Doofe Frage: SSW bei Fehlgeburt

Ihr Lieben, ich habe mal eine Frage. Ich hatte diese Woche eine verhaltene Fehlgeburt und ich würde gerne wissen, ob es richtig ist, wenn ich sage, dass ich eine Fehlgeburt in der 12. Woche hatte? Diagnostiziert wurde sie ja schon 1,5 Wochen früher Ende der 10. Woche. Der Entwicklungsstand meines Embryos war damals bei ca. 8. Woche stehengeblieben. Die Frage beschäftigt mich sehr!

Es fühlt sich falsch an, wenn ich sage, das ich in der 10. Woche eine Fehlgeburt hatte. Der tatsächliche Vorgang war ja erst später. Andererseits war ich ja nicht mehr "richtig" schwanger, somit wäre es auch komisch die SSW weiter zu zählen. Oder?

Entschuldigt die doofe Frage...

Viele Grüße,
Junimond

Hey hatte ich auch....Diagnose haben wir bei 11+3/4 erhalten...stehen geblieben ist es auch in der 8SSW...
AS hatte ich dann bei 11+5/6...ich spreche von meiner FG in der 12SSW...

Wünsche euch alles gute!

Mache es so, wie es sich fuer dich richtig anfühlt.

Mach das was sich für dich am richtigsten anfühlt. Für die nächste SS ist es sicher leichter die 8. SSW sie Kopf zu haben, auch wenn der eigentliche Abgang später war.

Bei mir war drei Tage vor der Diagnose noch alles tip top und der Abgang dann die nächsten drei Tage. Für mich ist der Tag der Diagnose das Ende der SS gewesen.

Ich war in der 12.Woche beim Arzt (mit Ausschabung am gleichen Tag) und da war das Baby schon (geschätzt) 3 Wochen tot. Ich sage, dass ich eine FG in der 12.Woche hatte und manchmal sage ich auch dazu, dass das Baby da schon 3 Wochen tot war.

Top Diskussionen anzeigen