gibt es eine vorahnung??

hallo ihr lieben!

weiß noch gar nicht so, wie ich anfangen soll...

eigentlich gehöre ich nicht hierher, aber weiß nicht wo sonst anfragen.
und ich möchte hier niemandem zu nahe treten!

hab da ein ganz komisches problem, und eigentlich doch keins. kennen einige vielleicht.

also, ich bin ss, jetzt in der 17.ssw. meine 5.ss, wobei baby Nr 3 irgendwann vor der 7. woche aufgehört hat zu leben (hatte damals in der 7.ssw einfach extrem starke mens und in der gebärmutter war nichts mehr auffindbar). für mich war das zwar schmerzhaft, aber ok. habe die einstellung, dass ein kind gehen darf, wenn es will. habe also nur kurz getrauert. (anders wäre es wohl gewesen, wenn ich mich schuldig gefühlt hätte wegen? alkohol,...)

ich kenne die sorgen, die wohl jede frau (schwangere) v.a. in der frühschwangerschaft hat (in der sie das baby/die tritte noch nicht spürt), dass etwas mit dem kind sein könnte...
wobei ich da sehr wenig dran denke. ich hab diese sorge seeehr selten und steiger mich da auch nicht rein. habe eigentlich ein gut funktionierendes bauchgefühl;-) das mir dann immer positives vermittelt.

so und jetzt ist es so, dass ich das baby schon seit der 14. ssw spüre (1.kind 15.ssw, 2. kind 17.ssw, 3.kind 13.ssw). mehrmals täglich, und immer intensiver, wie auch bei den andern, daher bin ich mir so sicher.

jetzt habe ich komsiche träume, dass ich nicht mehr ss bin, dass das baby nicht mehr da ist.
vor 2/3 tagen wollte ich meine hebamme anrufen um einen untersuchungstermin auszumachen, und dachte irgendwann in dieser zeit plötzlich: wenn das baby in meinem bauch sterben/tot sein sollte (?) dann will ich es zu hause gebären. (meine 3. tochter war eine wundervolle hausgeburt - mit dieser hebamme, wir planen wenn nichts dagegn spricht das auch bei diesem kind). diesen gedanken hatte ich ohne trauer, wehmut oder so. eher, wie man das nächste mittagsessen plant...
erst am tag darauf ist mir dieser satz bewußt geworden, und auch, dass ich das baby nun schon (heute) 3 tage nicht gespürt habe. da ist zwar ab und zu so ein bauchblubbern (könnte auch der darm sein), aber nicht diese typischen sanften tritte.
nun bin ich kein mensch, der schnell in panik fällt, überstürzt (weil was sein könnte, obwohl ja alles ok ist) zum arzt fährt...

aber ich frage mich, was da los ist. es ist ja noch sehr früh, viele schwangere spüren in der zeit noch gar nichts, das baby kann sich drehen und es kann ganz normal sein. (deswegen bei mir auch keine panik). aber einfach so eine traurigkeit.

ich weiß, ihr könnt da nix tun (außer mir raten: zum arzt)!

aber vielleicht kennt ja die ein oder andere das? so ne vorahnung oder so?

glg do#blume

1

Hallo,

also ich würde dir raten bei einem unwohlen Gefühl gleich zum Arzt zu fahren.
Ich war in solch einer Situation nur schon in der 32. Woche. Ich hatte so ein komisches Gefühl und habe bewusst die ganze Zeit auf tritte gewartet und als sich am Aben immer noch nichts tat fuhr ich ins krh. Leider war es zu spät und er ist von mir gegangen.

Ich denke das dein Inneres versucht dir was mitzuteilen, darauf solltest du hören!
Hoffe das alles in bester Ordnung ist und bleibt und wünsche euch alles gute.

lg lanchen

2

Hm, ich hatte einen Spätabort, auch, nachdem ich mein Kind schon gespürt hatte und ich hatte unbewusst wohl auch einige Vorahnungen, auch wenn ich immer der Meinung war, alles wird gut.
Ich glaube aber, es bringt dir jetzt sehr wenig, wenn ich oder andere hier von ihren Erfahrungen berichten, denn letztendlich würde das ja dein Problem nicht lösen, sondern eher verstärken.
Ich denke, du solltest einfach den Arzt oder die Hebamme einfach mal drauf schauen lassen, um beruhigt zu sein.
Die Wahrscheinlichkeit einer späten Fehlburt ist äußerst gering.

LG

3

ihr lieben!

danke euch für eure antworten!

habe jetzt einfach mal ne ganze zeit dagelegen und einfach in mein bauh reingehört. werde morgen die hebamme treffen und fragen. wenn sie da nichts machen kann (also die herztöne noch nicht abhörbar sind oder so), werde ich noch zum arzt fahren. sonst müßte ich ma schluß noch am woe ins KH... (wegen doch noch aufkommender panik...)

schönen abend noch!

4

Hallo,

wie geht es Dir heute?

Liebe Grüße Gimba

5

hallo

ich hatte heute soo viel um die ohren, komm erst jetzt dazu hier zu schreiben....
hatte eine schlimme, schlaflose nacht (wegen dollen zahnschmerzen). und als ich heut morgen um 5 endlich einschlafen konnte (für eine stunde), da war ich mir sicher, alles ist gut.
meine hebamme war heute mittag da. aber ich war eigentlcih schon sehr ruhig. hab nicht mal drangedacht, meine sorge anzusprechen... (hat mein mann gemacht). sie hat dann mal nach den herztönen gesucht. und gefunden:-)
dem zwerg geht es gut. entweder hab ich einfach mal nix gespürt, oder der zwerg war nachtaktiv... danach (nach hebammenbesuch) war er dafür für ein paar stunden ziemlich aktiv#huepf

#dankeich danke euch ganz doll! für eure worte und nachfragen!
ich drück euch und wünsch euch was!!!

#herzlichdo

Top Diskussionen anzeigen