Fehlgeburt, danach Risiko Ss?

Hallo,

Ich hatte eine fehlgeburt und damals trotz Tätigkeit im Büro ein Beschäftigungverbot. Ist es so dass ich automatisch in der neuen SS wieder ein Beschäftigungsverbot aufhrund Risiko Ss wegen der vorigen Fehlgeburt bekomme? Trotz Tätigkeit im Büro vom Hausarzt

1

Automatisch wird man idR weder als risikoschwanger eingestuft, noch ins BV geschickt. Wenn alles richtig läuft, wird immer! individuell geprüft, welche Voraussetzungen erfüllt sind. Das kann sich ja von Monat zu Monat ändern.

2

Wenn es eine frühe FG war, also in den ersten 12.-13.SSW wirst Du nicht als Risiko Schwangere eingestuft im der Folgeschwangerschaft. Als Risiko Schwangere wird man erst eingestuft wenn man ein sehr späten FG oder eine Totgeburt hätte..

5

Aber nur weil man als Risiko schwanger eingestuft wurde, heißt es nicht, dass es ein automatisches BV gibt.
Ich hatte eine Totgeburt und bin nach dem Mutterschutz normal arbeiten gegangen.
Nun bin ich mit unserem Folgewunder schwanger und weil es keine Risiken für mich und das Kleine gibt, bin ich immer noch am arbeiten. Bald ist es zum Glück geschafft...
Normalerweise bekommt man vom FA nicht mehr so schnell ein BV.

Liebe TE, Tut mir leid, für deinen Verlust...

3

Hallo Lunabe,

Es tut mir leid, dass du eine FG hattest.
Darf ich fragen, wie weit du warst und weshalb das BV ausgesprochen wurde? Man wird nicht automatisch als risikoschwanger eingestuft, wenn man eine FG hatte. Da spielen noch andere Faktoren mit rein.

Liebe Grüße
Emansara

4

Also man ist ja schon ab 35 Risikoschwanger. Das ändert außer vllt ein Kreuz im Mutterpass Nix. Aber eine FG führt zu einem weiteren Kreuz und man wird Risikoschwanger eingestuft. Das bedeutet aber nicht, man bekommt ein BV.
Ich hatte 3 FG in Folge, und wäre trotz Risikoschwangerschaft nicht im BV.

Top Diskussionen anzeigen