Laßt Ihr Untersuchungen machen nach 2.Fehlgeburt?

Hallo Ihr Lieben!

Auch ich habe gerade die bittere Erfahrung einer zweiten Fehlgeburt machen müssen #heul. Hatte sowohl im November 2007 als auch letzte Woche eine MA mit anschließender Ausschabung (beide in der 8./9.Woche).
Wir haben jedoch das große Glück, bereits eine gesunde Tochter im Alter von 3 Jahren zu haben.
Nun frage ich mich : Was läuft schief ???
Das kleine Herz hatte bereits vorletzte Woche geschlagen, laut meinem Frauenarzt war alles bestens. Und eine halbe Woche später war der kleine Embryo tot! #heul
Die erste Fehlgeburt war schon hart, aber dieses Mal geht es mir noch schlechter, weil ich wirklich ein gutes Gefühl hatte!
Wie soll ich jemals wieder eine Schwangerschaft auch nur ansatzweise angstfrei überstehen?
Gibt es jemanden von Euch, die in der gleichen Situation war?
Habt Ihr Untersuchugnen machen lassen, woran es lag?
Mein Arzt hat mir angeboten, eine große Blutuntersuchung machen zu lassen.
Möglich wäre noch eine Gebärmutterspiegelung oder auch eine humangenetische Beratung (wobei er meinte, da wäre sicher alles o.k., weil wir ja schon eine gesunde Tochter haben).
Ich habe einfach eine riesengroße Angst davor, daß es wieder schief geht, trotzdem ist der Wunsch nach einem Geschwisterchen für Laura aber sooooo groß!

Sorry für den langen Text, bin immernoch etwas durcheinander.

Liebe Grüße und Euch auch alles, alles Gute!
Christina

1

Hallo Christina!

Laß Dich erst mal lieb drücken. Mir ist es leider genauso ergangen wie dir. Ich habe auch eine 3 jährige Tochter und letztes jahr 2 FG mit AS. Meine FA hat mir eine Überweisung zur Genetikerin gegeben. Mein Mann und ich haben uns aber dagegen entschieden. Wir werden jetzt ein Jahr Pause machen und es dann nochmal versuchen. Sollte es dann wieder zur Fg kommen werde ich mich untersuchen lassen, eigentlich möchte ich der Natur nicht ins Handwerk fuschen.

Ich wünsche dir alles Gute, setzte dich mit deinem Mann bei einem Glas Weisn zusammen und bespreche mit ihm alles in Ruhe.

Lg Jenny

2

Hallo!

Lass dich erstmal #liebdrueck

Auch wir haben das Pech 2 FG's in Folge zu haben. Ich habe auch eine gesunde Tochter. Aber mir hat kein Arzt angeboten das mal zu untersuchen. Außer einem Hormoncheck wurd nix gemacht und selbst da wurde mir nicht gesagt was ich genau habe.

Am 21.4. haben wir ein Termin in der KIWU Klinik. Ich will das einfach nicht auf mir sitzen lassen. Allerdings haben wir unseren KIWU jetzt auch erstmal auf Eis gelegt, da ich ein tolles Jobangebot habe. Außerdem weiß ich im Moment nicht, ob ich wirklich bereit bin für eine neue SS. Mit dem Gedanken noch etwas zu warten, fühle ich mich einerseits ein wenig wohler, aber andrerseit wird meine Tochter schon 9 im August. Und da hängen auch sehr viele Gedanken dran.

Wünsch dir alles Gute.

lg

3

Hallo Christina,

zwei FG ist wirklich fies, aber ich denke du hast immerhin deine süße Tochter. Ich hatte nur eine FG (war schon schlimm genug), habe heute Gottseidank eine kleine Maus von 16 Monaten, aber ich würde mich heute glaube ich sogar schon nach dem ersten fehlgeschlagenen Versuch testen lassen. Das ist nicht aufwendig: Gerinnungsstatus ausführlich, Hormonstatus vielleicht einschl. Chromosomenanalyse, damit ist schon mal viel abgedeckt und du könntest beruhigter in eine weitere SS gehen. Ich wünsche dir dafür alles Gute.

LG Simone

4

Hallo Ihr Lieben,

ich danke Euch für Eure Antworten!
Mal sehen, was ich , bzw.wir nun so machen (lassen).
Auf jeden Fall bin ich leider auch nicht mehr die Jüngste (37 Jahre), sooooo viel Zeit kann und möchte ich mir also auch nicht lassen.

Ich wünsche Euch, daß Ihr eines Tages noch ein weiteres Kind im Arm halten werdet!

Eure Christina

5

Hallo Christina ,

ich hatte 07 zwei FG in Folge , 96 vor dem 2. Sohn eine ELS .
Wir haben 2 Söhne und der jüngere ist nicht gesund , bisher ohne genaue Ursache .
Ich habe 07 die FÄ gewechselt und die neue FÄ empfahl uns genetische Beratung , wo wir letzten Sommer waren .
Es wurde sowohl bei meinem Mann als auch bei mir keine Ursache gefunden , wir sind mittlerweile fast 38 .
Letzte Woche war ich mal wieder seit längerem bei der FÄ , jetzt soll ich die Schilddrüse welche mit Tabletten eingestellt ist mal genauer überprüfen lassen , da es nach der letzten FG die jetzt 9 Monate zurück liegt , noch nicht mit erneuter SS klappte . Meine FÄ sagte was lange währt , wird endlich gut und für den Körper ist nach mehreren FG eine längere Pause besser .
07 wurde ich 2 x innerhalb weniger Monate ss , jetzt nicht und oft ist die Schilddrüse dran schuld .
Noch geben wir aber nicht auf und hoffen sehr , nochmal ein gesundes Kind im Arm halten zu dürfen .

L.G.

Anja

6

Hallo Christina,

ich hatte vor sieben Wochen meine 4. Fehlgeburt, und meine Frauenärztin hat in der Schwangerschaft eine Untersuchung auf Trombophilie angeordnet. Leider hatten sie im Labor meine Blutprobe verloren und das Ergebnis kam, als das Baby bereits wieder tot war. Ich habe Trombophilie, das ist eine Gerinnungsstörung, bei der bei mir in der Schwangerschaft das Blut zu dick ist und es zu winzig kleinen Blutgerinnseln kommt. Dadurch wird das Baby irgendwann nicht mehr versorgt. Ich muss also ab Schwangerschaftsbeginn lediglich einen Blutverdünner spritzen, das wäre dann wahrscheinlich genug.
Diese Untersuchungen würde ich auch unbedingt machen lassen. Ich habe auch nicht mehr viel Zeit, denn ich bin schon 38 und meine große Tochter ist bereits 13.
LG Kirsche

Top Diskussionen anzeigen