was denkt ihr über reinkarnation

als ich mein kleines baby in der 13. SSW verloren habe hat mir eine bekannte gesagt sie glaube dass die kinder, dass alle toten wiederkehren. ich habe dann auch ein buch über reinkarnation bei kindern gelesen und irgentwie hat mich das etwas getröstet. der gedanke, dass es vielleicht einfach noch nicht der richtige zeitpunkt für mein#stern-chen war und das es vielleicht in meiner tochter mit der ich 3 monate später schwanger war weiterlebt, oder wieder gekommen ist. vor kurzen sagte sie zu mir :" als ich noch ganz klein war, in deinem bauch, da war mir so kalt und dann war ich tot. und danach war mir warm und ich war nicht mehr tot." naja kinder quatschen manchmal ein zeug... aber wenn da was dran ist? was meint ihr? mich tröstet es irgentwie ein bißchen. #kratz liebe grüße, lilliane

1

Hallo lilliane,

ich habe einen festen Glauben daran, auch wenn es nicht bewiesen ist. Diese Vorstellung gibt einfach Trost, nicht nur in Bezug auf unsere Sternchen. Ob es nun der falsche Zeitpunkt für meine zwei war glaub ich nicht, denn wann ist schon der richtige Zeitpunkt, aber vielleicht hatten sie einfach keine Chance und kehren irgendwann wieder gesund zu mir zurück. Meine Tochter hat letztens auch zu mit gemeint, dass unser Engelchen bestimmt bald zu uns kommt. Das gibt Kraft und rührt jedes Mal auf´s Neue zu Tränen.
Was Deine Tochter erzählt hat, finde ich schon wahnsinnig erstaunlich und ganz ehrlich, mir lief erst mal eine Gänsehaut über den Rücken. Natürlich quasseln Kindern jede Menge vor sich hin, aber sowas ist schon ziemlich beeindruckend.

Wie dem auch sei, jeder braucht einen Glauben an irgendetwas im Leben und sucht darin Hilfe und Trost. Wenn wir an Reinkarnation glauben und es uns hilft, mit Verlusten umzugehen, so ist das gut so, egal, was sich beweisen lässt oder andere davon halten.

Ich schicke Dir ganz liebe Grüße

Dani mit Julius, Anni und zwei #stern

2

#herzlichdanke für deine antwort, schön dass es da jemanden gibt, der so ähnlich glaubt wie ich. mir hat das auch eine ganz schöne gänsehaut gemacht, zumal sie erst zwei einhalb ist. irgentwas ist da dran, vielleicht steckt auch mein opa in ihr, oder so, man weiß es nicht, und bestimmt kommen deine beiden süßen zu dir zurück eines tages. schöner gedanke und wenn es tröstet hat es sinn. lilliane

4

Ich danke Dir, für Deine lieben Worte #herzlich

Ich wünsch Dir alles Gute

Dani

3

Hallo!

Ob was dran ist oder nicht, weiß ich nicht. Aus meiner Sicht ist es wichtig, dass man etwas hat, woran man glaubt bzw. was einem hilft. Ob mit oder ohne "Beweis".

Ich hatte 2004 eine Fehlgeburt und im Oktober 2007 die zweite (beide 11.SSW). Mein Sohn ist jetzt 2,5 Jahre alt.
Wir haben uns vor einem Monat abends mal vom Fenster aus den Sturm angeschaut.
Er zeigte plötzlich in den Himmel und sagte "Baby". Ich wusste erst nicht, was er meinte, also habe ich gefragt, ob da ein Baby ist. Er hat "ja" gesagt. Als ich ihn fragte, ob das Baby zu uns möchte, hat er zugestimmt. Genauso auf meine Frage, ob das Baby bald kommt. Diese Fragen habe ich ihm auf verschiedene Art noch ein paar Mal gestellt und er hat immer genau gleich geantwortet. Das hat mich völlig irritiert.
Er hat mit Sicherheit kein Baby gesehen, aber ich weiß nicht, was er irgendwie anders wahrgenommen hat. Bitte haltet mich jetzt nicht für verrückt!! Aber die Situation war so eigenartig. Er zeigte dann auf meinen Bauch und sagte wieder "Baby". Wir haben ihm nicht erzählt, dass ich schwanger war. Aber er hat natürlich durch die Fehlgeburt mitbekommen, was los war, auch wenn er es nicht richtig verstanden haben wird. Aber wir haben ihm nie gesagt, dass das Baby jetzt im Himmel ist o.ä.
Mein Mann ist überzeugt davon, dass es die gleiche Babyseele ist, die zu uns kommen möchte.
Wer weiß...

LG Silvia

5

Ich mische mich jetzt einfach mal ein....

Ich persoenlich glaube an reinkarnation, und auch das die Seelen zu uns zurueck kommen wollen .- koennen.

Meine tochter, (heute 10) hat mir schon viele " unheimliche" momente besorgt, und die ersten Jahre mit " seelen" gesprochen. Brr, mir wird jetzt noch unheimlich......

Kinder sehen anders als wir, weil wir einfach unseren 6 sinn auschalten.

Ich wuensche Euch viel Glueck mit den Babywunsch,

Lg
Anja

6

Hallo Du,
ich glaube die Wahrheit erfahren wir erst, wenn wir selber den letztenWeg gehen, aber ich bin mir sicher, dass mein kleines Sternchen in meiner dritten Tochter weiterlebt. Ich trauere immer noch darum, aber der Gedanke troestet doch sehr. Und ich bin mir auch sicher, dass inder einen noch ungetruebten Draht zum vergangenen Leben haben!
Liebe Gruesse, biene

7

meine aller erste schwangerschaft endete auch in einer fehlgeburt.. ich war sehr sehr traurig .

als ies dann wieder klappte, war für mich klar ,das es wieder das gleiche baby ist, damals wollte es nochnicht bleiben , aber diesmal blieb es .

und auch heute noch , wen n ich dran denke , denk ich immer das mein marvin einen zweiten anlauf brauchte ...

8

Liebe Lilliane,

ich bin momentan in der 28 Woche schwanger, hatte aber kurz vor dieser Schwangerschaft mein Baby verloren, neulich hab ich mich mit einer Freundin unterhalten, die bald entbindet und die hat mir das "Zeugungsdatum" ihres Kindes verraten, genau der Tag, an dem ich meins verloren hab, wir haben dann aus Spaß gesagt, vielleicht bekommt sie jetzt mein erstes Baby. Versteh das nicht falsch, ich hab auch sehr um den Verlust geweint, bin aber zum Glück wieder so schnell schwanger geworden, dass diese neuen Gefühle, u.a. auch die Angst um das neue Glück diese Trauer in den Schatten gestellt haben. Deshalb konnte ich so etwas sagen. Aber wie gesagt, das war nur so dahingeplappert, aber jetzt lässt mich der Gedanke nicht mehr los, dass es vielleicht doch so war und mein Baby durch diese Freundin in meiner Nähe bleiben wollte.....wer weiß!

Dir alles Liebe und auf dass Du bald wieder schwanger wirst.

Alex

11

so ein quatsch

9

Hallo Liliane!

Kinder sind dem Wissen über die Zusammenhänge in unserem Universum viel näher als wir und als wir glauben mögen. Deine Tochter redet nicht nur so dahin.....ganz sicher nicht. #pro

Mein Sohn hat mit 2 Jahren mal auf meinen Bauch gedeutet und mit einem der wenigen Worte, die er damals sprechen konnte alles gesagt: "Kaputt". Wenig später hatte ich meine erste FG. Dann einen Monat später gleich noch einmal. Ich hätte ein Juni- und ein August-Kind bekommen sollen.....#heul

Diese Zeit war die schrecklichste in meinem Leben, obwohl ich wenigstens mein süßes Söhnchen zur Freude und Ablenkung hatte. :-) #schmoll

Im April wurde ich ungeplant (ich sollte erstmal pausieren wegen Zysten.....#augen) zu meiner Tochter #schwanger.
Alles ging wunderbar und im Januar wurde mein Schneckchen gesund geboren. #huepf

Aber soll ich Dir was sagen? Beide Male ungeplant und aus dem Nichts habe ich mein Juni- und mein August-Kind noch bekommen!!!! #freu #pro #huepf
Ich fühle überhaupt keine Traurigkeit mehr im Herzen und kann auch gar nicht von meinen zwei #stern #stern sprechen......denn sie sind ja bei mir! #liebdrueck
Sie hatten sich doch bloß zu einem Zeitpunkt angekündigt, wo die Zeit noch nicht reif war! Die genauen Zusammenhänge kann ich leider nicht verstehen, aber ich glaube fest an den Sinn hinter diesen Erlebnissen! #pro

LG Sybille

10

Ich finde diesen Gedanken irgendwie komisch, denn mi tDeiner Tochter ist ja ein eigenständiger Mensch gerangewachsen und kein Teil eines anderen Menschen.

Denoch muß ich dazu was erzählen:
Zu Beginn meiner SChwangerschaft beim ersten Kind sah es nach einer Zwillingsschwangerschaft aus. Eines davon entwickelte sich gar nicht weiter , es verschwand einfach aber noch recht früh so um die 8. Woche herum.

Als meine Tochter so etwa 3 war, meinte sie zu mir, das sie ja nicht allein in meinem Bauch war, da war noch ein Baby mit dem sie gespielt hätte.......#kratz

Ich fand das unheimlich, war es tatsächlich ein Zwilling mit dem sie da "gespielt " hatte, und merken Embryonen so was?

Ich kann DIr nicht weiterhelfen, aber ich wünsch EUch alles gute.
Mona

Top Diskussionen anzeigen