Ergebnis der Humangenetik nach 3.FG

Ihr Lieben,

heute, am Stichtag meines 2. Sternchens, habe ich das Ergebnis meines Sterns (MA in der 10.SSW mit AS im Juni) aus der Humangenetik bekommen. Leider ohne Arztgespräch, nur durch die Sekretärin.
Die Chromosomen sind alle normal, ohne Befund. Eine Genmutation kann man dadurch allerdings nicht ausschließen.

Was soll mir das nun sagen? Dass mein Mann und ich grundsätzlich "gute" Chromosomen weitergeben? Hat jemand von euch Ahnung und kann das Ergebnis beurteilen?

Es wäre ein Mädchen geworden, weiß ich seit heute. Das hätte ich mir so sehr gewünscht:(((

Liebe Grüße,
Nani

1

Hey das tut mir schrecklich leid, ich bin selber mit im Club. Wir lassen jetzt alles durchchecken, hast du noch andere Untersuchungen gemacht? LG ❤️

2
Thumbnail Zoom

Hallo,
ich denke, dass soll heißen, dass das Kleine keinen Chromosomendefekt hatte.
Es humangenetisch keinen Grund für das Sterben der Kleinen gibt.

Ich kann dir ja mal unseten Befund anhängen.

LG

3

Wir hatten uns im Januar beide im gleichen Labor untersuchen lassen, da es 2 Jahre nicht klappte mit dem Schwangerwerden.
Dabei kam heraus, dass bei uns beiden an den Chromosomen nichts Auffälliges zu finden war. Wir also keine Träger von irgendwelchen Defekten sind, die den unerfüllten Kinderwunsch erklären würden...

Die Trisomie 14 unseres 3. Sterns ist mit hoher Wahrscheinlichkeit meinen alten Eizellen geschuldet....:-(

Top Diskussionen anzeigen