Fg und Gründe die man weiß?


Guten Morgen,


Ich hatte am 20.05 einen abgang, am 29.05. die AS.
Mein Fa hat eine Chlamydien.infektion festgestellt und gesagt, das dies auch höchstwahrscheinlich der Grund für die fg war, im KH habe ich nochmal nachgefragt auch diese sagten mir das es sehr wahrscheinlich an der Infektion lag.
Wenn die fg wirklich an den Chlamydien lag und diese jetzt mit Antibiotikum behandelt wurden, müsste ich doch bei der nächsten ss keine fg bekommen , weil ich ja dann keine Infektion mehr habe. Ich wurde im Krankenhaus von kopf bis fuß untersucht, selbst mein Blutbild war super. Was meint ihr dazu?
Könnte leichtes Untergewicht auch grund für eine fg sein? #kratz
Welche Gründe gab es bei euch für die FG?


#danke
Gruß Natalie

1

Guten Morgen,

ich hab mal gelesen und auch schon gehört, das eine Clamydieninfektion erst bei fortgeschrittener Schwangerschaft gefährlich wird, nicht am Anfang. Das es an deinem Untergewicht liegt glaube ich nicht, bin damals mit meiner Tochter schwanger geworden, da wog ich gerade mal 41 kg, alles war super.

Nimm das Antibiotika und lass dich immer mal wieder auf Clamydien testen und grübel nicht so viel nach an was es gelegen haben könnte, das bringt dich nicht weiter.

Ich wünsch dir alles Gute.

GLG
Ramona

2

Hallo Natalie,
also das mit der Infektion hab ich auch schon mal gehört.
Aber ich denke es ist schwierig Dir sowas zu beantworten. Eine FG ist leider Gottes etwas relativ normales.
Hatte im Februar auch eine AS. Danach ist es untersucht worden und bei mir war es eine Plazentabildungsstörung. Kommt wohl auch sehr häufig vor.
Wäre etwas, was eine erneute FG wahrscheinlicher machen würde, hätten die Ärzte das bestimmt gefunden und Dir gesagt, damit es behandelt werden kann.
Mach Dir also nicht zuviele Sorgen, sondern denk positiv.

Wie gehts Dir denn nach der AS? Grübelst Du auch sonst noch recht viel? Wie weit warst Du denn??

LG
Irmi mit Magdalena *30.06.2007 und #stern #stern #stern 12.02.2008 im #herzlich

3

Hallo

#danke für die Antworten.

Nach dem Abgang 7ssw ging es mir eigentlich ganz ok, doch als ich dann doch noch eine as machen musste, weil nicht alles abging, hat es mich zurückgeworfen.
Grübeln tue ich noch oft. Mein Freund sagt zwar auch immer zu mir, ich soll positiv denken und das beim nächsten mal alles gut gehen wird. Aber ich bin doch ziemlich skeptisch. Ich nehme natürlich auch die Folsäure weiter. Ich kann mir so vieles nicht erklären. Als ich noch nicht wusste das ich ss bin, weil es ja eigentlich ungeplant war, habe ich sogar noch Alkohol getrunken :-[. Vielleicht war das auch der grund. Ich werde jetzt erstmal nichts mehr anrühren, weder alkohol, kaffee noch sonst was, was gefährlich ist, vielleicht hilft mir das besser mit der fg umzugehen.
Was genau ist eine Plazentaabildungstörung?

Vielen Dank nochmal


Gruß Natalie

4

Hallo Natalie,
das mit dem Grübeln glaub ich ist vollkommen normal. Und ich denke Du kannst gar nichts für die FG. Die Natur ist halt manchmal launisch... :-(

ich red mich leicht... hab auch schon einige Zeit nach der AS hinter mir. Deshalb kann ich Dir nur sagen, dass es leichter wird. Aber so ganz hört man nicht auf nachzudenken.

Ich bin ja auch kein Arzt und hoffe, dass ich das jetzt richtig erkläre:
Bei diesen ganzen Zellteilungen findet ja irgendwann eine statt, bei der sich dann die Plazenta bildet... und diese Teilung ist bei mir eben schiefgegangen. Ist wohl in ca. 90% der Windeier (wenn sich keine Fruchtanlage bildet) so. Und mein Arzt hat mir auch gesagt, dass kein erhöhtes Wiederholungsrisiko besteht.
Deshalb bin ich mir auch sicher, dass Dein Arzt es Dir gesagt hätte, wenn da was wäre. Bei mir war es auch so.

Also versuch einfach wirklich nicht zuviel zu grübeln. Mir hat es sehr viel geholfen, dass ich viel darüber rede. Inzwischen wissen es auch die meisten in meinem Freundeskreis und wenn die Sprache auf Kinder und Schwangerschaft kommt, geh ich ganz offen damit um... für mich ist das der richtige Weg, aber das muss jeder selbst entscheiden.

Wir üben jetzt einfach weiter und wenns klappt, dann klappts.
ich drück Dir die Daumen, dass Du auch bald wieder ein bisschen positiver denken kannst und Du dann ganz schnell wieder schwanger wirst!

LG
Irmi

weiteren Kommentar laden
6

Hi Natalie,

die Infektion kann tatsächlich der Grund gewesen sein, aber es kann auch an was anderem gelegen haben. Ich hatte 3 FGs und wurde danach gründlich durchgecheckt. Alles normal. Meistens sind es halt doch spontane Mutationen und gegen die kann man einfach nix machen.

Untergewicht kann keine FG verursachen, es kann sich allerdings negativ auf die Fruchtbarkeit auswirken. Aber das ist typabhängig.

LG,
dublingal

7

Hallo, Natalie,
ich hatte am 18.05. eine Ausschabung, nachdem mein Kind in der 18. SSW tot war und ich es mit Wehenmitteln gebären musste.
Seitdem suche ich wie wild nach den Gründen, auch weil ich Angst vor einer Wiederholung habe.
Heute Mittag war ich bei meiner Frauenärztin, weil ich dachte, ich hatte schon eine Chlamydieninfektion durchgemacht und vielleicht hätte mein Partner noch die Erreger....
Aber meine Ärztin meinte, dass ich 1. keine Chalmydien gehabt hätte, es war alles ok. Zweitens sagte sie, dass diese keine Fehlgeburt oder Tod des Kindes ausgelöst hätte, sondern hätte mit Antibiotika behandelt werden müssen, damit bei der Geburt keine Ansteckung auf das Kind erfolgt.
Ich hatte auch gedacht und gelesen, dass Chlamydien eine Fehlgeburt auslösen können.
Natalie, in welcher SSW warst du denn, als du die Fehlgeburt hattest? Hattest du nicht zu Beginn der Schwangerschaft eine Untersuchung auf Chlamydien?
Ansonsten kann ich nur sagen, dass leichtes Übergewicht kein Grund für eine Fehlgeburt ist. Wenn es sehr stark ist, können verschiedene Komplikationen eintreten, die natürlich auch eine Fehlgeburt auslösen können, aber nicht müssen.
Ich habe seit heute Mittag schon ein erstes Untersuchungsergebnis meiner Plazenta. Die Obduktion meines Kindes ist noch nicht abgeschlossen.
Laut des Gutachtens über die Untersuchung der Plazenta ist herausgekommen, dass es wohl an einer Nabelschnurkomplikation gehandelt hat, die den Tod meines Kindes verursacht haben wird.
Dies ist sehr selten und ich denke, dass sich das nicht nochmal wiederholen wird, auch wenn es sehr weh tut, dass meine gesundes Kind deshalb sterben musste.
Ich wünsche dir alles Gute, und dass du die Gründe vielleicht noch heraus finden wirst.
(Aber mit Clamydien ist nicht zu spaßen, lass es gut behandeln, es ist eine Geschlechtskrankheit)
Alles Liebe
Sabine

8

sorry, ich hatte leichtes Übergewicht gelesen....
Entschuldigung.

9

Hallo

#danke

ich war 7ssw, als ich das erste mal beim fa war ich 5ssw, da wurde mir auch blut abgenommen und ein abstrich gemacht. Als ich dann in der 7ssw wegen Blutungen wieder hin bin, war zwischenzeitlich auch 2 mal im kh, aber da hies es immer nur abwarten, konnte man sehen wie sich alles wieder abbaute und direkt danach hat er mir noch gesagt das der Chlamydientest von vor 2 wochen positiv ausfiel. Er hat mir und meinem Freund gleich Antibiotikum verschrieben. 10 Tage mussten wir es einnehmen. Am 09.06. hab ich Kontrolltermin, auch wegen der AS und wegen den Chlamydien. Ich hoffe das die infektion dann weg ist.


Dir alles Gute noch #blume


Gruß Natalie

Top Diskussionen anzeigen