Rhesusfaktor und FG

Hallo Mädls!

Ich habe gerade beim aufräumen den Blutspendeausweiß meines Mannes in die Finger bekommen. Ist ja nichts außergewöhnliches.

Aber als ich ihn mir so ansah und durchlas ist mir etwas eingefallen und muss euch jetzt fragen:

Ich bin A negativ und mein Mann 0 positiv. Ich hatte am 1. Juli bei 5+5 einen natürlichen Abgang. Jetzt stellt sich mir die Frage, könnte ich hier schon positiven Blut in Berührung gekommen sein und ich Antikörper gebildet haben??

Danke LG #blume

1

Also ich bin auch negativ und mein Freund positiv. Wenn ich eine AS gehabt hätte, dann hätte ich danach eine Spritze bekommen.
Komischerweise habe ich mich vorhin auch gefragt, wie das ist nach einem natürlichen Abgang.
Hoffe auch auf eure Antworten.

2

Hallo,

ich hatte bis jetzt 2x das Unglueck.
Na ja, jedenfalls bin ich Rhesus negativ und mein Mann positiv.

Hier bekommt man erst bei einem Abgang ab der 10 Schwangerschaftswoche diese Spritze. Vorher wird wohl von anderen Gruenden ausgegangen, weshalb sich die Schwangerschaft nicht entwickelt hat.

Alles Gute!

conchi

3

Hallo.

Ich hatte auch einen natürlichen Abgang bei 5+5.
Wenn ich neg. gewesen wäre, hätte ich diese Impfung bekommen. Egal ob natürlich oder AS.
Würde auf diese Impfung bestehen. Denn sonst kann es wieder zu einer FG führen, die man ja nicht haben möchte.

LG Sani

4

Also ich bin auch negativ.
Hab sowohl bei meinen Blutungen in der 8. SSW als auch bei der FG eine Woche später ne Anti D Prophylaxe Spritze bekommen.

5

Hallo ,

also ich bin auch Rh neg. Ich hatte im April eine FG in der 6. ssw . Mein FA hat mir auch die Spritze gegeben , aber nur aus prophylaktischen Gründen , richtig nötig wäre es wohl so ab der 10. ssw , weil da der Kreislauf des Kindes mit dem der Mutter zusammenhängt . Du kannst Dich aber auch im Nachhinein auf Antikörper testen lassen , hat er bei mir extra auch noch gemacht , um sicher zu sein , das die FG nicht deswegen war . Bei mir war alles i.o. Ich hoffe ich konnte Dir helfen .

Schönen Tag noch #blume

6

Hallo,

also es ist ein wenig schwierig Deine Frage zu beantworten.

Eigentlich sollte bei allen Schwangerschaftzwischenfällen oder Invasiven Untersuchungen bei rh-neg Frauen eine Anti D Prohylaxe durchgeführt werden.

Jetzt kommt allerdings das große ABER!!!

Es ist eigentlich so, dass die Blutgruppe sich in ungefähr der 10.Ssw und der Rhesusfaktor noch später ausbilden. ( Mich da jetzt bitte nicht auf die Woche festlegen, dass müßte ich raussuchen!) Dies bedeutet also, dass es theorethisch bei allem was vor der 10. SSW stattfindet keine Sensibilisierung des mütterlichen Blutes erfolgt.

Man ist aber dazu übergegangen einfach aus Vorsicht heraus immer diese Prophylaxe zu spritzen um wirklich sicher sein zu können.

Du solltest vor einer nächsten SS einen Antikörper Suchtest machen lassen. Dieser wird mit 98% zwar negativ sein, aber sicher ist sicher.
Um aber wirklich gefährdet gewesen sein zu können, müßtest Dein Baby wirklich einen pos. Rhesusfaktor gehabt haben ( vielleicht war es ja auch neg) und er müßte schon ausgeprägt gewesen sein und es müßte relativ viel Blut übergegangen sein. Also es ist wirklich unwahrscheinlich.

Ich hoffe ich konnte Dir Deine Angst ein wenig nehmen.

LG

Hebi-Birgit

7

Hallo
ich bin negativ und mein Mann positiv
habe in der 11ten Ss woche eine ausscharbung gehabt und "diese" spritze bekommen

8

als ich vorhing bei der FÄ war und sie mir einen natürlichen Abgang bestätigt hat, hat sie nix von der Spritze gesagt? Soll ich dann gleich mal anrufen und fragen?

9

Ich würde anrufen und fragen wie sie das handhaben. Es gibt da wirklich große Unterschiede, ich würde es dir aber zur Sicherheit immer raten.

LG

Birgit

10

Hallo!!!

Also, ich bin AB negativ und hatte mal (leider) eine Abtreibung, danach hatte ich so ne Impfung bekommen (mein Freund ist auch positiv (B positiv), damals hatte der Arzt gar nicht nach dem Blut meines Freundes gefragt sondern mir einfach so die Impfung gegeben. Ein Jahr nach der Abtreibung wurde ich wieder SS und hatte dann eine Eileiter-SS, danach wurde ich nicht mehr geimpft!!! Nach der Eileiter-SS wurde ich nochmal SS und hab jetzt einen gesunden Jungen (mittlerweile 3 Jahre), hatte damals dann so in der 10. SSW ne Spritze bekommen, wenn ich mich recht erinnere!!

11

ich hab nach meiner bestätigten FG gleich ne spritze bekommen da die Blutgruppe meines Sternchens ja ne andere hätte sein können als die meine daher bekam ich die sofort danach.

Komisch das ihr keine bekommen habt, dank der Spritze hatte ich noch komische Antikörperwerte 2 1/2 Monate nach der FG aber da war ich wieder schwanger und es ging alles gut die kleine Maus wird morgen 1 Jahr alt.

12

Ich habe jetzt bei meiner FÄ angerufen und gefragt, ob ich nicht die Spritze bekommen sollte. Und sie meinte: Ja wäre besser.
Hallo? Muss man jetzt selber an alles denken???? Sowas macht mich wütend. Jetzt kriegen die für heute nicht mehr das Medikament. Jetzt muss ich bis morgen warten. Ist aber nicht schlimm oder?

13

Nein, das ist nicht schlimm. Bis zu 72 Stunden nach den Kontakt hast Du Zeit. Aber typisch FA....

LG

Birgit

Top Diskussionen anzeigen