Gebärmutterentzündung nach AS?

Hallo Mädels,
letzten Freitag hatte ich meine AS und bin immer noch tief traurig. ... nun habe ich seit Montag Dienstag Beschwerden bekommen im Bauch und war heute nun endlich bei meiner FA (die war gestern und vorgestern nicht da). Sie hat nix gesehen beim Ultraschall, aber beim Drücken auf den Bauch in der Gebärmuttergegend habe ich schlimme Schmerzen. ich habe nun Tabletten bekommen und sie hat mir Blut abgenommen und am Freitag soll ich anrufen, was rausgekommen ist... sowas nun auch noch, ich mach mir gleich totale Sorgen, das ich irgendwelche Schäden habe :-(

Hat das von Euch schon mal eine erlebt? Könnt ihr mir Tips geben??

Liebe Grüße

1

Ich hatte nach der AS 2 mal Entzündungen und habe Antibiotika bekommen.. Schäden hast Du keine ,nach der AS können eben schneller Keime in die Gebärmutter gelangen. LG Und Gute Besserung#liebdrueck

2

hallo!

ich hatte im märz eine fg mit as und diesen freitag leider wieder die nächste as...

kann es sein, dass die schmerzen nur daher kommen, weil sich die gebärmutter zusammenzieht?

das hatte ich damals auch - tut höllisch weh - ich hatte auch panik, dass irgendwas nicht in ordnung ist.

meine as war damals an einem montag und die schmerzen kamen erst am donnerstag/freitag.

alles gute!
caro

3

Hm, ja, keine Ahnung :-)

wie gesagt, meine Ärztin hat auch nix gefunden bei der Untersuchung. Aber bei mir war die AS auch letzten Freitag und seit gestern habe ich die Schmerzen. sie sind im gesamten Unterleib, sobald ich meinen Bauch anstreng, also beim Aufstehen z.b.... war das bei Dir auch? Was hast du damals bekommen? und wann ging es wieder weg?

LG und vielen Dank.

Es tut mir auch sehr leid, dass du das ganze 2 mal dieses Jahr mitmachen musstest :-( das ist echt furchtbar. ist was rausgekommen, woran es lag?

4

ja ich hatte exakt das selbe...
ich habe nichts genommen, das geht von selber wieder weg - ich muss dazusagen, dass ich zum glück nicht soooo schmerzempfindlich bin wie andere...
ich machte mir nur sorgen, dass etwas schief gegangen ist bei der op.

mein arzt hat mir das so erklärt, die gebärmutter ist im laufe der schwangerschaft auf die größe eine grapefruit gewachsen und muss dann wieder zurück auf normale größe, und das schmerzt eben...

ich habe meine ausschabung erst übermorgen, ich hoffe wir wissen danach warum es wieder nichts wurde.

gute besserung!

weiteren Kommentar laden
5

Hallo

Ich hatte nach meiner as auch aufeinmal sehr starke schmerzen im unterleib bin dann nach 2 tagen ins krankenhaus zu meinem FA der verschrieb mir tabletten,die leider nicht geholfen haben denn meine scmerzen wurden immer schlimmer so das ich nicht mehr schlafen konnte geschweige denn noch richtig bewegen,wegen diesen schmerzen bin ich dann nochals ins krankenhaus er hat mir blut abgenommen wurde dann auch direkt im labor untersucht und musste schnellst möglich nach köln in die uniklinik (war 120km weit weg von zu hause)dort habe ich dann noch eine NOT AS bekommen, denn dort wurde dann festgestellt das ich eine entzündung hatte,da noch reste von einem embryo hatte.musste dann 5 tage im krankenhaus bleiben um infisionen bekommen,und zuhause musste ich auch noch ein paar tage tabletten nehmen.......


ich hoffe ich habe dir jetzt keine angst gemacht,aber sowas kann ganz schön schlimm ausgehen,denn sowas sieht man nicht in einem ultraschall..

geh doch mal ins krankenhaus und lasse dein blut schnellst möglich untersuchen,sage das du schmerzen hast....

wünsche dir alles gute,und das es nicht so schlimm ist.

lg sandra

6

Ach du meine güte! das hört sich ja nach horror an!! Blut hat mir meine FA gestern abgenommen und Tabletten nehme ich seit gestern auch... ich habe nur derzeit nicht das Gefühl, dass es nicht besser wird. nun warte ich noch bis morgen ab, nützt ja eh nix! :-( aber durch deinen Bericht bin ich natürlich doppelt vorsichtig.

Aber bei dir sind keine Schäden zurück geblieben oder? musstest du danach noch länger warten, um wieder versuchen zu dürfen, schwanger zu werden?

8

er meinte ich solle 3 monate pause machen ,habe aber 6 monate verhütet,und bin dann direkt im 2 ÜZ schwanger geworden.

SChäden oder änliches habe ich nicht bekommen,gott sei dank.#schwitz

ich wünsche dir nur das beste....

Lg sandra

9

Hallo!

Ich hatte nach der Geburt meines Sohnes ganz schlimme Schmerzen, konnte mich nicht mal mehr hinsetzen.

Dazu muß ich sagen, daß die Geburt grauenvoll war, war 16 Std. im Kreissaal, Saugglocke rutschte immer ab und am Schluß musste Simon mit der Zange geholt werden. Und die Schmerzen "da unten" waren so oder so schlimm, aber ich war ja schon wieder daheim und da wurde alles nur noch schlimmer.

Ich konnte nur noch liegen, beim Sitzen kam es mir vor, als würde ich auf meiner Gebärmutter draufsitzen und deshalb schickte mich meine Hebi wieder ins KKH, wo dann Gebärmutterentzündung festgestellt wurde. Ich bekam dann 3 verschiedene Antibiotika eingeflößt per Tropf und nach 5 Tagen wurde ich wieder entlassen. Da wars noch nicht ok, aber besser. Das Antibiotika musste ich noch 2 Wochen nehmen.

Und jetzt bin ich wieder schwanger, mit dem 3. Kind, also klappt´s schon noch... ;-) Ich hatte aber natürlich auch große Angst, daß mir was bleiben könnte, Endometriose ist ja keine schöne Sache, aber zum Glück blieb ich verschont.

Wünsch Dir gute Besserung, ich kann wirklich mitfühlen, das waren höllische Schmerzen, die ich wahrscheinlich nicht mehr vergessen werde.

Grüße
Antonie

Top Diskussionen anzeigen