FG mit Absaugung: Muss ich wirklich 3 Monate warten?

Hallo,
am Do haben wir erfahren das unser Baby nicht mehr lebt:-(. Es hat sich nicht weiterentwickelt. Rechnerisch war ich so in der 9. Woche. Passiert ist es wahrscheinlich schon in der 7. Woche.
Ich habe schon 2 gesunde Kinder.
Natürlich habe ich das noch nicht verarbeitet und bin immer noch sehr traurig.
Habe am Mittwoch eine Absaugung. Meine FÄ hat mir dazu geraten, es ist wohl danach besser als eine Ausschabung und ich muss nicht in KH. Wird von ihrer Kollegin in einer Tagesklinik gemacht. Sie hat mir auch geraten 2-3 Monate zu verhüten- habe jetzt aber auch gelesen, dass das nicht mehr aktuell ist und man sofort wieder Schwanger werden darf.

Wer hat Erfahrungen??

Danke
Mausbaermama

1

Guten Morgen,

erst einmal tut es mir sehr leid, dass dir das auch passiert ist!

Mir ist es vor 1 1/2 Wochen passiert, ich war genauso weit wie du!
Es war allerdings meine erste Schwangerschaft!

Es sagt dir jeder was anderes und im Internet liest man auch alles!

Ich habe mit mir nun ausgemacht, dass ich meinem Körper kurz Zeit lasse zum Erholen und wir im Dezember, nach 2 Zyklen wieder anfangen werden zu üben!
Natürlich würde ich auch am Liebsten wieder anfangen, aber ich kann das Geschehene dann denke ich nicht richtig verarbeiten und würde es dann eher schnell verdrängen!
Aber das muss jede Frau mit sich selbst ausmachen, ab wann sie sich wieder bereit dafür fühlt.

Dir wünsche ich für Mittwoch alles Gute! #klee

Liebe Grüße
schneckli

2

Hallo,

dazu hört und liest man ständig andere Aussagen, auch die Ärztemeinungen darüber gehen sehr auseinander.

Viele FÄ empfehlen mindestens 2 oder besser 3 Monate zu verhüten, andere raten sogar noch zu 6 Monaten Pause.
Meine FÄ rät mit AS zu 2-3 Monaten Pause, ohne AS nur 1 Mens abzuwarten.

Es gibt keine Garantie und keine Sicherheit, dass es mit längerer Pause beim nächsten Mal gutgeht, auch muss Frau nicht sofort schwanger werden, so dass automatisch eine Pause eintritt, die länger als geplant sein kann.

Es wurde hier vor kurzem dazu ein interessanter Artikel verlinkt, den verlinke ich jetzt auch mal:

http://www.muschel.net/?q=node/21

LG
Anja

3

Habe auch im nachhinein oft gelesen, dass eine Absaugung besser sei. Hätte ich das mal ehr gewusst.

Ich werde es erst im Dezember/Januar wieder versuchen, auch wenn es schwer fällt, aber ich habe mir diese lange Zwangspause nun selbst auferlegt.

Meine AS in der 10SSW war Mitte Juli 2010.

Mein FA sagte 3 Monate Pause.

Nun habe ich aber letzte Woche erst die zweite Windpocken-Impfung sowie Keuchhusten und letzten Monat MMR bekommen
und alles aufgefrischt, weil als ich schwanger war in der Schule meines Großen Windpocken waren und ich große Angst hatte.
Wenigstens diese Angst möchte ich für die nächste SS ausschliessen. Nach der Impfung muss man auch 3 Monate warten!

Ich hatte schon zwei Mal wieder meine Mens, einmal 26 Tage nach der AS und dann wieder 28 Tage später und daran hab
ich auch gesehen, dass der Körper noch nicht wirklich soweit sein kann, denn die Blutungen waren sehr sehr stark. So starke
Blutungen hatte ich noch nie, selbst Nachts hat es so stark geblutet, dass ich morgens in Blut geschwommen bin.
Ich denke es ist schon gut sich dem Körper ein wenig Zeit zu können. Hätte ich direkt wieder versucht und wieder eine FG z.B.
würde ich mir große Vorwürfe machen.

Aaaaaber es gibt auch sehr viele Gegenbeispiele, wo es im ersten oder zweiten Zyklus sofort wieder geklappt hat und
wo alles gut gegangen sind... aber manche hatten nach der FG auch direkt wieder eine FG und es wurde gesagt, dass die
Gebärmutterschleimhaut noch nicht soweit war. Meistens wie ich las hatten diese Frauen dann schon einen frühen Abgang.

Jeder muss für sich selbst entscheiden wann Körper und Geist wieder bereit sind.

Ich drücke allen hier ganz fest die Daumen. #klee

LG

4

Hallo ihr Lieben,

ich hatte Anfang Juli eine Eileiterschwangerschaft & unser #stern musste in der 9.SSW raus operiert werden. Das war alles sehr hart für uns, da es die erste Schwangerschaft war & voll geplant.

Meine FÄ sagte dass wir 2-3 Zyklen auf jeden Fall warten sollen, natürlich wenn ich bereit dafür bin. Aus Bekanntenkreisen weiß ich, dass es bei einer gleich nach dem 1. Zyklus wieder geklappt hat. Ich denke der Körper & man selbst sollte sich bißchen Zeit lassen um alles zu verarbeiten.

Unser Wunsch ist immernoch da, allerdings hab ich so Angst, das wieder was verkehrt laufen könnte.

Ich wünsche dir ganz viel Glück & Kraft #liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen