Ist es überhaupt möglich, dass Embryo doch noch normal weiterwächst?

Hat denn schon jemand von Euch mal erlebt, daß das Baby bzw. der Embryo zu langsam gewachsen ist, aber dann trotzdem noch alles normal geworden ist?

Ich rede jetzt davon, daß man 100%ig weiß, wann der Eisprung war (habe sogar die Einnistungsblutung gesehen und es war eher recht früh im Zyklus) und die Entwicklung dann aber trotzdem in der 6. bzw. 8.SSW jeweils zwei Wochen zurück ist. Ein Rechenfehler ist also ausgeschlossen.

Bitte sagt mir die knallharte Wahrheit. Ich möchte mich schon mal seelisch auf die AS einstellen können anstatt mir was vorzumachen. Ich will nur noch Hoffnung haben, wenn es wenigstens eine winzig kleine Chance gibt, daß das Baby sich doch noch normal weiterentwickeln könnte.

1

hallo...

unser zwerg war in der 10ssw auch zurück und wir wussten ganz genau, wann eisprung war und er enstanden is... gab nur eine möglichkeit in dem zyklus...
jetzt hat er den von uns ausgerechneten termin auf den tag genau...


lg

susi mit shari und #baby boy 31+3 inside

3

War er denn von Anfang an zeitlich züruck? Und zwar KOMPLETTE zwei Wochen?

2

das gleiche ist bei mir auch. rechnerisch 7. woche, aber lt. US 5. woche...

meine ärztin hat mir keine hoffnung gemacht :-(

lg michi

4

Mein FA meinte, daß es eine Fifty/ Fifty Chance gäbe, daß es doch noch was wird, obwohl die Entwicklung ja volle zwei Wochen verzögert ist.

Er hat mir einfach nicht geglaubt, daß ich mich keinesfalls verrechnet haben kann.

Irgendwie blöd, daß er mir so falsche Hoffnungen machen wollte.

Jetzt würde mich aber natürlich schon interessieren, ob ich noch hoffen soll oder nicht. Manchmal geschehen vielleicht doch noch Wunder?

5

wurde hcg bei dir kontrolliert?
bei mir steigt es auch zu langsam.

lg michi

weitere Kommentare laden
7

hi, bei mir war das auch so, habe den et laut meiner letzen periode erfahren, und bei der nächsten untersuchung ist der termin nach hinten verlegt worden, hiess das baby sei nicht ganz zeitgerecht entwickelt, ich wusste aber genau den tag an dem sie entstanden ist(gab in diesem monat nicht viele möglichkeiten#schein) und was war am ende, sie wurde aufgrund einer infektion 8 tage vorher geholt und hatte 54 cm und 3700g, also alles ganz ok, dieses wachstumsdefizit hatte sie auch ab der 15 woche komplett aufgeholt, trotzdem wurde der et nicht mehr geändert#kratz
drücke dir die daumen
connie

9

Aber bei dem "nicht ganz zeitgemäß entwickelt" handelte es sich bestimmt nicht um ganze zwei Wochen oder?

10

... mädels ärzte sind auch nur menschen, und die us-untersuchungsauswertung richtet sich nach durchschnittswerten, denen ein zyklus von 28 tagen zu grunde liegt, zudem haben schon kleinste meßfehler gravierenden folgen. die gesichtete "einnistungsblutung" könnte ja auch erst der eisprung gewesen sein. dann würde der us ja fast hinkommen. auch kann ein befruchtetes ei bis zu 6 tage zur einnistung benötigen. da man nicht wirklich in den bauch sehen kann, können die zeitlichen abläufe doch nur geschätzt werden. daher kann dir jetzt noch niemand eine "knallharte wahrheit" um die ohren donnern. es heisst abwarten und in geduld üben, es kann ja eine ganz normale ss sein. l.g.c.

13

hey.

als ich schwanger war, bin ich in der 7. woche zum Arzt.
Das Ultraschallgerät berechnete 5. Woche!
Den Eisprung wusste ich auch. Der Winzling blieb bis zum schluss 2 Wochen zurück und ist jetzt 20 Monate alt, läuft, spricht, steigt treppen und hampelt den ganzen Tag herum!
Mein FA meinte, dass das schon mal vorkommen kann!
LG Julia

15

Als ich das eben gelesen habe mußte ich weinen vor Rührung. Die Hormone eben :-)

17

Ich wünsche dir, dass alles gut wird.
Lass den Kopf nicht hängen, egal was kommt. Warte noch, ich weiß, dass es schwierig ist!
Alles, alles gute!

14

Im Krankenhaus haben sie mein erstes Kind fast per Notkaiserschnitt in der 28. Woche geholt, weil er "viel zu klein und unterversorgt war".

Bei 38+3 gab es andere Komplikationen und es wurde ein Notkaiserschnitt gemacht - vorher nochmal ein u/s gemacht und er wurde auf 2.500 g und 45 cm geschätzt - drei Stunden später habe ich Baby mit 54 cm und 3.500 g entbunden.

Alles ist möglich. Ich wünsche dir total viel Glück.
Anne

Top Diskussionen anzeigen