Wann nach MA wieder hibbeln?

Hallo ihr Lieben,

bis jetzt war ich lange Zeit nur stille Leserin, ich habe aber die Hoffnung, dass es mir helfen könnte also versuche ich mal mein Glück.

Im Juni habe ich im 2. Zyklus nach absetzen der Pille positiv getestet. Bei 8+7 haben wir dann das erste mal das kleine Herzchen von unserem Knubbel schlagen sehen. Wir waren voll mit Glück und konnten es garnicht glauben 😍

Bei 11+6 dann die niederschmetternde Diagnose: Missed Abortion, das Herz meines Babys hatte einfach nicht mehr geschlagen. Am nächsten Tag ging es direkt zur Ausschabung, Ergebnis der Untersuchung: Mein Baby ist wohl schon in der 9. Woche gestorben, Grund waren chromosomale Unstimmigkeiten.

Jetzt zu meinem eigentlichen Anliegen:

Der Kinderwunsch ist seit dem ins Unermessliche gestiegen. Es fühlt sich falsch an zu verhüten während man sich nichts sehnlicher wünscht als Schwanger zu sein. Wann habt ihr nach Ausschabung wieder angefangen zu hibbeln? Meine erste Periode nach Ausschabung ist jetzt gerade vorbei.

Es tut mir leid für den langen Text 🙈

1

Huhu!

Es tut mir leid, was du gerade durchmachen musstest :-( Ich hoffe, ihr habt es einigermaßen bewältigt und startet nun wieder.

Ich selbst habe vorgestern eine AS gehabt, nachdem am Dienstag an 8+3 das Herz nicht mehr geschlagen hat. Bei uns ist die Entwicklung wohl in der 7.Woche stehen geblieben.

Ich habe direkt hier einen Beitrag gestartet und die selbe Frage gestellt. Vllt schaust du da mal, ich habe viele Antworten erhalten. Wenn deine erste Periode da ist, könnt ihr meiner Meinung nach wieder starten! Mein FA meinte 2-3 Monate warten, die Ärztin im KH sagt, der Körper wird schwanger, wenn er wieder bereit ist.

Nachdem ich die ganzen Rückmeldungen bekommen habe: Wir werden garnicht verhüten. Wir haben 13 Zyklen gewartet, bis ich schwanger geworden bin. Entweder ist die Schleimhaut schon wieder gut und fit und es nistet sich was ein oder eben nicht. Das lasse ich meinen Körper entscheiden.

Liebe Grüße! :-)

2

Hallo,
ich hatte bei meiner allerersten Schwangerschaft auch eine MA mit Ausschabung.
Mein Gyn war da sehr entspannt und hat gesagt, der Körper wird schwanger, wenn er wieder bereit ist. Wir haben gar nicht verhütet und ich wurde im zweiten Zyklus nach der AS wieder schwanger.
Diesmal ging alles gut, ich hatte allerdings ab der 6.SSW Blutungen aufgrund eines Hämatoms. Da hat dann auch der eine oder andere geunkt, das läge bestimmt daran, dass wir zu früh wieder gestartet hätten. Kann aber keiner wissen, ich denke eher, es war Zufall... und letztendlich haben wir unsere Tochter gesund und munter bekommen.
LG und alles Gute!

3

Hey...
Erst einmal fühl dich gedrückt.
Ich hatte eine Ma 2016 im Januar.War genauso wie bei dir.Der Arzt hat mir eine Pille für 3 Monate verschrieben damit mein Zyklus sich reguliert. Ich habe sie nur im Januar genommen.Im Februar erste Blutung und im März war ich wieder schwanger. Ich wollte einfach nicht verhüten das fühlte sich falsch an.Jetzt hatte ich einen frühen Abgang und werde direkt den ersten Eisprung nutzen.

4

Was dieses Thema angeht bin ich inzwischen zwiegespalten. Wir haben uns an die Empfehlung gehalten und 2 Zyklen pausiert. Im 3. danach (also insgesamt 5.) bin ich wieder schwanger geworden und habe in der 8. Woche leider wieder diese niederschmetternde Diagnose erhalten.
Andere hingegen haben nicht pausiert, sind direkt wieder schwanger geworden und es ist gut ausgegangen. Vielleicht weiß der Körper doch selbst, wann die Zeit reif ist?!? Und dafür, dass es dann gut ausgehen wird, bekommt man leider auch keine Garantie! 😓 Man kann nur guter Dinge bleiben und das beste hoffen...und den Glauben in seinen Körper nicht verlieren. Wünsche Dir ganz viel Glück! 🍀✊🏼🍀✊🏼🍀

5

Wir hatten am 17.08. eine AS, wir wollten auch zwei bis drei Zyklen warten, und vor ein paar Wochen war mir übel, dann wären wir beim Arzt und nun bin ich auch direkt wieder schwanger ohne Periode, wir haben etwas zu später angefangen zu verhüten. Nun soll es so sein :), bisher sieht alles gut aus, Schleimhaut laut meinem Arzt ist nicht anders als bei jeder anderen Frau auch.

LG.

6

Hallo,
Darf ich fragen woher du das mit der chromosomalen Störung erfahren hast? Wurde der Embryo anschließend untersucht? Habe nun leider meine 2. Ausschabung hinter mir. Beide Male hat das Herz aufgehört zu schlagen ... aber mir wurde gesagt, dass soetwas nach einer Ausschabung nicht untersucht wird. Hätte mir nämlich gewünscht den Grund zu erfahren.
Habe nach der ersten Ausschabung übrigens wie empfohlen die erste Periode abgewartet und bin dann direkt wieder schwanger geworden ... leider hat das Herz wieder aufgehört zu schlagen. Habe gehört, dass man direkt im Anschluss schneller schwanger wird, weil der Körper noch auf Schwangerschaft eingestellt ist, aber weiß nicht ob’s stimmt. Dieses Mal möchten wir vorher erst zum Genetiker, da ich mir große Sorgen mache. Wünsche dir alles Gute!

7

Tut mir leid, dass du das auch durch machen musstest und dann gleich zwei mal 😥

Es wurde direkt zur Untersuchung eingeschickt, habe da auch nicht mit gerechnet aber die machen das wohl immer so 🤷‍♀️ knapp eine Woche später hatte ich dann das Ergebis.

Top Diskussionen anzeigen