Durch Fragmin (Heparin) erhöhtes Risiko einer Totgeburt???

Hallo Ihr Lieben,

Ich mußte vor nicht allzu langer Zeit meine zwei geliebten Babys zu den Sternen gehen lassen, einmal im Januar 2007 in der 32. SSW und einmal im Mai 2008 in der 36. SSW. Beide Jungs waren völlig gesund und bis heute konnte mir keiner sagen, warum wir die beiden nicht behalten durfte. Ich muß dazu sagen, das ich bei Beginn jeder Schwangerschaft Fragmin P spritzen muß, da ich vor einigen Jahren mal eine Thrombose hatte. Jetzt habe ich im Internet gelesen, das Frauen die sich Heparin spritzen ein erhöhtes Risiko einer Totgeburt haben. Weiß da jemand näheres, oder kennt sich jemand damit aus???

Bin wirklich verzweifelt, da trotz allem unser Kinderwunsch immer noch vorhanden ist, ich aber Angst vor einer erneuten Schwangerschaft habe, da ich nicht weiß, ob es tatsächlich an den Spritzen liegt.

Bin über jede Erfahrung dankbar - gerne auch über meine VK.

Liebe Grüße
Ela mit #stern (32.SSW) und #stern (36.SSW) für immer im #herzlich

1

Hallo oh man das ist ja hart#schock.
Habe eins in der 38W verloren #kerze,das hat gereicht:-[

Zu Deiner Frage kann ich dir leider nichts sagen:-(
Wünsche Euch aber unendlich viel Glück#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee

L.G:-)

2

Ich weiß nur, das Fragmin das Blut dünner macht und somit auch die Stätte in der sich die Eizelle einnistet!

Jedoch hat Fragmin eigentlcih eine ziemlich geringe Dosis und wenn man Probleme in der Schwangerschaft hat und im Bett liegen muß, bekommt amn es auch gespirtzt!

Hast du nicht mal deinen Arzt gefragt?

5

Danke für Deine Nachricht! Auch wenn Du zu der Frage nichts sagen konntest hab ich mich trotzdem über Deine netten Worte gefreut! #danke

weiteren Kommentar laden
3

Hallo Ela,


tut mir sehr lid was dir passiert ist...zweimal so spät ein Baby zu verlieren stell ich mir echt grausam vor :-(

Zu deiner Frage, ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass das eine Totgeburt begünstigt, da man das ja auch Frauen gibt, die aufgrund Gerinnungsstörungen Fehlgeburten hatten.
Ich hatte gerade letzte Woche einen Termin beim Gerinnungsfacharzt und der hat mir erklärt, dass Heparin für ein Baby in der SS abosolut gefahrlos ist...es eher im Gegenteil einen guten Verlauf einer SS begünstigt.

Natürlich kann ich auch nur weitergeben was mein Doc gesagt hat, bin selbst medizinisch absoluter Laie.

Hast du mal deine Ärzte angesprochen auf deine Sorge bezüglich des Heparin?

Wünsche dir auf jeden Fall alles, alles Liebe!! #herzlich

LG Simone

7

Hallo Simone,
#danke für Deine Nachricht.
Habe zwar schon mit meiner FÄ darüber gesprochen, doch sie meinte, das es nichts ausmachen würde. Bin total verunsichert weil ich im Internet gelesen habe, das das Risiko einer Totgeburt durch Heparin wohl steigen würde. Werde meine Ärztin nochmal drauf ansprechen, vielleicht finde ich dann endlich eine Erklärung auf das alles ....

LG
Ela

4

Hallo Ela,
ersteinmal tut es mir sehr sehr leid was Du erleben mustest... #kerze#kerze für Deine zwei #stern#stern!

Ich mußte auch in der SS Fragmin spritzen bekam davon fast einen Allergieschock, mit starken Hautausschlag etc. Habe mich damals übers Internet informiert wegen dem Heparin-Skandal..etc.

Genaueres kann ich Dir nicht sagen, schaue mal ins Netz wegen dem Heparin-Skandal.

Kannst mich auch gerne über meine VK anschreiben.
LG Melli

8

Hallo Melli,
danke für Deine Nachricht und für die #kerze#kerze.
Werde mich mal im Netz nochmal umschauen, vielleicht finde ich dann endlich eine Erklärung!

LG
Ela

Top Diskussionen anzeigen