Freunde haben Kind verloren, wie helfen

Guten Abend, ich habe vorhin erfahren, dass gute Freunde am 28.1 Ihr Kind in der 26. SWW per Kaiserschnitt entbunden haben. Der Kleine konnte leider nur 2 Stunden leben#heul ich habe das vorhin per Sms erfahren. Ich habe geschrieben, dass es uns wahnsinnig leid tut und wir jederzeit gerne helfen. Ich würde gerne irgendwas schicken. Hattan eine liebe Karte gedacht und wollte eine Decke nähen mit dem Namen des Kleinen. Geht das zu weit. Ich weiß nicht wie ich den beiden gegenüber treten soll... ich habe zwei gesunde Kinder... vermute sie wollen uns erstmal nicht sehen, aber ich möchte mitteilen, dass wir mittrauern. Könnt ihr mir vielleicht helfen?

1

Hallo,

Schön das du die Gedanken machst,wie du deinen Freunden dein Mitgefühl zeigen könntest.
Die Idee eine Karte zu schicken finde ich sehr gut.
Die Idee mit der Decke weniger gut,den das Kind lebt leider nicht mehr,und es könnte sie nur noch trauriger machen als sie es ehe schon ist,weil sie da nicht mehr ihr Kind reinhülen kann.
Wenn du ihr etwas schenken möchtest,dann finde ich die Idee,ihr ein Armband mit einem Sternchen zu schenken und eventuell den Namen des Kindes reinzugravieren,dann hätte sie vielleicht ein gutes Gefühl ihr Sternchen ganz nach an sich zu tragen.

Was aber viel wichtiger ist,
Deine Freundin braucht jetzt jemandem der für sie da ist,ihr zuhört und das nicht nur einmal.
Mir hat es gut getan,das meine Freundin fast jeden Tag kam.Manchmal hatte ich das Bedürfnis zu reden und manchmal eben nicht.Sie war dann einfach da,hat mich liebevoll umsorgt,für mich gekocht.......,allein das Gefühl nicht allein zu sein hat mich sehr beruhigt.

Versuch einfach soweit es deine zeit zu lässt für deine Freundin da zu sein,den die nächsten Monaten werden für deine Freundin und ihren Mann sehr hart sein.
L.G

2

Hallo!

Ich kann jetzt nur von mir ausgehen, aber ich habe mich damals über jede kleinste Kleinigkeit gefreut, die von Familie, Freunden und Bekannten kam. Meist waren es Karten, Bücher, etwas Geld für Grabschmuck, Gedichte und selbst gemalte Bilder. Zur Bestattung gab es Blumengestecke und Dinge die ins Grab hineingetan wurden. Es waren Kleinigkeiten, aber für mich waren sie ganz groß und sehr wertvoll. Daher finde ich deine Idee gut. Ich habe mich über jede Aufmerksamkeit gefreut, für mich gabs kein "Zuviel". Wenn dir dein Herz und dein Geühl sagen, es ist richtig so, dann mach es auch. Hauptsache ist, dass man sich nicht zurückzieht. Dass man sich einbringt und da ist. Klar ist es sehr sehr schwer für sie und erstmal braucht sie Abstand vielleicht, auch weil du Kinder hast. Ich selber kenne das Gefühl auch, aber dennoch wusste ich, wie wichtig die Freunde sind und wie sehr ich ihr Mitgefühl brauchte. Mit einem kleinen Geschenk machst du einen Schritt auf sie zu und sie werden sich zurückmelden und wissen, dass du da bist. Mehr kannst du nicht tun.

Manja

3

Ich finde diese Idee echt schön!
Hätte man mir damals so etwas gemacht, ich bin mir sicher, ich hätte mich um Anteilnahme gefreut. Die Decke hätte ich meinem Kind mit auf den Weg gegeben.
Du kannst ja nichts dafür deine Kinder auch nicht, ruf Sie an, rede mit ihr, sie wird dir sagen was sie möchte oder nicht. Du musst dich aber auch trauen zu fragen.
Sei nicht böse wenn sie kein Besuch haben mag.

Ich kann nur von mir schreiben, ich hätte mich um jedes offene Ohr gefreut, um eine Freundin die nicht so tut als wäre nichts gewesen, noch mehr!
Bei mir war es so, alle zogen sich zurück, Familie tat so als hätte es meine Tochter nie gegeben, zum Schluss standen wir Eltern allein da bei der Trauerfeier, mehr "Unterstützung" hätte mir geholfen.

Lg und alles gute :-)

4

ich find die idee mit der decke auch nicht so schlecht. aber nur wenn du es schnell schaffst - ich denke, dass sie ihr baby lieber in diese decke hüllt als in eine einfach gekaufte ...

#kerze für den kleine #stern

5

Hallo,

die Idee mit der Decke finde ich sehr gut...als meine Tochter still geboren wurde, hat eine Bekannte mir auch eine Decke genäht.

Es ist eine rosa Patchworkdecke und in der Mitte ist der Name und das Geburtsdatum von unserer Tochter.

Diese Decke ist mein Heiligtum...sie liegt bei uns im Schlafzimmer und wird als Tagesdecke ausgelegt.

Sie ist unvergessen und zeigt auch unserer Familie...in unserem Herzen lebt sie weiter.

Rede mit deiner Freundin über ihr Kind...welchen Namen hat es, wie hat es ausgesehen.Gehe mit ihr ans Grab....das schönste für eine Sternenmama ist es, wenn ihr Kind nicht verschwiegen wird.

LG Daniela

6

schließe mich den anderen an. mir ist noch eingefallen das vielleicht eine art tagebuch auch nicht schlecht wäre. manchmal kann man nicht reden und sollte dennoch den kummer aus der seele schreiben.

ich wünsche deiner freundin viel kraft.

lg

7

Es tut mir so leid für deine Freunde. Wir haben ähnliches durch.

Über so eine Decke und eine liebe Karte hätte ich mich sehr gefreut. Zeigt sie doch, daß jemand sich wirklich Mühe macht und an unser Kind denkt.

Wir haben von Willow Tree diese Figur gekauft:

http://www.willowtree-online.de/p/536680870/willow-tree-our-gift-unser-schatz-von-susan-lordi

Gibt es aber noch andere schöne. Sie drückt das aus, was wir fühlen.

Das ist jemand, den ich aus einem anderen Forum kenne. Ich hab mir dort so ein hübsches Teelicht bestellt mit dem Namen unserer Tochter:

http://de.dawanda.com/shop/webcadesign

Oder vielleicht wäre so eine Hülle für eine Grablampe etwas. Weiß ja nicht, wie das Kleine bestattet wird (Einzelgrab, Familiengrab oder Sammelbestattung).

http://de.dawanda.com/shop/grablichthuelle

Hab keine Angst den Namen des Kindes auszusprechen, auch wenn bei Ihnen Tränen kommen. Wenn sie in dem Moment nicht reden wollen, werden sie es dir sagen. Aber es tut so unendlich gut, wenn jemand den Namen ausspricht und sich traut etwas zu sagen, auch wenn es nur ein "Es tut mir unendlich leid, ich weiß gar nicht, wie ich dich trösten kann" ist.

9

Hallo!
Eine Freundin von mir hat letztes Jahr ire Tochter in der 30. SSW verloren. Ich habe eine Kugel-Sternenlampe bei dawanda ( siehe http://de.dawanda.com/product/28030933) mit dem Namen ihrer Tochter bestellt. Als Geburtsgeschenk. Die macht ein ganz tolles Licht. Sie hat sich sehr darüber gefreut, vor allem darüber, daß wir Ihren Verlust ernst nehmen.
Hör Ihr einfach zu, wenn sie von ihrem Sohn sprechen will.

LG

Top Diskussionen anzeigen