Angst vor morgen und... bitte mal Rat von Euch bzüglich Kündigung!

Hallo Ihr lieben,

ich muss mich mal bei euch ein wenig ausheulen....

nach meiner 2 FG vor Wochen gehe mich morgen den 1 Tag wieder arbeiten....( Arzthelf.beim Kinderarzt). Ein wenig Angst wie es wohl werden wird macht sich schon breit, ich habe aber sehr sehr liebe Kolleginnen wo ich mir sicher bin das sie mir helfen werden wenn es mir nicht gut gehen sollte.

Jetzt habe ich mal noch ne Frage an Euch:

Hatte vor 2 Tagen ein Gespräch mit meinem Arbeitgeber und dieser hat mir mehr oder weniger klar gemacht das ich mir etwas neues suchen sollte und das es ja auch nicht sinnvoll wäre nochmals in diesem betrieb ( weil ebenKinderarzt) nochmals schwanger zu werden.

ICh hatte BV wegen negativen Ringelröteln.

Ich weiß gar nicht so recht wie ich mit dem ganzen umgehen soll... eigentlich möchte ich mich auf mich konzentrieren und shen das es mir besser geht.

Wie würdet Ihr denn jetzt damit umgehen???

Danke fürs zuhören.

Juja mit 2#stern fest im #herzlich

1

hallo du

ich bin ja ein wenig perplex, wie hat er dir das denn nahegelegt?
ich arbeite in einem kiga und hatte auch zwei fg´s und muß auch ständig kinder und schwangere sehen...
muß aber auch sagen , dass ich das ganze auch recht gut weggesteckt habe , aber meine kollegen und auch meine chefin gehen toll mit mir und den fg´s um, auch die eltern die davon wissen , da sie mich gefragt haben warum ich so lang krank war , kamen nich auf die idee ob ich mir nen anderen job suchen soll.

stört es deinen chef denn, dass du evtl nochmal ausfallen könntest , denn dann müßte er dich ja kündigen, denn es wär ja doof wenn du es tust und kein arbeitslosengeld bekommt, und dann müßt er dir ja auch ne abfindung evtl zahlen ...

lg und fühl dich mal geknuddelt

3

also das war so das er halt meinte das er unseren Azubi der nä Jahr fertig ist aufjedenfall übernehmen wil und Sie will auch bleiben und das es ja für mich auch blöd wäre nochmals in dieser Praxis schwanger zu werden..... ich weiß auch nicht warum er das so sagt, ich denke er hat keinen Bock mehr auf den ganzen Stress

erst bin ich schwanger..... dan tritt das BV ein..... er lässt sich darauf ein bzw. sucht jemand neues und dann... sag ich in der 11 Woche.... das ich ne FG habe und wieder komme.

Er weiß ja das unser Ki´wu immer noch da ist und das wenn ich wieder schwanger werde dann geht alles von vorne los.

darauf hat er keine Lust, nehme ich an.

LG Juja

5

Na super, was ist denn das für einer?

Du hattest ja auch keine Lust auf die FG.

Ich bin auch Arbeitgeberin - sicher ist es in einem kleinen Betrieb nicht so einfach, alles zu regeln.
Aber es geht schließlich um ein BABY - ein Kinderarzt müsste sich doch eigntlich über jedes Kind freuen, oder?

Ich denke an dich und drück dir die Daumen, dass sich alles klärt. Du solltest aber auf keinen Fall einfach so kündigen!

LG Carla

2

Liebe Juja,

lass Dich mal #liebdrueck. Ich dachte, Du würdest seit letzem Montag wieder arbeiten! Also hast Du die Rückkehr an den Arbeitsplatz erst noch vor Dir...
Wieso will Dir dein Chef denn jetzt kündigen? Hat sich das schon früher abgezeichnet, dass jemand von euch gehen muss?
Auf jeden Fall tut es mir für Dich schrecklich leid, erst die FG und jetzt auch noch dieses berufliche Problem! Ich weiß leider überhaupt nicht, wie ich damit umgehen würde, wenn es mich beträfe. Kann Dir deshalb auch keine Tipps geben.
Ich wünsche Dir auf jeden Fall für morgen (und das Gespräch mit dem Chef, das sicher noch kommen wird) viel Kraft und alles Gute!
#herzlich Grüße, Christine
PS: Falls Du jemanden zum "reden" bzw. schreiben brauchst, kannst Du mich gerne über VK anschreiben

4

Hallo Christine,

ich hoffe es geht Dir einigermaßen gut....??

Danke für Dein Angebot mit dem reden bzw.schreiben ( Gilt für Dich natürlich auch:-) )

Nein das jemand bei uns gehen muss hat sich nicht gezeigt in der letzten Zeit...... ich denke er hat keine Lust auf den ganzen Stress der wieder kommt bei einer erneuten SS.

Ich kann ja auch garkeine Angaben dazu machen wann es wieder so sein wird, momentan möchte erstmal das was gerade passiert ist verarbeiten.

Ich hoffe der 1 Tag wird einigermaßen gut. Habe schon Angst davor.

Sei feste#liebdrueck
und ich mache eine #kerze für unsere#stern
LG Juja

6

Hallo,

erst mal tut es mir sehr leid. Ich kann dich gut verstehen, mir ging es so ähnlich.
Hatte am 4.5 eine AS und wurde fünf Tage später gekündigt. Mit der Begründung, das mein Chef keine Lust hätte wieder eine Vertretung zu suchen sollte ich wieder ss werden.
Eine Woche später hat er die Kündigung mit der Bedingung, das ich bis zu seiner Rente (20Monate) nicht ss werde zurückgezogen. Mal abgesehen davon, dass eine solche Bedingung rechtswidrig ist hab ich eingewilligt. Die Konsequenz wäre ja Arbeitslosigkeit gewesen.
Wir üben aber trotzdem weiter.

Ich kann dir leider keinen Rat geben. Ich hab bei meinem Arbeitgeber so getan als wer meine Beschäftigung wichtiger als der Wunsch nach einem Baby.
Ich wünsche dir ganz viel Kraft und einen "guten" Ausgang!!!

LG

7

Hallo Juja26,

leider habe ich vor einem Jahr ähnliches erlebt. (Juni/Juli 2007, hatte auch ein BV)

14 Tage war ich nach meinem Abort krankgeschrieben gewesen und wurde dann gleich am ERSTEN #schock Tag total "überrascht" von meinem Arbeitgeber das sie mir aufgrund meiner "Fehlzeiten" kündigen wollten. (und das nach einer Betriebszugehörigkeit von über 10 Jahren!!!!!!) :-[

Es wundert dann nicht das mich diese Mitteilung wieder völlig aus der Bahn geworfen hat und ich erstmal mit dem Nerven total am Ende (krank) zu Hause blieb. In der Zeit konnte ich wieder zu mir selbst finden (so gut es halt ging) und habe Bewerbungen geschrieben.

Der AG hat mich unter Druck gesetzt, ich solle doch schnellstens selbst kündigen usw. #bla, und für mich war es eine schwierige Zeit, aber meine Geduld hat sich gelohnt!
Ich fand einen neuen Arbeitgeber!

Darüberhinaus wurde ich im November 2007 wieder schwanger, nachdem ich das Jahr 2007 eigentlich schon als "GAU" abgeschrieben hatte.

Wenn Du Tipps brauchst, schreibt mich ruhig an!

LG
Pokerklops78


Top Diskussionen anzeigen