Sonntag Fehlgeburt und heute Kündigung bekommen

Ich bin so verzweifelt.

Wir haben am Sonntag, in der 9.SSW unseren Krümel verloren mit AS.
Wenn das nicht schlimm genug wäre, hab ich eben von meinem Chef mitgeteilt bekommen, dass er mich fristgerecht (5 Wo.) kündigt.
Er sagte zwar es würde ihm Leid tun und er wäre mit meiner Arbeit (3 Jahre) außerordentlich zufrieden gewesen, hätte aber meine Stelle neu besetzt und hätte keine Lust, sollte ich wieder schwanger werden, das ganze Chaos mit Mitarbeitersuche(4 Wo.) nochmal zu haben. Muss dazu sagen, dass in meinem Beruf bei ss Berufsverbot besteht.
Ich hab ja auch ein bischen Verständnis für ihn aber da darf man sich nicht wundern, dass weniger Kinder geboren werden.

Vielleicht bin ich morgen ein bischen gefasster aber im Moment bricht eine Welt zusammen.

Hoffe ich habe euch nicht zu sehr voll geheult!
Ich wünsch euch alles Liebe und Kraft!
LG

1

Was das ist ja unglaublich!!! Hast Du ihm gesagt dass Du ne Fehlgeurt hattest?? Ich glaube das einfach nicht!!! Lass Dich mal gaaaaanz dolle #liebdrueck. Kann er Dich ohne Verwarnungen einfach kündigen? Ich glaube nicht dass das so einfach geht oder? Bist oder warst doch Festangestellt, oder?
Man wie kann man nur so sein ich verstehe manche Denkweisen einfach nicht.
Für mich würde da echt auch eine Welt zusammenbrechen!! Ich bin in Gedanken bei Dir.
Liebe Grüße
Cora

2

Danke, das ist lieb von dir.
Bin zwar Festangestellte aber laut Tarifvertrag kann ich mit einer Frist von 5 Wochen fristgerecht gekündigt werden.
Bedeutet, dass ich die nächsten 5 Wochen arbeiten gehen muss und den neuen Mitarbeiter (der mich ersetzen wird) unterstützen darf.
Dafür kann natürlich dieser Mitarbeiter nichts und es ist auch für ihn sicherlich nicht einfach aber dafür kann ich mir auch nichts kaufen. Weis gar nicht wie ich in den 5 Wochen funktionieren soll.
Hoffe, dass sich in einem halben Jahr alles (irgendwie) zum Guten gewendet hat.

Ich wünsch dir alles Gute!

Danke

3

Ja aber ist die Kündigung von Deinem Arbeitgeber nich nur unter Angaben von Gründen (mind. 2Verwarnung) rechtsgültig?? Auch wenn es so nicht in Deinem Vertrag steht würde ich mich da mal schlau machen!!! Mein Chef hat mich auch schon versucht rauszukicken aber ich habe ihm mal bewiesen, dass das nicht so einfach geht außerhalb der Probezeit und jetzt muss er mich noch zwei Monate ertragen aber mir machts spass ihn so richtig vor die Wand laufen zu lassen (ist wirklich ein ar...........).
Also ich wünsche Dir auch wenn es wirklich so weit kommen sollte alles alles Gute. Und vor allem gib nicht auf! Ich sage mir in solchen schlimmen Lebensphasen immer, dass es so was wie ne Prüfung ist!! Steh es irgendwie durch und sieh nach vorn. Wünsch euch dass es auch bald wieder mit nem kleinen Bauchbewohner klappt.
Viel, viel Kraft und Nerven wünscht Dir
Cora

weiteren Kommentar laden
5

#kerzeHallo,

oje das tut mir sehr leid für Dich.

Ich weiss genau wie es Dir jetzt geht, meine FG ist schon etwas länger her, aber ich wurde auch sofort am ersten Arbeitstag gekündigt.
Mit genau der gleichen Begründung.:-[
Seit dem bin ich leider immer noch arbeitslos.
Ich hoffe Du findest schnell etwas neues und lass Dich von so einem A... nicht runterziehen.
Echt unglaublich was manchen Chefs so einfällt, als hätte man nicht schon genug Probleme.

Lass den Kopf nicht hängen und fühl Dich #liebdrueck
Eine #kerze für Dein #stern.

LG 0811

7

Vielen Dank für deine mail. Ich versuch nach vorne zu schauen, vielleicht hat sich das Blatt in einem Jahr zum Guten gewendet "Kind & Karriere".
Ich wünsche dir auch alles Gute und das du Arbeit findest!
LG

6

Hi,

ich kann nur hoffen, dass Du nichts unterschriebn hast oder so.
Geh bitte zum Anwalt!
Das hört sich doch alles komisch an,

alles, alles Gute,

Maria.

8

Danke für deine mail.
Leider ist wohl alles Rechtens. Da ich nicht mehr ss bin gilt das normale Kündigungsrecht (5 Wochen), hab einen Gewerkschaftsvertreter angerufen.

Vielen Dank
LG

13

Du musst trotzdem innerhalb von 3 Wochen Kündigungsschutzklage einreichen, sonst hast Du keine Chance auf Abfindung etc.
Du musst auf Wiedereinstellung klagen.
Er kann doch nicht schon jebanden einstellen, ohne dass er Dich gekündigt hat. So hat sich das für mich angehört.

LG

weitere Kommentare laden
9

Bitte schildere die Sachlage im Forum von Arbeitsrecht. Ich kann kaum glauben, dass das rechtes ist.
LG

10

Hallo,

ich gehöre hier zwar nicht her aber dazu muss ich was schreiben#hicks

Lass dich auf jeden Fall die nächsten 5 Wochen krank schreiben. Depressionen oder irgendwie sowas. Nach einer Fehlgeburt nicht ungewöhnlich, denn jetzt noch deinem Chef "helfen" würde mir nicht im Traum einfallen. Es ist ja so schon schwer genug.

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und viel Kraft#herzlich

LG

Judith

11

Hallo,

dein Chef kann Dich ohne Grund kündigen. Jedoch darfst du nach dem Grund fragen und dann darf er dich nur mit einem vernünftigen Kündigungsgrund kündigen. Dann gilt die Kündigungs-Frist.

Schau mal hier: http://www.essen.ihk24.de/produktmarken/recht_und_fair_play/arbeitsrecht/merkblatt9.pdf

Wende Dich an einen Anwalt. Am Besten gehst du mal zu Deinem Amtsgericht und erkundigst Dich. Die werden Dir dann hoffentlich Informationen zur Beihilfe geben, falls Du Dir einen Anwalt nicht leisten kannst und Dir eventuell auch Anwälte nennen können.

Ach ja: Der Gewerkschaftsmensch sollte schnellstens zurücktreten, er ist eine Schande für jede Arbeitnehmervertretung!

Ansonsten wünsche ich Dir, dass du Deine Fehlgeburt gut verkraftest und dass Du Menschen hast, die Dir dabei helfen!

Alles Liebe
Ikarya

12


hi,

es tut mir sehr leid was passiert ist.

aber dein chef kann dich nicht einfach so kündigen...
habt ihr einen betriebsrat?
erkundige dich auf jeden fall mal, ein kündigung aus dem oben genannten grund ist nicht rechtens und eine unverschämtheit!

such dich einen anwalt und mach dich schlau...

alles liebe für dich!
tine

16

Hallo,

erstmal tut es mir sehr leid mit der Fehlgeburt.

Aber du musst auf jedenfall zum RA und Kündigungsschutzklage einreichen.
Sonst kannst du leider auch mit dem Arbeitsamt probleme bekomme und eine Sperre bekommen.

Hast du den schon die schriftliche Kündigung mit dem genauen Grund bekommen. Sonst ist die Kündigung unwirksam.

LG

19

Danke.
Ich höre auf euren Rat und hab einen Termin beim Anwalt.
Mein Chef hat mir bis jetzt eine mündliche Kündigung erteilt.
Die Dame vom Arbeitsamt hat mich heute morgen relativ schnell abgefertigt aber als ich ihr den "Grund" der Kündigung schilderte hat sie mir die Tele. vom Bundesministerium für Arbeit gegeben mit dem Hinweis ich sollte mich dort mal erkundigen. Leider war da heute mittag niemand mehr zu erreichen.

Ich wünsche Dir alles Gute, Danke!

Top Diskussionen anzeigen