Übelkeit und trotzdem Fehlgeburt im 3. Monat? Umfrage

hallo ihr lieben,
mir ist leider dauerschlecht und nun dachte ich ich versuche der übelkeit etwas positives abzugewinnen. es gibt doch den hinweis, dass bei übelkeit das fg risiko gerinngert ist. auf der anderen seite habe ich gelesen, dass dies nichrt so ist. jetzt wollte ich mal nach euren erfahrungen fragen, wenn ihr darüber reden mögt. ich habe immer sorge, dass noch etwas schief gehen könnte und traue mich manchmal gar nicht mich richtig zu freuen. ich wünsche euch viel glück.
liebe grüße
zarah 9+1

1

hallöchen,
das hatte ich ehrlich noch nicht gehört.

in meiner ersten SS (die schon in der 16.ssw endete) war mir nicht schlecht.

in der zweiten - woraus meine wundervolle nun vierjährige tochter entstand - war mir dauerschlecht bis zum 5. monat hin, dagegen bekam ich dann medi´s.

in der 3.ss entstand mein sohn der heute nun schon fast zwei ist, in der schwangerschaft war mir weder übel noch unwohl im magen.

und nun in der 4.ss ist es so ein misch masch aus übelkeit und rein gar nichts ;-)

mach dich nicht zu verrückt, leider entscheidet die natur oft genug selbst ohne das man was gegen machen kann...


lg denise

2

Du hast doch schon im Schwangerschaftsforum mit der selben Frage gepostet!!

3

...na da wär ich aber vorsichtig mit! :-)

Ich habe auch vorhin eine darauf hingewiesen, dass sie doppelt gepostet hat- weil ich leider den Daumen nach unten genommen habe, hats mich gleich wieder zerissen und die Schwangeren sind über mich hergefallen...;-)

4

ist mir egal ;-)
was soll das? Den selben Text kopiert und hier rein gestellt. Im Schwangerenforum ist sie von zig Leuten beruhigt worden. Was möchte sie denn von uns hören?
Soll ich ihr erzählen, dass man trotz starker Übelkeit ne Fehlgeburt erleiden kann??

Sorry...

weitere Kommentare laden
7

hi
die hebamme im kranken haus sagte auch zu uns, das wenn einem übel ist in der ss, es eine sichere ss sei.
weil ich in der ersten ss in der 11. woche einen zwílling verloren hatte, und mir damals immer noch so übel war.
sie hatte zumindest in der ersten und zweiten ss damit recht.
in der dritten ss im nov07 war mir auch von anfang an, schon ab nmt+2 übel, und das hielt auch an, bis zur fg eine woche später.
komisch#kratz, hatte mich auch mit dem spruch berruhigt, solange mir übel ist......
naja, muss ja nix bei dir heissen
drücke dir die daumen
connie

8

Das war bei mir so. In meiner 3. SS war mir am Anfang ständig übel. Dann hörte es auf - das war dann die FG. Ansonsten war mir nie übel - in keiner meiner anderen SS und ich habe trotzdem 2 Söhne.

9

Hallo,

1. SS Dauerübelkeit, ging dann zurück in der 12ten Woche aber nur weil sich mein Kleines schon vor 14 Tage verabschiedet hat.
2.SS keine Übelkeit, FG in der 8SSW

Das kann man nicht pauschal sehen, Mutter Natur hat viele Fraben :-)

Biene

10

Hallo,

1. Schwangerschaft: keine Übelkeit -> natürlicher Abgang in der 7 SSW (es war einfach noch zu früh für Übelkeit)

2. Schwangerschaft: Übelkeit -> alles ging gut (Lina schläft gerade noch ;-) )

3. Schwangerschaft: Übelkeit -> MA mit AS in der 8 SSW

Du siehtst, es gibt da leider keine universell anwendbare Regel. Man vermutet ja, dass die Überlkeit durch das Hormon HcG kommt. Wenn man im späten Stadium eine FG erleidet, kann einem trotzdem übel sein (HcG erreicht seinen höchsten Stand ca. in der 8SSW und sinkt dann langsam wieder ab)

LG

Nicky

P.S.: bei Deiner SSW "kann" die Übelkeit bald aufhören (obwohl alles in Ordnung ist). Also mach Dir keine Sorgen.

11

Mir war dauerübel und ich hab mich täglich mehrmals übergeben - bis zuletzt - FG anfang 10. woche...

Top Diskussionen anzeigen