verdacht auf eine Blasenmole

hallo ihr lieben,
könnt ihr mir weiterhelfen?
ich muss morgen früh um 9uhr ins krankenhaus weil mein fa
bei mir eine ausschabung nicht machen will weil er den
verdacht hat das sich bei mir eine blasenmole gebildet hat.
jetzt hab ich voll die panik davor was die wohl mit mir machen
und was noch kommen kann nach der ausschabung,ich hab was gelesen von bösartigem gewebe !?!
geht man wieder heim oder muss man im kh bleiben?
lg suse

1

Hallo suse,

ich hatte im Februar auch den Verdacht auf eine Blasenmole, dieser wurde aber nicht bestätigt, es war "nur" eine "normale" Fehlgeburt.

Eine Blasenmole kann ein Chorionephiteliom verursachen, was bösartig wäre, es muss es aber nicht!! Ich hatte damals die selbe Angst wie du, ich kann das verstehen #liebdrueck

Meine Mutter arbeitet im KH und meinte, sie hatte öfters Frauen mit Blasenmole und die haben nie eine bösartige Geschwulst gehabt, das hat mich ein wenig beruhigt.

Leider musst du hier nun abwarten, was bei der AS herauskommt. Ich wünsche dir viel #klee und drücke die #pro, dass es nichts Schlimmes ist.

LG
Tina

2

Hallo,

bei mir gab es den Verdacht auch. Hab auch einen Riesenschreck bekommen und mir schon 1000 schlimme Sachen ausgemalt. Der Verdacht hat sich aber nicht bestätigt, war eine ganz normale MA.

Wie ich in deiner VK gesehen hab, bist du erst in der 6. SSW, wieso jetzt schon der Verdacht?


GLG
Ramona

3

hallo ramona
es konnte beim ersten ultraschall am 17.7.08 #stern leider kein herzschlag festgestellt werden,und mein hcg wert ist extrem
hoch (am Montag auf 141000 ) und auf dem ultraschall
hat sich die fruchtblase von tag zu tag übelst verändert.
laut fa bin ich anfang 8.ssw,nach meinen berechnungen
und meinem zyklus zufolge bin ich anfang 7.ssw

lg tina

4

Liebe Suse,

es tut mir leid, dass Du das durchmachen musst. Ich weiß in etwa wie es Dir jetzt geht.

Als ich von der AS aufgewacht war sagte man mir, dass es wegen einer Partialmole Verdacht auf krebsartige Veränderungen bei mir gebe und der hcg-Wert war dann auch bereits bei 180000. Es wurde eine Gewebeuntersuchung durchgeführt und recht schnell habe ich dann Bescheid bekommen, dass es nicht bösartig ist, "nur eine Gewebeveränderung". Aber da es bei Molen oder Partialmolen vorkommen kann, müssen die Ärzte wohl darauf hinweisen.

Bei mir hieß es erst ich darf am gleichen Tag heim, ich dann aber doch eine Nacht im KH bleiben.

Ich wünsch Dir von Herzen alles Liebe
LG Coral

5

Hallo!!!!!

Hatte 2004 eine FG in der 11 SSW. Beim Besuch beim Frauenarzt war kein Herzschlag mehr zu sehen. Am gleichen Tag mußte ich dann noch ins Krankenhaus und am nächsten Tag in der Früh wurde die AS vorgenommen.

Hierbei stellte sich herraus, das es sich um eine Blasenmole gehandelt hat und ich glück im unglück hatte, da die Blasenbildung schon sehr groß war und ich , wenn es noch ein wenig länger gedauert hätte, bis das Herz aufgehört hätte zu schlagen, ich meine Eierstöcke verloren hätte.

Habe mich recht schnell wieder erholt und es blieben keine Schäden zurück.

3 Monate später war ich wieder schwanger und jetzt ist meine Kleine schon 3 Jahre alt.

LG
Tanja

6

ich möchte bei euch allen bedanken !!!

ihr habt mir durch eure antworten doch ein großes

stück angst vor morgen genommen !!!

#liebdrueck ganz liebe grüße suse

7

Hallo Tanja!
Ich hatte im Februar dieses Jahres auch eine Blasenmole. Bei mir stellte der Frauenarzt in der 8. ssw fest, dass etwas nicht stimmt und es sich um eine Blasenmole handelt. Musste dann einen Tag später in die Klinik und es wurde eine AS gemacht. Die Tage danach waren die absolute Hölle für mich, denn ich machte mich total verrückt, dass ich evtl. nun Krebs haben könnte.

Nach 8 Tagen hat mich die Ärztin vom KH sogar selbst zuhause angerufen und mich beruhigt: Es ist alles i.O. Bei mir handelte es sich um eine komplette Blasenmole, die Gott sei Dank so früh erkannt wurde, dass sich aus der Plazenta kein bösartiges Gewebe entwickelt hat.

Schwanger werde ich wahrscheinlich nicht mehr, obwohl ich mir so sehr ein zweites Kind gewünscht habe. Die Ärzte im KH und auch mein Frauenarzt haben mich aufgeklärt, dass man nach der Blasenmole mind. 1 Jahr bis zur erneuten SS warten soll und danach das Wiederholungsrisiko einer Blasenmole immer noch bei 30% liegt. Mir persönlich ist das Risiko einfach zu hoch und ich werde mich wohl mit einem Kind abfinden müssen. Aber die Entscheidung das Risiko nochmal einzugehen, liegt natürlich bei jedem selbst. Ich hoffe bei dir geht auch alles i.O. Mach dich jedenfalls nicht verrückt, du stehst das durch :-)

Viele Grüße
Honey4824

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen