Eileiterschwangerschaft

Bei mir wurde eine Eileiterschwangerschaft Links in der 7 ssw festgestellt, da es meinem FA komisch fand aufgrund des hohen hcg wertes eine leere Gebärmutter. Nun war vor 2 Tagen Op und wurde entfernt, Eileiter aber erhalten.
Hat wer selbe Erfahrung gemacht? Wollt mal wissen ob das Risiko hoch ist wieder eine zu bekommen ist hoch und wie lange man im Schnitt warten sollte um wieder Schwanger werden zu wollen?

1

Hallo.
Also bei mir wurde im August 07 eine ELS im rechten EL in der 12 ssw festgestellt,mir musste dann der EL entfernt werden,leider. War 5 vor 12 hatte schon Blut im Bauchraum bis zum Magen.
Meine Ärztin meinte damals sollte 3 Monate warten mit dem schwanger werden,besser wären sogar 6.
Wollte natürlich nicht warten und haben im September 07 wieder angefangen zu üben. Hat dann neun Monate bis jetzt im Mai gedauert bis ich schwanger wurde. Bin jetzt in der 7ssw und der Krümel sitzt in der Gebärmutter wo er hingehört. Mir sagten die Ärzte auch die Gefahr das es wieder passiert wäre genauso hoch bzw niedrig wie bei jeder "normalen" Frau die das nie hatte auch.
Drück dir ganz feste die Daumen#pro. Viel Glück beim schwanger werden#klee.

Lg Nina

2

hi

hatte auch eine eileiterschwangerschaft bei der not op wurde mir auch der eileiter entfernt da schon blut im bauch war
beim mir hat es 2 jahre gedauert bis ich wieder schwanger wurde und bin jetzt in der 23 woche

ich habe mal gelessen das die warscheinlichkeit wieder eine zu bekommen über 50% liegt weis aber nicht ob es stimmt

bei mir hat es auch geheissen das ich 3 monate auf jeden fall warten soll

lg
diana

3

Hallo!

genauso geht es mir auch. Vor 3 Tagen Op und Enfernung der Eileiterschwangerschaft... Bis einen Tag vor der OP war es noch unklar, ob es wirklich eine Eileiterschwangerschaft ist oder nicht, da das HCG erstamla gesunken ist... Dann aber schnellte es wieder hoch und ich mußte in den OP.
Die Literatur ist sich ja scheinbar recht unklar über die gefahr einer erneuten Eileiterschwangerschaft, schwankt zwischen 10 und 50%. Aber ich denke es kommt darauf an, wie gut das alles abheilt, und ob die Eileiter schon voirher nicht gut durchgängig waren.
Die OÄ in der KIWU Praxis sagte mir 3 Monate warten, die Operateure 6 Monate.
Ich werde einfach schauen, wann mir wieder danach ist. Erstmal bin ich froh, dass die Eileiterschwangerschft beseitigt ist... Wenn man bedenkt, dass früher Frauen daran gestorben sind: Ein Dank an die heutige Medizin!!!
Hast Du noch Schmerzen im Bereich des betroffenen Eileiters?

Grüße, Maielfe

4

Hallo,

ich hatte auch vor ca. 1 Monat eine ELSS, bei mir konnte der rechte Eileiter erhalten bleiben.
Das Risiko einer erneuten ELSS ist jetzt natürlich erhöht, da man ja auch seit der OP eine Narbe am Eileiter hat.
Aber viele von den Betroffenen sind auch wieder normal schwanger geworden. Eine ELSS ist noch lange kein Grund komplett zu verzweifeln.
Es gibt hier einen Club "Eileiterschwangerschaft", hier findest du einige Betroffene, mit denen du dich austauschen kannst.
Grundstäzlich raten die Ärtze 3 Monate zu pausieren, aber man kann eigentlich schon nach der 1. Mens wieder schwanger werden und einige Ärzte raten auch nur eine Mens abzuwarten. Im Endeffekt muss das jeder für sich selbst entscheiden.

Wenn du noch Fragen hast, gerne!

LG

5

Hallo Redsea,

wie lange hattest Du denn noch schmerzen am betroffenen EL? Bei mir konnte auch EL-erhaltend operiert werden. Aber ich mache mir aufgrund der Schmerzen dort doch irgendwie Sorgen, das etwas nicht stimmt.

Gruß, maiefe!

6

Hallo Maiefe,

Schmerzen sind normal, du darst nicht vergessen, du hast eine OP hinter dir.
Bei mir waren sie mal ganz weg, sind dann wieder gekommen. Mal stark, mal weniger. Grundsätzlich bin ich jetzt einen Monat nach der OP schmerzfrei. Aber ab und an sticht es dann wieder.

Man muss sich die Zeit geben, um die Wunde verheilen zu lassen.

LG

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen