Wie soll ich das überstehen? Sorry lang

Hallo Ihr Lieben!

Ich bräuchte mal euren Rat.
Ich hatte im Mai eine FG ( 8. SSW ) mit AS. Eine Woche nach der AS rief mich meine jüngere Cousine an und teilte mir mir dass sie in der 10. SSW ist ( Oops Baby ).
Hab am Telefon rotz und Wasser geheult und einfach aufgelegt.
Ich war so sauer, wir haben es uns gewünscht uns es klappt nicht und bei ihr klappt es und sie wollte es nicht mal. Seit dem haben wir uns nicht mehr gesehen aber 2 x telefoniert. Will aber eigentlich gar nichts über Ihre SS wissen...
Jedenfalls ist sie jetzt in der 26. SSW ( ich wäre jetzt 25.
SSW ). Am 5. 9. feiert meine Mum Ihren 50. Geburtstag und da werde ich sie das erstmal sehen und zwar mit schönem dicken Bauch und zwar den Bauch den ich eigentlich jetzt auch hätte und alle werden sie fragen, wie es geht, was es wird u.s.w. blablabla
Und das k..... mich an, mir graut es so davor!!! Mir wäre es lieber sie hätte ihr Kind schon!!! Aber sie mit "meinem" Bauch zu sehen....
Ich will am liebten gar nicht hin gehen!!!

Sorry fürs lange zu labern! Aber vielleicht habt ihr irgendeinen Rat?

Liebe Grüsse und Danke
lilly

1

hallo lilly!

also ich kann dich da sehr gut verstehn.
ich würde auch nicht gehen wollen an deiner stelle. aber du gehst doch nicht wegen ihr sondern wegen deiner mum!
wenn du dich soo schlecht fühlst, da frage doch mal deine mama, ob ihr das nicht anders regeln könnt.
ist die feier direkt am geburtstag? wenn nicht, dass ist es doch nicht so schlimm, wenn du mit ihr sowieso an einem anderen tag feierst.

oder: du gehst hin und "spielst" die starke frau. meinst du, du hast die kraft für sowas?
steht dir jemand zur seite?

gruß sonja

2

Hallo Sonja!

Werde wohl die starke Frau spielen...
Zum Glück ist eine andere Cousine / super Freundin auch da. Sie hatte im letzten Jahr eine FG und hat vor 2 Mo. ihr erstes Mäuschen bekommen und sie versteht mich total.
Ich werde mich ans Tischende hocken, mein Mann und meine Cousine mit Mann dazu und werde hoffen, dass meine schwangere Cousine am anderen Tischende hockt.
Mit meinem Mann kann ich über dieses Thema leider nicht mehr quatschen, da er damals als sie anrief und ich geheult und aufgelegt habe, total sauer auf mich war. Von wegen "Was glaubst du wie sie sich fühlt, ruf an um uns zu sagen, dass sie SS ist und du legst einfach auf" Hallo??!! Wie hab ich mich denn in dem Moment gefühlt??? 1 Wo. nach der AS??? #heul
Männer halt!!!! #klatsch
Aber du hast mir schon mal geholfen Sonja, danke!!!!

4

oooohja, die männer!!!

ich denke du machst das richtig, wenn du gehst.

ich wünsch dir viel kraft und hoffe du kannst das fest doch geniessen!

TSCHAKKAAAAAAAA du schaffst das!!!!!

gruß sonja

weitere Kommentare laden
3

Hallo

Es tut mir sehr leid, was du durchgemacht hast.
Und ich kann deine Gedankengänge (Gott sei Dank) nur teilweise verstehen.

Ich war in einer ähnlichen Situation.
Nur umgekehrt. Ich war schwanger und meine Cousine hatte eine Fehlgeburt.
Unser Kind war allerdings geplant.

Ich habe mich über meine Schwangerschat gefreut...auch über die Schwangerschaft meiner Cousine. Oft saßen wir zusammen und haben geschmunzelt bei dem Gedanken, wie unsere Kleinen mal miteinander spielen würden...

Dann kam der Tag, an dem sie ihr Baby verloren hat.
Ich war zu dem Zeitpunkt in der 16. SSW und sie in der 12.SSW
Sie wollte mich nicht mehr sehen...die ganze #schwanger schaft über bin ich nicht mehr an sie heran gekommen.
Auf einem Familienfest hab ich mir tagelang zuvor den kopf zerbrochen, was ich anziehen könnte, um meinen Bauch etwas zu "vertuschen"...
Natürlich kam jeder und fragte, wie es mir gehen würde (da war ich in der 23.SSW)... jeder wollte wissen, ob wir schon das Geschlecht des Babys wüßten und ob wir schon Namen ausgesucht hätten.
Ein Baby das unterwegs ist, ist eben ein freudiges Ereignis.
Meine Cousine hat den ganzen Abend eine (sorry) Fresse gezogen, war zu jedem maulig und schaute durch mich hindurch.

Mir hat das sehr leid getan. Denn ich konnte nichts für ihre Fehlgeburt!
Sie war eklig und ungenießbar.
Der kontakt besteht nun überhaupt nicht mehr.

Mittlerweile hat sie Nachwuchs und hat, als sie schwanger war, versucht, sich wieder mit mir "anzufreunden" (weiß nicht, wie ich es sonst nennen soll).
Leider hat sie damals auch fiese Sachen gesagt wie "ich wünschte ihr Baby wäre weg und nicht meins..."
DAS finde ich unentschuldbar.
Trauer hin, Trauer her, aber wer gibt einem das Recht darüber zu entscheiden, WER jetzt ein baby bekommen sollte und wer nicht?

Die Wut und die Trauer über deinen schmerzlichen Verlust ist schlimm, das möchte ich nicht bestreiten.
Aber überleg dir doch mal, wem DU alles wehtust...mit deinem Verhalten.
Eine Fehlgeburt passiert aus bestimmt nicht unrelevanten Gründen.

Ich wünsche dir von Herzen, dass dein Körper und deine Seele sich gut erholen und einer erneuten, gut verlaufenden SS nichts im Wege steht.

Alles Gute für dich

5

Hallo Fahrradklingel :-D

Du hast recht, ich glaube dass sie sich auch schon Gedanken macht...
Ich wünsche ihr ein gesundes Kind und alles! Mir wäre es halt lieber, sie hätte es schon!
Ich weiß, dass mit meinem "Kind" irgendwas nicht gestimmt hat und es so besser ist.
Ich werde wahrscheinlich einfach ein bißchen trinken bis tüttelig bin #hicks und versuchen Spaß zu haben, trotzdem muss sie ja nicht unbedingt neben mir sitzen ;-)
Manchmal tut es halt noch weh...
Danke für deine lieben Wünsche!!!

7

Ich bin zum Glück noch nie in so einer Situation gewesen, aber kannst Du ihr das nicht am Telefon sagen oder in einem Brief beschreiben.
Du wünschst Ihr ja nichts schlechtes, ich kann verstehen, dass es schwer für Dich ist. Ich denke sie wird es auch, wenn Du ihr die Gelegenheit gibts es zu verstehen.

Vll könnt ihr Euch einig werden, zu verschiedenen Zeiten zu Deiner Ma kommen oä?

weiteren Kommentar laden
9

Hallo lilly! Ich kann dich voll und ganz verstehen! An dem Tag als ich erfahren habe das mein Baby uns verlassen hat,hat meine Schwester erfahren das sie schwanger ist! Anfags hab ich sie verachtet,sie bekommt das Kind was ich mir so wünsche! Hatte furchtbare Gedanken!
Mein Mann sagte dann zu mir das er mich so gar nicht kennt und ich damit aufhören soll,das hatte keiner verdient und keiner hat Schuld das wir unser Baby verloren haben!
Ab dann ging es! Sie ist jetzt in der 12.Woche also ist die erste kritische Zeit überstanden und ich bin froh das den beiden gut geht!Natürlich ist es schwer wenn alle sie auf ihre Schwangerschaft ansprechen wenn ich dabei stehe aber dann muß ich gard mal zum Klo oder so!
Ich bin fest davon überzeugt das ich auch bald Mama bin und mit dem Gedanken kann ich gut leben!

LG Anke mit einem #stern

10

Hallo lilly, mir ging es ähnlich, wr mit meiner schwester zusammen schwanger, bei ihr war es gar nicht der richitge zeitpunkt und sie war auch so nicht die superschwangere (drogen usw.) Und mein baby habe ich verloren sie hat ihres behalten dürfen.
Als ich dann wieder schwanger war hatte ich die 2te fg als sie gerade ihre tochter entbunden hat....
Mehr brauch ich wohl nicht zu sagen, ich habe den kontakt total runtergeschraubt und bei familienfeiern, nur eben hallo, wie gehts und wenn es ums baby ging dann habe ich die ohren auf durchzug geschalten, irgendwann habe ich es dann geschafft das baby anzusehen und war total hin und weg und genau zu diesem zeitpunkt wurde ich ss mit meinen zwillis.
mein mann sagt immer du mußtest wohl erst damit fertig fertig um abzuschalten und ich denke er hatte recht.
Alle liebe sandra+luca3jahre+sofie&emily Heute 15wochen alt+ 2#stern

12

Hallo!

Ich wollte mich bei euch allen für eure Antworten bedanken! Ihr habt mir wirklich geholfen!!!
Ich werde sie anrufen und ihr einfach sagen, was los ist und dass ich sie trotzdem lieb hab auch wenn ich etwas Abstand halte.
Also euch allen nochmal VIELEN DANK!!!!

Liebe Grüsse

Iris

13

es tut mir sehr leid was dir passiert ist, ich kann deine Wut und trauer gut verstehen.

Auch dieses "mein Bauch gefühl"

Als ich mein lang ersehntes Wunschkind verloren habe, war meine Schwester im 7ten Monat schwanger, was denkst du ? Rücksicht auf mich nehmen, das war nicht in Mama´s Natur gelegen. Schwester SS hier, Schwester SS da. Und ich !? Ich war doch auch schwanger ich hab es mir doch so sehr gewünscht meine Mama wusste davon.

Naja das Kind kam dann sogar 6 Wochen nach meiner FG auf die Welt genau an dem Tag als ich erfuhr das meine Schwester nun glückliche 2fach Mama ist, hatten sich meine Träume von einer erneuten SS in Luft aufgelöst da ich meine Mens bekommen hatte.

Also wieder ein schlechter Zeitpunkt.

Als die kleine 3 Wochen alt war, lernte ich sie durch einen Hinterhalt meiner Mutter kennen und ich war gar nicht mehr neidisch ich war innerlich seelig. Und warum ? Weil mein ES 4 Tage vorher erfolgreich befruchtet wurde.

Natürlich erzählte ich voller Freude meine Mama davon.

Aber es ging mir auch nicht so toll, Anfang des Jahres erfuhr ich das mein Lieblingscousin im August heiraten wird.

Mein ET war der 07.08.07, dann erfuhr ich das seine Partnerin eine FG hatte und obwohl ich das selbst durch hatte und selbst auf dieses Kind sehr lang gewartet hatte, ich hatte ein schlechtes Gewissen.

Am 04.08.07 haben sie geheiratet Kirja Sophie war da noch putzmunter in meinem Bauch, aber 4 Tage später war sie gesund und munter auf der Welt.

Aber ich hatte die ganze Zeit trotzdem ein schlechtes Gewissen.

Sie war an diesem wichtigen Tag sehr angespannt, später erfuhren wir dann auch warum :D sie war da noch in der kritischen Zeit schwanger.

Am 02.02. dem 50igsten meiner Mama sah ich sie dann zum ersten mal, da wurde ich die ganze Zeit auf ein Geschwisterchen für Kira angesprochen, okay war nicht perfekt angezogen hatte ja noch ein bissi zuviel drauf und zu all dem noch meine Tage.

Am 14.03 (hatte immer 6 Wochen Zyklen) hielt ich einen SST mit 2 Streifen in den Händen :D soviel zum Thema "Wir haben noch zeit für ein Geschwisterchen, Kira Sophie ist doch erst 6 Monate alt" lol

Am 20.03. kam dann das Kind von meinem Lieblingscousin auf die Welt.

Jeder erlebt mal etwas trauriges in seinem Leben, aber eines Tages kommt das glück glaub mir, evtl. hat ja der Geb. deiner Mama auch so süße Folgen, wie der von meiner Mama die ja auch 50ig wurde.

Klar du siehst sie eben mit deinem Bauch und es ist kein gewolltes Baby, aber vergiss nicht auch du wirst glück haben.

Wenn solche Ups Baby´s in meinem Umfeld in meiner Kiwuzeit kamen, dann dachte ich mir einfach nur "ich werd ne besser Mutter sein" das hat die Wut immer etwas gelindert.

Ich wünsche dir viel Glück

14

Hi Lilly,
ich versteh DICH auch sehr gut, ABER wir können doch nicht sauer sein auf die schwangeren Frauen, weil wir ein #stern ziehen lassen mussten!!! Dafür kann Deine Cousine nix und dass es bei Ihr wunderbar läuft, obwohl das Kind vielleicht nicht ganz so geplant war, dass macht sie ja nicht um dir weh zu tun!!!

Ich hab auch eine FG erlitten und weiss, es ist furchtbar hart, wenn man immer wieder hört, wer schwanger ist oder eben bei solchen Festen auf schwangere Frauen trifft. Trotzdem - die können nix dafür und wir sollten nicht unsere Wut auf andere Frauen konzentrieren, die das Glück haben ,eine gesunde SS zu erleben!

Ich hab mich intensiv mit meinem Gefühlen auseinandergesetzt und versucht, das positive zu sehen. Meine kleine Nichte (5) sagte zu mir: "Tante, sei nicht traurig, dein Baby hat einfach etwas wichtiges vergessen und musste noch einmal nach Hause. Aber wenn es alles hat, kommt es bald zurück in deinen Bauch!!!!" - das hat mich sehr getröstet und ich glaub auch fest daran - die gleiche kleine Seele kommt zurück, sie brauchen halt einen "2. Anlauf". Unser Zwerg war zwei Monate nach der FG "zurück" und diesmal läuft alles bestens - von Anfang an.

Die Fehlgeburt war ein schlimmes Erlebnis für mich uns meinen SCHATZ - wir haben sehr getrauert und natürlich waren wir wütend, aber wir haben uns auch gesagt: wir bleiben positiv und verkriechen uns nicht und sprechen darüber und hören nicht auf zu glauben, dass das Glück bald wieder zurück kehrt...

Drück Dir fest die DAUMEN!
TEssa

Top Diskussionen anzeigen