Warten, warten, warten

Hallo, ich muss mir meinen Kummer einmal von der Seele schreiben. Letzte Woche Montag war ich rechnerisch bei 6+4, Fruchthöhle und Dotter zu sehen, sollte gestern zur Kontrolle kommen. Die Ärztin entdeckte zwei Fruchthöhlen, eine leer in der andren war der Dotter gewachsen aber kein Herzschlag sichtbar bei 7+6. Also Verdacht auf eine gestörte Schwangerschaft und es wurde zur Sicherheit Blut abgenommen. Ich hatte für mich damit gerechnet, dass es wieder das Ende bedeutet. Gerade kam der Anruf, der Hcg Wert hat sich mehr als verdoppelt, wobei sie sagte, sie hätte einen höheren Wert erwartet. Sie kann also trotzdem nicht ausschließen, dass es doch in Ordnung ist. Nun muss ich morgen nochmal zur Blutkontrolle und Montag nochmal zum Utraschall. Sie ließ mir die Wahl zum Krankenhaus zu gehen oder ihr die Kontrolle zu überlassen. Da ich ihr vertraue habe ich gesagt, ich möchte es von ihr überwachen lassen. Nun stehe ich wieder da und habe Hoffnung und frage mich ob es doch gut ausgehen kann. Vielleicht gibt es jemanden, der Ähnliche Erfahrungen gemacht hat und mir sagen kann, wie es ausgegangen ist. Natürlich kann ich wieder nur warten und hoffen und das macht mich verrückt. Liebe Grüße

1

Liebe kaddas,

Ich würde wirklich noch ein bisschen warten. Ich hatte damals einen Eckenhocker der sich in der Falte und hinter dem Dottersack versteckt hat. Der Embryo war da schon 1.8 cm groß. Also wie man sieht gibt es nichts was es nicht gibt. Nun stell dir mal vor du bist noch gar nicht so weit und dein Baby ist gerade mal ein par MM groß und versteckt sich .. nicht alle Ärzte finden auf Anhieb. Natürlich kann es auch anders ausgehen aber solang das hcg in Ordnung ist kann man noch hoffen. Alles liebe dir ❤

2

Danke für deine liebe Nachricht 😊 natürlich habe ich auch schon an das große Drama und einen Eckenhocker gedacht aber warum findet sie einfach keinen Herzschlag? Das war ist alles so dermaßen verwirrend und langsam werde ich eh bekloppt weil man natürlich auch Gewissheit haben möchte aber jedes Mal heisst es wieder warten. Schon alleine die letzten 9 Tage zu warten waren die Hölle und nun wieder warten...Wäre am liebsten doch in die Klinik gefahren damit mal geschaut wird aber die Ärztin sagte, dort würde man auch nichts anderes machen.

3

In der Klinik haben sie aber bessere Geräte. Wo mein Embryo damals nicht gefunden wurde bekam ich eine Überweisung in die Klinik. Diese haben dann den Eckenhocker ausfindig machen können.

weitere Kommentare laden
8

Ich drück dir fest die Daumen, dass alles supi ist

9

Ich hatte keine 2. Fruchthöhle, aber bei mir hat man 7+6 damals bei meinem Sohn nur Fruchthöhle und Dottersack gesehen. Davor immer nur eine leere FH. Der Eisprung war klar. Vom Gyn damals festgestellt und Ovus. Also da konnte sich nix verschoben haben. Dann in der 9ssw war alles da. Mein kleiner Schatz mit Herzschlag und allem dran. Bei der Schwangerschaft davor war es auch so. Nur, dass damals nach dem ganzen Warten und gebibber das Herz in der 11ssw aufhörte zu schlagen. Also ich kenne beide Szenarien und dieses Warten, Hoffen und Bangen. Und ich drück dir die Daumen. Meine Gyn war immer zuversichtlich als sie sah wie der HCG sich entwickelt hat ☺️. ❤️

10

Liebe Jule,
vielen lieben Dank für deine liebe Nachricht. Sowas macht natürlich richtig Mut. Morgen habe ich den Termin und egal wie es ausgeht, ich hoffe mittlerweile einfach auf ein Ergebnis. Egal wie es nun ausgeht, 14 Tage Ungewissheit sind ganz schön anstrengend für die Nerven und die Stimmung. Ich wünsche mir natürlich ein Ähnliches Wunder aber frage mich natürlich wie oft sowas vor kommt und wie oft es dann tatsächlich schief geht.
Liebe Grüße,
Kaddas

11

Liebe Kaddas,
Gibt es was neues ?

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen