Krankschreibung nach Fehlgeburt

Hallo zusammen,

musste jetzt vier Wochen nach einer Fehlgeburt doch noch eine Ausschabung über mich ergehen lassen. Diese wurde am Donnerstag stationär vorgenommen, freitags wurde ich wieder entlassen. Weiß einer, ob man hiernach nochmal krankgeschrieben wird? Fühle mich zum arbeiten derzeit noch nicht wirklich in der Lage.
Gruß

1

Hallo,

das kommt ein wenig auf Deinen FA und auch den Zeitpunkt Deiner FG an. Also eine Woche bekommst Du sicherlich nochmal, aber wenn es noch länger sein soll, dann muss er dies so allmählich bei der KK begründen und das machen wirklich nur sehr nette FÄ.

Wünsche Dir alles Gute und viel Kraft.

LG

Birgit

2

Hi,
also ich war nach der AS nicht stationär durfte gleich wieder heim aber war anschließend 2 Wochen krankgeschrieben und das hat echt gutgetan !!!
Liebe Grüsse und alles Gute!

3

Hallo,
normalerweise wird man krank geschrieben. ich war noch eine ganze woche danach krank geschrieben.was auch gut war.
lg jacqueline

4

Hallo,
bei mir war es auch so ,ich wurde auch eine Woche krankgeschrieben.

lg Manuela

5

Ich war nach meiner AS 2 Wochen krankgeschrieben. 3 Tage von der Tagesklink und den Rest durch meinen FA. Körperlich ging es zwar nach 3-4 Tagen wieder gut, aber seelisch braucht ich etwas länger.

6

Hallo,

ich hatte mich damals 1,5 Wochen krankschreiben lassen. Meine AS war mittwochs und der Arzt fragte mich, wie lange ich krankgeschrieben sein will. Ob die Woche reichen würde, also 2 Tage. Ich war am Boden, für mich war diese AS das schlimmste, was mir bisher passiert war und ich sagte ihm, wenn er mich nicht die nächste Woche auch noch krankschreiben würde, würde ich sowieso zum Arzt gehen. Ich bin psychisch einfach nicht in der Lage gewesen. Das sah er und hat mich 1,5 Wochen krankgeschrieben, die ich auch absolut gebraucht habe.

Wenn Du nicht in der Lage bist, dann laß Dich krankschreiben. Ich verstehe gut, wie Du Dich fühlst.

LG

Top Diskussionen anzeigen