Eure Erfahrungen mit Methergin - sorry, etwas lang

Hallo,

Ich habe am Wochenende meinen Krümel in der 8. Woche verloren - war am Donnerstag bei meiner FA, und die hat eine für die 7. Woche viel zu kleine Fruchthöhle gesehen und sonst nix, am Samstag Nachmittag kamen dann die Blutungen und gestern beim Ultraschall war keine Fruchthöhle mehr da. :-(

War meine zweite Fehlgeburt innerhalb von vier Monaten. Beim ersten Mal hatte ich eine Ausschabung, diesmal geht es hoffentlich ohne. Meine FA hat mir jetzt Methergin verschrieben, und ich wollte mal eben in die Runde fragen, ob das sonst noch wer nehmen musste und wie es euch damit so erging. Ich habe heute Morgen das erste Dragée genommen und habe jetzt bereits Rückenschmerzen, Unterleibsschmerzen und beginnende Kopfschmerzen. Das mit dem Rücken und Unterleib ist vermutlich normal und da muss ich jetzt durch, aber wie sieht es mit den Kopfschmerzen aus? Für mich (Weichei) sind Kopfschmerzen so ziemlich das Übelste, was Schmerzen angeht. Das brauch ich irgendwie nicht auch noch, mein Kopf ist eh voller Trauer und Frust, da muss ich nicht auch noch "Druck von aussen" haben...

1

Hallo

Das tut mir leid aber inzwischen wissen wir ja alle das das öfter vorkommt als uns lieb ist!!!!!
Ich hatte vor 6 wochen ein Windei und wurde ausgeschabt und habe auch diese Tabletten bekommen ...fand das komisch weil das Mal davor wurde ne As im KH durchgeführt und da habe ich nix mitbekommen.naja auf alle Fälle hab ich die brav genommen und hatte auch UL-Schmerzen und kann mich aber leider an Kopfschmerzen nicht mehr erinnern..ich glaube ich hatte nur nen Druckkopf aber sonst nichts.... .
Wünsch dir alles Gute und Kopf nicht hängen lassen und schau einfach weg wenn dir Schwangere über den Weg laufen!!!

Liebe Grüße
Susi

2

Danke, es wird schon werden. Ich bin in der glücklichen Lage, dass ich mich ausruhen kann, wann ich will (Hausfrau), und zum Glück macht es mir auch nichts aus, wenn andere schwanger sind oder ein Baby haben.
Die Kopfschmerzen sind mittlerweile auch weg, und was die UL-Schmerzen angeht: Da muss ich halt durch. Hauptsache die Tabletten wirken.
Ich hab nach der ersten Fehlgeburt auch eine AS im Krankenhaus gehabt, und da gab man mir keine Tabletten.

3

Hi.

Mit geht es ähnlich wie dir, ich hatte im Juli eine FG in der 6. SS-Woche, jetzt Anfang September eine in der 4 SS-Woche. Bei der 1. FG habe ich auch Methergin bekommen, hatte aber kaum Nebenwirkungen.

Das bekommt man auch nach einem Kaiserschnitt, dass sie die Gebärmutter gut zusammenzieht und sich die Reste gut lösen.
Da habe ich das gerne geschluckt, da ich keine AS wollte. Hat dann auch ohne geklappt.

Ich habe bei der 1. FG auch nur vier Tage geblutet.
LG
Steph

Top Diskussionen anzeigen