Was war der Grund für Spätaborte? Gibt es Anzeichen?

Hallo,

ich hatte letztes JAhr im Oktober eine FG in der 10. Woche, das Baby ist nicht weitergewachsen und ich hatte eine Ausschabung. Nun bin ich wieder schwanger in der 14. Woche. Eigentlich könnte ich ja jetzt denken SUPER ich habe die ersten 3 Monate geschafft. Aber ich lese auch von Spätaborten in der ca. 17/18 Woche und habe nun immer noch sehr Angst. Ich war vor ein paar Tagen bei der Nackenfaltenmesseung und das Herz schlägt die Falte ist OK und das Baby strampelt. Müsste man da jezt schon was sehen wenn eine FG drohen würde.? Ich habe einfach so wahnsinnig Angst ich weiss ich muss positiv denken aber das kann ich denke ich erst wenn in der 38. Woche bin und das Baby kommen kann. Grüße Bettina

1

Hallo,ich hatte eine Totgeburt in der 38 W.
Hatte viele und alles an Untersuchungen mitgemacht.

Sogar die Fruchtwasseruntersuchung war Top.

Leider hat meine FA die in der 36/37 Woche meine Beschwerden nicht war genommen,alles auf Routine wegen der Geburt geschoben. Ließ mich auch ab wimmeln ohne US und CTG.

Der Grund der Totgeburt,war eine überreife Plazenta.
Kind ist erstickt:-[:-[:-[

Mein Sohn hätte leben können,er war kern gesund:-(



L.G Tina

2

Liebe Bettina,

wahrscheinlich kann Dir niemand die Angst nehmen, auch nicht die noch so beruhigende Aussage eines Arztes, denn genau vorhersagen, wie die Schwangerschaft verlaufen wird, kann man einfach nicht.

Aber wenn alle US-Untersuchungen bislang unauffällig waren, Du keine Blutungen oder Unterleibsschmerzen hast, dann sieht es doch richtig gut aus. :-D

Die Wahrscheinlichkeit, eine Fehlgeburt zu erleiden, nimmt nach den "gefährlichen ersten drei Monaten" stark ab, von daher: Versuche Dich - soweit es möglich ist - nicht verrückt zu machen. #liebdrueck

Versuche positiv zu denken - für Euer Baby. Ich kann mir gut vorstellen, dass es schwer wird und Garantien gibt es auch keine. Aber es nützt auch nichts, wenn Du Dich ohne sichtbare FG-Anzeichen verrückt machst.

Ich wünsche Dir eine gelingende und weitestgehend beruhigende Schwangerschaft.

Liebe Grüße von naneba

3

Hallo mtinaaa,

das tut mir leid#kerze. Ich wünsche für die Zukunft viel Kraft umd dies alles zu verarbeiten#liebdrueck
Grüße Bettina

4

Hallo naneba,

auch dir vielen Dank. Grüße Bettina

7

Liebe Bettina,

weil Du ja auch nach Anzeichen gefragt hast: bei mir waren es immer wiederkehrende Blutungen seit der 6. Woche und dann halt die Wehen ab Woche 19.

Schlussendlich war wohl eine Vaginalinfektion der Auslöser.

Aber klären lassen wird sich das wohl nie. Ich kann mich nur daran festhalten, dass das Kindchen die ganze Zeit tapfer weitergewachsen ist und dass es am Ende, als sich die Plazenta durch die Wehen von meiner Gebärmutter abgelöst hat, ganz friedlich eingeschlafen ist. Aber weh tut es natürlich trotzdem, weil es ein so sinnloser Tod war.

Ich wünsche Dir ganz fest, dass Dir dieses Schicksal erspart bleibt!

Alles Liebe von naneba

5

Ich kann dich gut verstehen.

Ich selbst hab unser erstes Wunschkind das langersehnt war in SSW 8 verloren.

2 1/2 Monate später wieder schwanger, als ich sie in SSW 8 sah wusste ich es geht alles gut, aber die letzten 3 Wochen vor der Geburt hatte ich totale Angst das noch etwas passiert. Und als sie da war hatte ich natürlich Angst wg. plötzlichen Kindstod.

Heute ist sie eine gesunde süße 1 Jährige Maus.

Denke Angst ist normal es geht mir selbst jetzt nicht anders und ich bin in SSW 30 und hab immer noch Angst das noch was passiert.

6

Hallo mutti82b

Es ist schon ein Paar Jahre her 1998.

War auch bereit für eine neue SS,aber leider ELSS.03/08

Naja einen Versuch wollen wir noch starten;-)

Habe zum Glück,aber schon 2liebevolle Jungs#liebdrueck

L.G

8

Es wird bestimmt alles gut gehen, der liebe Gott hat schon einen Engel von dir bekommen und der passt jetzt ganz gut auf sein Geschwisterchen auf!

9

Hallo,auch ich hatte meinen Sohn hergeben müssen im März spät!
Leider hatte ich null Anzeichen ,das was nicht stimmte!Warum er ging weiß ich bis heute nicht!
Aber bitte versuch an was anderes zu denken,nicht negativ!
Genieße deine SSW!
Und lese nicht hier!
Schau Positiv nach vorne!Eine Garantie haben wir leider nie auch nicht ,wenn sie Gesund da sind!Wir wissen nicht was unser Schicksal ist und das ist auch besser so.lg

10

Hallo!

Ich kann Deine Angst gut verstehen. Ich habe unseren kleinen Sohn letzte Woche in der 36. Woche verloren. Versuch positiv zu denken - es kommt, wie es kommen muss und auf der sicheren Seite bist Du gar nie, auch wenn das Risiko für eine FG immer mehr sinkt. Ich drück Dir die Daumen, dass alles klappt!
Lieben Gruss
Nicole

Top Diskussionen anzeigen