Unendlich traurig nach Frühgeburt und Tod meines Sohnes

Hallo!
Ich bin ganz neu hier - und leider aus einem traurigen Grund. Habe nach einer Listeriose-Infektion mein Baby in der 26 SSW verloren. Das hat mir deutlich gemacht, dass man noch so vorsichtig sein kann und einem trotzdem schreckliche Dinge passieren können. Möchte natürlich niemandem Angst machen, suche nur nach irgendeiner Form von Trost unter Leidensgenossinnen.

1

Hallo Sternchen,

tut mir sehr leid für dich und dein Baby. Hab heute nach einer FG im Januar erfahren, dass meine Blutwerte wieder nicht stimmen. Auch wenn es nicht mit deiner Trauer vergleichbar ist, fühl ich mit dir und wünsche dir, dass du bald einen Weg findest nach vorne zu schauen.

Ganz liebe Grüße!
dismu

2

hallo,Schade immer wieder zu lesen,das es auch anderen passiert.
ich habe 1998 mein Sohn Tom in der 38W verloren.

Plazenta war verkalkt,Kind ist erstickt.
leider nahm meine FA meine Beschwerden nicht war:-[ und ich ließ mich abwimmeln.

Wünsche Euch viel Kraft um dieses zu überstehen.
Redet viel,oder schließt Euch einer Selbsthilfegruppe an.

Mal kerzen für unsere #stern Kinder #kerze#kerze

L.G Tina#liebdrueck

3

Hallo sternchen2607,

es tut mir sehr leid, dass dir auch so etwas Schlimmes widerfahren ist! Wir haben unser Mäuschen am 17.08. in der 27. SSW still verloren. Woran es gelegen hat, wissen wir leider noch nicht.
Bitte, kannst du mir kurz erklären, was eine Listeriose-Infekton ist? Von einer Infektion sprach der behandelnde Professor bei uns nämlich auch. Danke!

Ich wünsche dir ganz viel Kraft! Fühl dich #liebdrueck

Viele Grüße

eule79 + #stern Milena

5

Hallo eule79!

Auch für dich tut es mir sehr leid, was dir passiert ist! :-(

Von Listeriose liest man in fast jedem Schwangerschaftsbuch, aber es ist trotzdem sehr selten, dass man sich infiziert. In den schlauen Büchern steht immer etwas von einer Therapie mit Antibiotika, aber mir haben die Ärzte gesagt, dass eine Infektion zwar selten vorkommt, dass dann der Verlauf aber so schnell ist, dass das Baby eigentlich keine Chance mehr hat. Für mich selbst wäre es außerdem noch gefährlich geworden, wenn sie den Kleinen nicht per Not-Kaiserschnitt geholt hätten.
Meine Entzündungswerte waren so hoch, dass ich eigentlich nur noch "apathisch in der Ecke hätte liegen müssen", aber außer leichtem Fieber und später Wehen hatte ich keine Anzeichen.

Der Erreger wurde erst ein paar Tage nach der Geburt im Labor festgestellt, weil dort erst Bakterien-Kulturen vom Abstrich aus der Gebärmutter angelegt werden mussten.

Listerien sind Bakterien, die hauptsächlich in Rohmilch-Produkten vorkommen (das war mir bekannt und ich habe beim Essen und einkaufen immer darauf geachtet). Außerdem können sie z.B. in abgepackten Fertigsalaten vorkommen oder in Salaten, die z.B. an Imbissbuden zu lange oder ungekühlt offen ausliegen.

Hoffe, ich habe dir etwas geholfen. Wenn nicht, frag ruhig nochmal nach.

Liebe Grüße

sternchen2607

6

Hallo sternchen2607,

vielen Dank für deine Antwort. Hatte mittlerweile auch mal gegoogelt. Diese Infektion kann man sich ja scheinbar überall einfangen. Das ist sooo gemein! Da passt man schon auf und trotzdem... #schmoll

Wir warten noch auf das Ergebnis der Obduktion. In der Klinik wurde eine Nabelschnurpunktion gemacht, die Ergebnisse liegen dem KH vor. Die Chromosomen sind i. O. Unser Mäuschen hatte wohl eine Entzündung. Habe den Bericht gerade angefordert. Hoffentlich bekommen wir bald die restlichen Ergebnisse!!! #gruebel

Viele Grüße

eule79 + #stern Milena

4

Hallo sternchen2607...

ich möchte Dir sagen WIE leid es mir tut, das auch Du diese schreckliche Erfahrung machen musstest!!! Fühl Dich mal ganz lieb #liebdrueck von mir!!!
Auch ich musste meine kleine Elisa-Marie in der 26. SSW am 27.08.´08 still zur Welt bringen!
Ihr Herz hat einfach aufgehört zu schlagen...aber die Frage nach dem WARUM,die kann mir leider niemand beantworten!!#heul bei der anschließenden Obduktion kam nichts heraus, außer das sie ein kerngesundes, gut entwickeltes Mädchen gewesen ist!! Es ist schlimm diese Antwort nie bekommen zu können, denn 1 Woche vorher bei der VU war noch alles supi!!!

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die kommende Zeit!
Hier wirst Du auf viele Frauen treffen, die ähnliches wie Du erfahren mussten!! #schmoll

Kannst mich auch gerne über die VK anschreiben wenn Du reden möchtest...mir hilft es, mich mit anderen darüber auszutauschen!!! Aber den Schmerz kann dir niemand nehmen.... #schmoll

Stille Grüße von Ilona, mit #stern (11. SSW im Aug. ´04) und #stern Elisa-Marie (still geboren in der 26. SSW am 28.07.´08 um 8.26 Uhr)

Top Diskussionen anzeigen