Hat die Blutgruppe was mit einer FG zu tun???

Ich habe gestern folgendes gelesen. Ist die Frau rehsus Faktor positiv und der Mann negativ, dann geht die 1 SS gut, aber die 2 meistens nicht. Die Ärztin im KH meinte aber das es eher umgekehrt wäre. Wenn die Frau negativ und der Mann positiv ist. Habt ihr das schon mal gehört? Ich weiß nur das da irgendwas ist wenn die Frau 0 negativ hat oder so.

LG Micha

1

rhesus positiv setzt sich immer durch. also wenn die letern negativ und positiv sind, wird das kind auf jeden fall positiv. problematisch ist das nur, wenn die MUTTER negativ ist, weil dann ein "positives" kind in ihr wächst und ihr körper das im schlimmsten fall abstoßen könnte, wenn die beiden blutkreisläufe zusammen geraten. deshalb wird in einem solchen fall die mutter geimpft (ca. 6. monat) und direkt nach der geburt.

ich bin auch 0 negativ, mein mann ist positiv. ich bekam auch direkt nach meiner AS diese spritze.

aber dass das etwas mit der FG zu tun hat, glaube ich kaum. es war schießlich meine erste schwangerschaft, und man impft die mutter ja eigentlich eher als schutz für die nächste schwangerschaft.

lg, 3ag

12

Hallo!

Zitat:"rhesus positiv setzt sich immer durch. also wenn die Eltern negativ und positiv sind, wird das kind auf jeden fall positiv."

#kratz Meine Mutter hat A pos. und mein Vater A neg.

#huepf#huepf#huepf#huepf und ich hab ebenfalls A neg.

Also kann deine Theorie nicht ganz aufgehen!

LG #blume

(Interessant ist nur ich hab schon wie gesagt, A neg. und mein Mann O pos.)

13

"Also wenn die letern negativ und positiv sind, wird das kind auf jeden fall positiv."

Das kann nicht sein, denn meine Mutter ist A negativ und mein Vater 0 positiv. Ich bin 0 negativ...

Aber ob die Blutgruppe etwas mit meinen beiden FG zu tun hatte? Ich bin mir da sehr unschlüssig ...

LG
Cori

2

hallo

jetzt mache ich mir wieder sorgen

ich bin 0negativ und mein freund ist A postiv

gruss cindy

9

Dann wurdest Du doch sicher geimpft ???

Druecke die daumen das alles gut geht.

Anja

3

Wenn Du negativ bist und Dein Mann positiv, dann hättest Du doch eigentlich Spritzen deswegen kriegen müssen in der ersten Schwangerschaft?#kratz

Ob Blutgruppe 0, A oder B ist aber egal!

4

Hallo Micha,


genau diesen Punkt erforsche ich auch gerade... :-( Es läßt mir irgendwie keine Ruhe.

Prinzipiell ist es natürlich so, dass man davon ausgeht, dass Probleme nur auftreten, wenn die Frau Rhesus-negativ und der Mann Rhesus-positiv. So steht´s überall und so hat´s mir auch meine Ärztin von Anfang an gesagt.

Gedanken mache ich mir trotzdem, so wie man halt nach einer FG immer nach Gründen und Ursachen sucht. Ich will halt, soweit irgendwie möglich, unbedingt eine Wiederholung ausschließen können... :-(

Ich selber habe die Blugruppe 0 positiv, mein Mann hat AB negativ; unterschiedlicher kann man kaum sein... ;-)

Wenn Du etwas herausfindest, wäre ich Dir sehr dankbar, wenn Du auch mir eine kurze e-mail schickst.. Ich geb´ Dir auch Bescheid, wenn ich etwas finden sollte, versprochen! #liebdrueck

5

Ich habe diesen Link gefunden.

http://www.novafeel.de/sexualitaet/schwangerschaft/blutgruppenunvertraeglichkeit.htm

6

Hi,
genauso war es bei meinem Vater (RH+)mit seiner 2.Frau (RH-).
Erste Kind ok,...2. Schwangerschaft eine FG.
Lg, nif

7

Hy Micha

Ich will mal versuchen meine Kentnisse in die Welt zu setzen....

Diese sind betreffen negativ - positiv schon ziemlich ausgepraegt. Da ich selber o- bin. Mein mann A+

a: Mutter O - und Vater Egal was positiv = problematisch....

Wenn die Schwangerschaft normal beendet wird, wird die Blutgruppe des Babys untersucht, falls dieses genau wie die Mutter 0- ist, kein problem, falls das Baby die Positive Blutgruppe des Vaters geerbt hat, wird die Mutter geimpft. Da ansonsten die naechste Schwangerschaft vorzeitig beendet werden kann.

Der Koerper bildet antikoerper, um das fremde wesen zu beseitigen, dies schafft er (meistens) in der ersten Schwangerschaft nicht, aber in der Zweiten...

Vor ca 10 Jahren, wurde noch das baby nach der Geburt untersucht, und die Mutter bekam nur dann die Impftung, wenn das Baby positiv war.
Fur die naechte Schwangerschaft wurde nichts weiter untersucht. Nur wie gesagt nach der Geburt wieder die Blutgruppe des Babys....

Bei meiner letzten Schwangerschaft ( mein sohn ist 22 monate) wurde ich in zweiten drittel der Schwangerschaft geimpft.
Da sich herrausgestellt hat, das der Koerper auch in EINER Schwangerschaft schon genug zeit haben kann, das Baby zu bekaempfen, sprich es zu beseitigen.....

Dies wird wie gesagt zur vorsorge gemacht, ohne zu wissen welche Blutgruppe das Baby hat, und nach information meines FA, SOLL es bei jeder Frau mit Blutgruppe O- so sein. Unterstreiche die Blutgruppe O-

Diese Blutgruppe ist wie ja alle wissen, universal-spender, kann allen Gruppen Blut geben, aber nur von O- Blut erhalten. Darum ist gerade bei diese Blurgruppe die Problematik so gross.

Eine meiner Freundinnen, genau wie ich O- war genau ein Jahr nach mir Schwanger, ( Ihre erste Schwangerschaft) komischerweise hat Ihr FA sie nicht Geimpft, und obendrein zu Ihr gesagt das falls das Baby probleme, (wie Gelbsucht) bei der Geburt, aufweisen, soll Sie sagen der artzt haette Sie auf die Impfung hingewiesen, aber Sie haette diese abgelehnt#schock:-[:-[#schock da in Spanien diese Impfung leider noch nicht von der Krankenkasse gezahlt wird ( fast 100 €) ( Habe das leider erst spaeter erfahren, sonnst haette ich Ihr was gepustet....

Tja was soll ich sagen, Ihr Sohn lag erst mal 3 tage intensiv, und danach nochmal 5 Tage Krankenhaus.....

Wenn Du jetzt eine Fehlgeburt, Abtreibung oder irgend eine moegliche Schwangerschaft hattest, die nicht beendet wurde, waehre eine Impfung angebracht, aleine um sicherzugehen.

Ich persoenlich habe 3 #schwanger gehabt. Die erste war nicht von meinen jetzigen mann, und musste auf aerztliche anweisung abgebrochen werden ( hatte leider TBC meningitis, und lag in Koma, etc.. 50 Tabletten jeden Tag, sind nicht das beste fur eine #schwanger) Da bekam ich die Impfung, nach meiner tochter nicht ( Sie ist auch 0-) und waehrend der Schwangerschaft von meinen Sohnemann, vorbeugend.

Da Er auch 0- ist, wurde ich nach der Geburt nicht nochmal geimpft, ansonnsten haette ich noch eine spritze bekommen.

Soviel zum Tema positiv siegt immer. ( Juhuuuu wir sind Universalspender #augen)

Sorry Ich hoffe ich habe mich einigermassen verstaendlich ausgedrueck in Deutsch, verdrehe immer gerne die Saetze.....#kratz
LG
Anja

8

Ach wollte noch dazu sagen, die Zweite Schwangerschaft kann auch problemlos verlaufen, wenn BEIDE Schwangerschaften 0- sind, und keine Impfung stattgefunden hat.

Dann koennen auch 10 Schwangerschaften problemlos verlaufen, weil der Koerper ja nicht mit Posivien Blut in kontakt kommt.....#schein

Aber wir wollen ja nichts riskieren.

LG und viel Glueck

10

Juhuuu und noch ein anhang von mir, bin aber auch so bloed,
Natuerlich kann es auch eine andere Blutgruppe mit rhesus faktor negativ sein, die Probleme gibt, nur Ich persoenlich habe keine bekannte die was anderes negatives ist, als 0-.... Darum bin ich so auf das 0- fixiert.....#cool

Sorry#hicks Gibt es hier denn Frau die A-, B- oder AB- ist ?? darann waehre ich jetzt mal sehr interresiert. denn man sagt ja immer 0- waehre sooo rar (dabei sind die meissten meiner Freundinen 0-) oder vieleicht erwaehnt man es gerade bei dieser Blurgruppe #kratz

Lg
Anja

weiteren Kommentar laden
14

Hallo Micha,
ich hatte bei meiner 1. SSW eine FG.
Bei meiner 2. SSW hat alles geklappt trotz meiner Blutgruppe mit Rh negativ und der meines Freundes Rh positiv. Habe aber in der SSW und nach der Geburt eine Spritze bekommen damit nichts passiert.

Sei gegrüßt
Diana

15

Hallo ihr lieben,

also meine Fehlgeburt vor 3 wochen hatte leider den auslöser das mein kleines pünktchen rhesus faktor positiv war und ich bin null negativ...hoffe das ich aber trotzdem ab montag wieder richtig lachen kann...


Seit lieb gedrückt

Eure Stephi

Top Diskussionen anzeigen