morgen darf ich mein baby abholen....

hallo!
nach 8 wochen bitteren kampfes um die sterblichen überreste darf ich morgen zum bestatter fahren, und diese endlich abholen :-). ich hatte kurz vor weihnachten eine AS nach MA in der 14. ssw :-(. mein wunsch war, unser kind (10 g + schleimhaut nach der AS) hier bei uns begraben, womit ich aber riesige schwierigkeiten hatte, obwohl dies an vielen großen kliniken deutschlandweit gang und gäbe ist. dort, wo ich zur ausschabung war, nicht. dort war ich ein präzedenzfall, was ich gar nicht sein wollte. nach vielen, vielen gesprächen, einschalten 2er bestatter, eines vereins, einer seelsorgerin und sogar eines rechtsanwalts (von der pathologie aus) haben wir nun nach 8 langen wochen gewonnen und dürfen die asche unses kindes ganz legal hier bei uns zu zweit in aller ruhe bestatten. wir haben es bei uns an einem wunderschönen ort, den nur wir kennen, der uns wichtig ist. ich habe ein wenig angst vor der bestattung ansich und den tränen, die fließen werden, der trauer, die noch einmal hochkommen wird um das, was war und das, was hätte sein können - aber wir werden es schön gestalten mit lichtern und liebe. und irgendwie freue ich mich auch, dass das kind und auch wir endlich frieden finden, ruhe einkehrt, kraft für neues entsteht. es hat mich sehr belastet in den letzten wochen, nicht zu wissen, was wird - und einfach aufgeben wollte ich nicht, ich habe immer gesagt, ich kämpfe um dieses kind, solange es irgendwie geht.
und nun, morgen, ist der tag, da ich es wiederhaben darf :-)#heul.
da morgen valentinstag ist, der tag der liebenden, (okay, normalerweise gebe ich nichts auf diesen tag) und das baby noch keinen namen hat / hatte - fändet ihr es sehr kitschig, wenn wir es "valentinchen" nennen würden? quasi als ersatz für valentin (männlich) und valentina (weiblich)? das ist mir vorhin in den kopf gekommen - und werde die idee nachher mit meinem mann besprechen...mal sehen,was er davon hält.
ich freue mich auf eure worte :-)!

1

Hallo du Liebe,
ich freue mich sehr für Euch, dass Ihr Euch mit Eurem Wunsch durchsetzen konntet - und wie schade ist es, dass man um so eine Herzensangelegenheit noch kämpfen muss... :-(
Schön, dass Ihr den Abschied von Eurem Valentinchen so gestalten könnt, wie Ihr es Euch wünscht. Macht euch richtig Luft, lasst alles raus, denn nun habt Ihr wirklich alles für Euer Krümelchen getan, was möglich war. Es wird sicher traurig werden, aber auch ein schönes Fest der Liebe und des Lebens - denn aus Eurer Liebe ist dieses kleine Leben entstanden.

Ich wünsche euch, dass Ihr dann zur Ruhe kommen und Euch wieder der Sonne und der Zukunft zuwenden könnt.

Herzlich, tatzel #liebdrueck

2

Hallo,
ich freue mich sehr für euch,daß ihr nun alles nach euren Wünschen gestalten könnt.
Und "Valentinchen" finde ich überhaupt nicht kitschig,das ist ein sehr schöne Idee!
Fühl dich lieb gedrückt #liebdrueck

Selma

3

Hallo, von ganzem Herzen wünsche ich dir alles Gute! Der Kampf hat sich auf jeden Fall gelohnt, auch wenn es noch winzig war ist es doch euer Kind. Ich hatte Ende 2011 eine spontane Fehlgeburt in der 8. Woche und habe mein Sternchen auch an einem wunderschönen Ort im Garten begraben. Anfang 2011 hatte ich eine Fehlgeburt wo es entsorgt wurde und das war ganz schrecklich. Sich richtig zu verabschieden, mit Respekt und Würde macht das Trauern leichter. Ich wünsche dir ganz viel Kraft, fühl dich gedrückt und Valentinchen finde ich klasse. Tania mit Bauchmaus 13+1

4

Hallo,

ihr habt mein vollstes Mitgefühl, dass ihr euer Sternchen gehen lassen musstet. Ich finde es wunderschön, dass ihr einen Platz für euer Valentinchen habt, an dem ihr trauern könnt.

Die Idee finde ich überhaupt nicht kitschig sondern sie hilft ungemein, die Trauer zu verarbeiten. Meine Therapeutin, bei der ich seit der stillen Geburt unseres Tim, geb. in der 24. SSW war, hat mir geraten, einen neutralen Namen für die kleinen Sternchen zu suchen.

Unser letztes Sternchen, welches wir am 24.01. in der 9. SSW verloren haben, heißt Lovis. Die Idee kam von meinem Freund. Der Name ist neutral und es erinnert uns an Love. Es ist in Liebe entstanden und wir haben uns voller Liebe auf das Kleine gefreut.

Valentinchen finde ich eine sehr schöne und passende Idee.

Alles Gute und viel Kraft

Babydestiny mit drei Erdenkindern und fünf #stern

5

Hallo,

Ich finde es schoen, dass ihr das geschafft habt und nun einen wuerdigen Abschiede von Valentinchen nehmen koennt.

Ich habe leider nicht so viel Erfolg gehabt. Mein Sternchen wollte ich zumindest bei einer Sammelbestattung verabschieden, aber selbst das wurde mir verweigert und ich bin sehr traurig darueber. Das KH hatte vergessern mir die nowendigen Unterlagen vorzulegen...,
so wurde das kleine Wesen nicht ueberfuehrt, sondern wohl gleich eingeaeschert:-(
Ich habe tagelang das KH mit Anrufen und mails "bombardiert" und gestern kam der niederschmetternde Anruf-da nuetzen mir auch keine Entschuldigungen mehr.

Sag deinen Zwerg auf Wiedersehen und erinnere dich an die schoene gemeinsame Zeit. Ich wuesche euch von Herzen alles Gute.
lg Peggy

8

#heul
ich drücke dich

10

danke

6

Hallo,
fühl dich lieb gedrückt.
Valentinchen ist ein wunderschöner Name!
Ich wünsche dir ganz viel Kraft für den morgigen Tag.

Lieben Gruß
Weibuke mit 2 Kinder an der Hand und 2 Sternchen im Herzen

7

Hallo!

Wow, das ist echt sehr schön! Ich freue mich mit euch.

Ich kann verstehen, dass du etwas Angst hast. Ich kenne das Gefühl. Meine Zwillingsmädchen Jana und Talina kamen ja auch still zur Welt, in der 25. Woche. Da sie weit unter 500g wogen, wars ja dem Gesetz nach auch noch nicht selbstverständlich, dass wir sie bestatten konnten. Aber in dem KH wo wir waren, war das überhaupt keine Diskussion, wir hatten sogar Wahlmöglichkeiten. Wir haben unsere Mädchen auf dem Friedof in unserem Ort bestattet, fünf Minuten Fußweg von uns aus. Ich kann jederzeit hin und das war und ist sehr sehr wichtig für mich. Den Tag der Bestattung habe ich auch entgegengezittert, ich hatte große Angst davor. Aber der Tag war so wichtig. Danach wusste ich, sie sind angekommen, sie haben ihre Ruhe und ich konnte anfangen aufzuarbeiten. Dann kam erst die große Trauer und eine schwere Zeit, es war nun endgültig und es wurde einem mehr bewusst was passiert war. Aber es musste sein und es war richtig so.

Ich wünsche euch eine schöne Bestattung nur unter euch zweien mit eurem Baby. Ihr habt nun die Möglichkeit, ich find das sehr sehr schön. Ihr könnt alles so herrichten wie ihr es möchtet, habt immer einen Platz wo ihr euer Kind besuchen könnt. Ihr werdet merken, wie wichtig das ist und wie erleichternd es ist, wenns vorbei ist. Man macht einen Punkt irgendwie, aber wie gesagt, die Trauer und Aufarbeitung fing damit bei mir zumindest erst an. Trotzdem war es schön, die Kinder endlich bei uns zu haben.

Alles Liebe für euch!
Ich würd mich freuen, wenn du von eurer kleinen Zeremonie berichtest.

Manja

9

Es ist toll das ihr das durch bekommen habt.
Wir hatten auch schwierigkeiten unsere Mia Isabella (stille Geburt in der 22SSW) zu beerdigen lassen, also ein normales einzelnes Grab.
Sie verstarb am 14.12 und am 22.05 war dann endlich die Beerdigung,

Auch wir haben es geschafft, sie selber beerdigen zu dürfen, für einen nen tollen Preis.

Kämpfen lohnt sich manchmal.

Wünsch dir für heute alles alles Gute.

LG
Diana

11

Hallo,

ich wünsche Euch viel Kraft für morgen und ich habe großen Respekt vor Deinem und Deines Mannes Durchhaltevermögen! Schön, dass ihr Recht bekommen habt! Eigentlich darf das heutzutage gar keine Frage mehr sein! Ihr seid die Eltern, ihr habt das Recht zu bestimmen, wo Euer Kind hinkommen soll! Werdet ihr es auch eins Familienstammbuch eintragen lassen?

Valentinchen finde ich eine total schöne Idee! Paßt super!

Ganz liebe, leise Grüße
Sabine mit Lara-Sophie (8 J.) und Oliver (22 M.) fest an den Händen und zehn klitzekleinen #stern und Sternchen Lukas (15. SSW) unvergessen und tief im Herzen

Top Diskussionen anzeigen