Pathologie Befund-Wer kann mir etwas dazu sagen?

Hallo Ihr lieben

hier die Beurteilung meiner FG vom Pathologen, wer kennt sich aus und kann mir etwas dazu sagen:

Starki regressiv verändertes embrynales Plazentagewebe, ausgedehnte Deziduanerkosen und hochsekretorisches, dezidualisiertes partiell nerotisches Endometrium mit fokalem Arias-Stella-Phänomen.

Kein Anhalt für Malignität.

Was sind den Chorionzotten??? das steht da auch noch die wärn regresiv verändert

Danke schonmal.

LG juja mit 2 #stern im #herzlich

1

hi, meinst du mit "dezduannerkose" das wort nekrose?
ganz genau kann ich dir da nicht weiterhelfen, aber nekröses gewebe ist , wie soll ich es sagen, sich auflösendes entzündliches, oder besser gesagt, abgestorbenes gewebe.
malignität bedeutet, das bei dir kein anhalt darauf ist, das was bösartiges in dir war.
chirionzotten, sind soweit ihc mich erinne, die schleimhautzellen von der gebärmutter.
zu diesem arias-stella-syndrom, wirst du googlen müssen.
es tut mir leid um dein baby.
lg und alles gute
connie

2

Nekrose durchsetzte Dezidua heißt, eine Schwangerschaftsschleimhaut die auf Grund des Unterganges mit altem Blutgerinnsel durchsetzt ist ( findet man immer bei Abort)


Arias- Stella-Phänomen, das ist das wichtigste.Früher hat man-wenn man keine Plazentareste oder einen Feten gefunden hat, gleich bei diesem Phänomen an eine Eileiterschwangerwchaft gedacht und dann eine Bauchspiegelung gemacht.Heute weiß man , daß diese Zellen, die etwas anders als üblich aussehen, nicht unbedingt ein Hinweis auf eine EU sind. Der Pathologe ist aber schon aus juristischen Gründen verpflichtet, darauf hinzuweisen, daß diese Möglichkeit besteht. Hat man bei Ihnen jedoch eine Fruchtblase gesehen, brauchen Sie nichts zu befürchten. Ist auch der ß-HCG-Test fallend, ist auch nichts zu befürchten. Ihr FA hätte Sie sonst sicherlich auf die Möglichkeit einer EU hingewiesen.


hab beides aus dem I-Net desswegen die schreibweise. Ich hoffe es hilft dir weiter. Was ich jetzt alles so gelesen habe, bracuhst du dir wegen dem befund keine Sorgen oder vorwürfe zu machen.

3

chorionzotten sind die zotten der plazenta.. die gewinnt man auch bei der chorionzottenbiopsie (ist sowas ähnliches wie fruchtwasserpunktion)

4

hi.
ich hab mal in meinem Pschyrembel (Fachbuch für Mediziner)
nachgesehen was "fokales Arias-Stella-Phänomen" heißt.
Hoffe ich bekomme das verständlich hin:
fokal: von einem Herd ausgehend
fokalinfektion: durch Bakterien, insbes. Streptokokken und deren Toxine (Giftstoffe) verursachte sekundäre Erkrankung.
Arias-Stella-Phänomen: Bezeichnung für atypische Zellkernveränderung in hochsezernierendem Drüsenepithel (absonderndes Drüsen-Zellgewebe) des Endometriums (Gebärmuttekörpers) als Folge einer erhöhten Gonadotropinstimulation (Gonatotropin: zb das HCG).

Also: wenn ich das richtig verstehe hattes du eine bakterielle Infektion, die bewirkt hat das das HCG stimuliert wurde, wodurch die Zellkerne in der Gebärmutter verändert wurden.
Aber lass dir das ganze zur Sicherheit noch einmal von deinem FA erklären, der kennt sich am besten aus!!!


Ich drück dich ganz fest!

monchichi.elli#liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen