schauen.
Dabei ist dieses Bild entstanden.
Ich kann dir nur raten, was nur für dich alleine zu machen, kleine Auszeit, werde mit dir erst selber klar. Dein Umfeld kann nichts für dieses Unglück. Du schaffst es!

Top Diskussionen anzeigen