Als ob der Verlust nicht schlimm genug wäre

.... flattert heute die Kündigung ins Haus.
Ich hatte zwar eh Probleme im Job. Mein Chef war cholerisch und hat mich angeschrien und während der ss Terror gemacht. Nach der Fehlgeburt gab ich etwa zwei Wochen gebraucht um klar denken zu können. Hab ihm das mitgeteilt und nun die Kündigung.
Kein liebes Wort als ich gesagt hab das ich ss bin und keine Anteilnahme nach der Fehlgeburt.
Auf der einen Seite wollte ich da eh nicht wieder hin... Ich bin seit Mitte August krank.
Aber ich bin menschlich sehr enttäuscht.

Eigentlich weiß ich gar nicht warum ich das schreibe...

1

Hallo 👋🏼

dein Verlust tut mir sehr leid . Ich kann verstehen das du dich erst rappeln musst .
Dann noch die Kündigung.
Kopf hoch es kommt sicher etwas besseres .

Lg Nadine

2

Hallo liebes,
Wie weit warst du denn ?
Nach einem spätabort hast du 4 monate kündigung schutz! War bei mir genauso. Alles nach der 12 woche zählt dazu. Also lass das prüfen. Wenn du so spät warst bis du laut MuSchu geschützz.
Ich hab mich diese 4 mobate krank schreiben lassen , scheis auf krankengeld. Bin gesund geworden und habe in ruhe nqch einem neuen job gesucht.

Lg Meli mit leo und henning im Herzen und Babyboy im Bauch

3

Hallo,

Danke für deine Antwort,

Ich war in der 11. Woche als es festgestellt wurde. Und in der 9. Woche hatte das Herzchen aufgehört zu schlagen. Mein Chef war von Anfang ganz schlimm zu mir, ich weiß gar nicht warum er mich eingestellt hatte. Als ich ss wurde, hätte ich ein bv ab der 12. Woche bekommen. Dazu kam es leider nicht.
Er hat mir das Leben ab Bekanntgabe der ss noch schwerer gemacht... Telefonrerror vom feinsten... Uvm.
Ich bin schon seit Mitte August krank, wegen psychischer Belastung am Arbeitsplatz.
Nun hab ich ihm von der FG berichtet und zwei Tage später die Kündigung.
So unmenschlich.
Gott sei Dank drei Monate Kündigungsfrist. Ich bin den Rest auch noch krank.

Lg

4

Das ist wirklich scheisse.. ich habe das aucj durcb nach meinem spät abort.

Aber sowas zeigt dir und auch anderen in der situation nur das es so richtig ist. Vei so einem chef möchte man nicht arbeiten. Jnd das sollte man aucj nicht.
Ich wünsche dir alles erdenklich gute.

Lg Meli mit leo und henning im Herzen und Babyboy im Bauch

5

Hallo,
Es tut mir sehr leid was dir wiederfahren ist... dazu die kündigung. ABER dein Arbeitgeber darf die derzeit nicht kündigen.... solange du krank bist! Lass das prüfen von einem Anwalt.
VG

6

Das ist leider ein Irrtum.
Krankheit schützt vor Kündigung nicht.
Es ist mir aber ehrlich gesagt ganz recht mittlerweile, weil der Chef echt schlimm war.

Lg

7

Mein aufrichtiges Beileid. Ich hatte das vor ca. 10 Jahren. Zuerst fg . Was fuer ein Schock. Die Welt blieb stehen und fuer alle anderen lief die Zeit weiter. 5 Wochen danach Kuendigung. Ein halbes Jahr spaeter blieb meiner Tochter in der 10. SSWoche das Herz stehen. Ich war am Ende. Wie konnte das alles in 1 Jahr passieren. Ich druecke dir ganz fest die Daumen. Mittlerweile habe ich 4 Kinder hier bei.mir auf der Erde. Und 2 Engel im Himmel. Die hoffentlich uns hier unten gut beschuetzen. Viel viel viel Kraft.

Top Diskussionen anzeigen