Haben eure Fg sich angekündigt?

Hallo liebe #stern-Mamis,

ich wollte mal gerne wissen, ob sich bei euch angekündigt hat, dass die Schwangerschaft nicht stabil ist oder ob es euch wie aus heiterem Himmel getroffen hat.

Bei mir war damals Blut im Slip, aber ich hatte keinen Abgang, ich musste also zur Ausschabung.
Ich war damals in der Schwangerschaft total unbedarft und hatte garnicht damit gerechnet, dass ich jemals das Kind verlieren könnte. Natürlich machte ich mir Sorgen, weil der FA auch meinte, das Kind sei nicht zeitgerecht entwickelt, aber irgendwie hab ich nicht im Traum damit gerechnet, dass ich es verlieren würde.
Für mich war das damals wirklich ein Schock!

Habt ihr schon geahnt, dass bei eurem Schatz etwas nicht stimmt? Wenn ja, wie hat sich die Fg oder die MA bemerkbar gemacht?

LG und eine #kerze für alle unsere geliebten #stern
Wir werden euch immer lieb haben!

1

ich hab damals meinen kleinen schatz aus heiterem himel in der toilette verloren...ich musste auch keine ausschabung machen weil "es" komplett abging...ich denke immer an dich mein kleiner engel....
#heul

2

HAllo, ich hatte bei meiner ersten FG keine blutungen aber der krümmel entwickelte sich nicht so wie er sollte und dann in der 11 SSW war es dann vorbei, hatte bis dahin keine blutungen aber nach der untersuchung im KH hatte ich sturzartige blutungen bekommen´und mußte gleich bleiben und es wurde sofort eine AS vorgenommen.
Dann bei der 2 Fg habe ich blutungen bekommen und die wurden immer stärker....
Ich brauchte keine AS es ging so ab.
Diesmal hatte ich in der 9 SSW wieder starkr blutungen bekommen und ich dachte, alles ist wieder vorbei, aber als ich zu meiner FA ging, war alles in ordung mit meinem krümmeln, ich hatte einen riss in meiner Gebärmutterschleimhaut und somit hatte sich ein hämatom gebildet das sich schwallartig entleert hatte, es lag aber am GM-Hals und somit hat es meinen zwillis nicht geschadet. Ich war der glücklichste mensch der welt.....
Hoffe dir weitergeholfen zu haben
Sandra

3

Hallo ihr Beiden,

vielen Dank für eure Antworten, und natürlich ganz viel Mitgefühl und Gedanken an eure kleinen Krümel.

Ich hoffe, dass wir alle ganz bald glückliche Mamis werden und nie wieder ein Kind gehen lassen müssen.

Wobei ich natürlich sagen mus, psychisch nimmt einen das doch ganz schön mit in der neuen Schwangerschaft. Wie man so schön sagt "die Angst fährt mit" :-(

4

ich kann mich jetzt glücklich schätzen...denn ich bin 3 monate später wieder ss geworden..#huepf und jetzt wird meine kleine schon 1 jahr alt...

5

Herzlichen GW :-)
Ich hoffe ich werde diesmal mein Baby auch auf die Welt bringen.

Wie war das bei deiner Schwangerschaft? Hast du auch immer Ängste gehabt, wegen der schlimmen Erfahrungen, die du schon gemacht hast?

Ich bin glaub ich übervorsichtig und fast jede Woche beim Arzt, aber naja, 2 Mal hatte ich Blutungen und ne Woche davor Bauchkrämpfe (war grad da, wo das Noro-Virus "in" war). Ich versuch halt alles, damit es nicht nochmal passiert.

weiteren Kommentar laden
7

Hallo,

ich hatte in der 11. SSW eine leichte Blutung und bin daraufhin zum FA - der stellte dann fest, dass sich der Embryo seit der 7.SSW wohl nicht weiter entwickelt hatte.

Ich muss allerdings sagen, dass ich bei dieser Schwangerschaft von Anfang an ein komisches Gefühl hatte. Irgendwie war die Entwicklung immer "hinterher", wie ich fand. Meine FA hat aber diesbezüglich nie was gesagt.

LG und alles GUte

Carla

8

Huhu,

ich hab es im Nachhinein an ganz vielen Dingen gemerkt. Im Grunde war schon jeder US etwas zurück. Das Kind war immer schon kleiner als die "Norm". Außerdem hatte ich kaum SS-Anzeichen, weil einfach die Hormone nicht stiegen.
Oh mann, ich drücke dir so die Daumen. Bei mir ist es erst 2 Monate her, dass ich mein Krümelchen in der 9.SSW verloren hab. Es war acuh eine MA, ich hatte nichtmal Blutungen.
Aber bin in der 7. Woche schwanger, insofern kann sich schnell alles regulieren.
Bei meinem Sohn hatte ich übrigens Blutungen und der ist 4 Jahre alt...

Liebe Grüße

Maja

9

Hallo,
bei der FG im Sommer 2006 war unser Kleines immer um ca 10 Tage in der Entwicklung zurück-ich wusste meinen ES sehr genau. Irgendwie hatte ich überhaupt kein gutes Gefühl,schon von Beginn an nicht,da der SS-Test schon immer nur sehr schwach anzeigte.
Bei 8+4 schlug dann das Herzchen nicht mehr und 10+0 bekam ich starke Blutungen und verlor unser Baby auf der KH-Toilette,musste aber noch hinterher zur AS,da ich so stark blutete. :-(
Die nachfolgenden frühen Aborte begannen mit SB und endeten in starken Blutungen.Beim 3.mal bin ich garnicht mehr zur FÄ gegangen,denn sie hat nie was getan.Ich hab dann auf eigene Faust Utrogest genommen und unser Kleiner ist im September gesund auf die Welt gekommen. :-)
Ich wünsch dir eine möglichst angstfreie SS und ein gesundes Baby.:-D

LG,Anja

10

Hallo!
Mir geht es ganuso wie dir, ich habe bei meiner ersten Schwangerschaft nicht im Traum damit gerechnet, dass ich es verlieren könnte (sowas passiert ja nur anderen, dachte ich immer...) Ich hatte keine Blutungen, alles war bestens. Beim US in der 12 SSW war aber auf einmal nichts mehr zu sehen... Mmmh, aber vielleicht hatte ich etwas geahnt, denn mir war überhaupt nicht übel, ich habe an sich in den letzten zwei Wochen der SS gar nichts mehr gemerkt, habe mich so "unschwanger" gefühlt... Daher hatte ich mich belesen, ob es auch Abgänge ohne Blutung gibt, nicht ahnend, dass das genau bei mir eintreffen würde.
Bei meiner zweiten SS war ich natürlich unruhig, habe mir aber immer gesagt, dass diesmal alles gut geht und ich nicht zu den armen Mädels gehöre, denen das zwei mal passiert. Nun, ich bekam leichte Schmierblutungen, die mit Utrogest behandelt wurden und in der 10 SSW bekam ich nachmittags auf einmal mensartige Schmerzen im Unterleib, die regelmäßig wieder kamen. Abends zu Hause wurde es immer schlimmer und auf einmal ging es los - starke Blutung, ab ins Krankenhaus, alles vorbei.
Und nun warte ich auf eine neue SS, trotz der Angst dass wieder was schief geht. Einerseits würde ich mich freuen, jetzt wieder schwanger zu sein, andrerseits habe ich sozusagen "Angst vor der Angst", wenn du verstehst was ich meine. Und was soll ich sagen, heute ist NMT und bis jetzt ist noch nichts passiert... Also drücke ich die Daumen, dass in diesem Jahr alles gut wird...
Liebe Grüße, und einen dicken #kuss an alle unsere #stern, die jetzt auf uns aufpassen.

11

Hallo,

ich hatte eine MA in der 9.SSW. Zwei Wochen zuvor war ich noch beim FA und da war alles in ordnung und zweitgerecht entwickelt. Als ich dann zum 1. großen US ging, hatte sich das kleine seit der letzten Untersuchung einfach nicht weiter entwickelt gehabt.
Da ich weder Schmerzen noch Blutungen oder sonstwas hatte und mich nach wie vor ziemlich schwanger gefühlt habe, hat es mich wirklich aus heiterem Himmel getroffen.

Liebe Grüße
qrupa

12

Hallo!
Ich hatte 08.2007 und vor kurzem eine FG. Ich wußte nicht das ich schwanger war. Hatte gedacht ich hätte ganz normal meine Mens. Passte auch zeitlich. Das merkwürdige war nur das ich ziemliche Schmerzen hatte, die ich sonst nicht dabei habe. Kurz nach der angeblichen Mens bekam ich dann bei beiden malen wieder Blutungen bei den Gewebestücke abgingen. Also direkt zum Arzt, der konnte beim ersten mal nur eine leere Fruchtblase erkennen und beim zweiten mal nichts mehr. Nur das die Gebährmutter noch aufgebaut war.
Habe jetzt noch mehr Angst wie zuvor wg einer erneuten Schwangerschaft. Wir hätten gerne noch ein Geschwisterchen für unseren kleinen Zwerg. Mein Mann leidet auch immer mit, hat zwar auch denn Wunsch nach einem zweiten Kind, aber genauso Angst wie ich vor einer weiteren FG. Die Ärzte trösten mich mit den Worten das sowas öfters passiert und in drei Monaten sollen wir es wieder probieren. Ist nicht grad aufbauend:-(
Ich bin im Moment mehr als fertig und weiß nicht wirklich ob wir noch weiter auf ein Baby hoffen sollen.#heul
Gruß
lee-ann

Top Diskussionen anzeigen