bericht von plazentauntersuchung

hallo,
habe vor zwei wochen mein kind in der 20.ssw verloren. der obduktionsbericht liegt noch nicht vor, nur hat sich rausgestellt, dass ich eine relative plazentainsuffizienz hatte. unklar ist, ob dies zur fg geführt hat...

hatte das von euch auch jemand oder weiß jemand was darüber? kann man irgendwie vorbeugen, dass das nicht nochmal passiert. was wenn man das hat, kann man trotzdem ein gesundes kind bekommen???

hoffe mir kann jemand antworten geben...

lg, tammi (9monate) und (20.ssw)

1

Hallo Tammi,

sei erstmal #liebdrueck.
Wir haben unseren Sohn in der 28 + 1 SSW durch eine Plazentainsuffzienz verloren. Er ist am 06. März 2007 in meinem Bauch eingeschlafen. Hatte dann 2 Tage später eine stille Geburt. Christopher ist an der Erkrankung der Pazenta gestorben (unterversorgung).

Wünsche Dir für die Zukunft viel Kraft #blume

Alles Liebe
Claudia

2

Ich hab meinen Sohn in der 22.SSW tot gebären müssen. Er starb aufgrund einer unerkannten Plazentateilablösung aufgrund zu hohen Blutdrucks....
Kann laut meinem bisherigen Arzt wieder passieren...

#kerze für unsere Sternenkinder

5

mein Sohn starb auch wegen einer Plazentaabloesung!!!in der 37, Woche, er haette geretet werden koennen, haetteder Arzt den ich am Wochenende wegen starker Schmerzen aufsuchte einen Ultraschall gemacht! Bei mir ist es dazu gekommen weil ein Mediziner auf ganzer Linie versagt hat!
Mein nathan hatt das gleich Problem, aber habe mich nicht geniert und meinen behandelnden Artzt mitten in der nacht auf die Privatnummer angerufen und aus dem bett geschmissen. Wollte nicht mich in die Haende eines Scharlatans begeben!!Der Arzt kam ins KH machte einen US und wurde direkt in den OP geschoben angezogen wie ich war und 10 Minuten war er da ,lebendig und gesund, er haette die nacht nicht ueberlebt!Und ih denke auch immer daran wi es haette sein koennen wenn damals ein besserer Arzt in der klinik gewesen waere
Cu naomi

3

Hallo, erst mal herzliches Beileid.

Wichtig wäre jetzt zu untersuchen, ob du eine Gerinnungsstörung hast. Das kann nämlich zu so einer Plazentaveränderung führen.

Thrombophiliescreening heißt diese.

lg Engelsmutter

4

Hallo!

Ich habe mein Sohn in der 23ssw still geboren,er wurde nicht richtig versorgt(Plazentainsuffizienz).
Am 09.02.2008 habe ich in der 34ssw meinen zweiten Sohn zur Welt gebracht.Alles bestens.Vorbeugen kann man sowas nicht.

Also mach dir mal kein Kopf,das klappt schon wieder.

Deine Steffi mit Brian Conner(8Wochen) und #stern Ian (23ssw)

Top Diskussionen anzeigen