Was ist grad alles los - Ursachenforschung

Ich lieg hier grad ungemütlich in meinem Bett und mein 11 Monate alter Sohn zwischen meinen Beinen…nachdem er ich weiß nicht wie lange sehr jämmerlich 🥺 geweint hat, ist er wieder eingeschlafen.
Wir hatten das bereits die Nacht davor…seit vorletzten Freitag hat er Schnupfen, am Montag hat er die MMR Impfung bekommen, Dienstag hat er trockenen Husten bekommen, vergangenen Mittwochmorgen dann einen heftigen Pseudo Krupp Anfall gehabt mit dem wir 2 Tage im KH waren - er musste sogar Adrenalin inhalieren, weil die Zäpfchen nicht ausreichend anschlugen. Seit dem 01.09. ist, natürlich mit Unterbrechung, die Eingewöhnung bei der Tagesmutter und er schläft aktuell nur 1x am Tag, auch wenn ich ihm noch ein 2. Schläfchen anbiete…worauf will ich eigentlich hinaus? Ich bin mir grad selber nicht sicher…er schläft richtig unruhig erst seit 2 Nächten, dazu jetzt das Weinen - ich habe ihm gestern dann Nurofen (um 2:30 Uhr) gegeben und heute (22:00) ein Paracetamolzäpfchen. Er hat kein Fieber, aber ich vermute evt die Ohren. Gestern Nacht hat er wild an einem gerieben, ich hatte dann Tag darauf den Kinderarzt angerufen, aber die Sprechstundenhilfe meinte ich solle abwarten. Heute hat er sich während des Weinens nicht an das Ohr bzw. die Ohren gefasst, ist aber mega unleidlich gewesen und hat sich immer wieder weggedrückt von mir , wie wenn er Schmerzen hat. Er war auch unfassbar müde und wollte einfach schlafen.

Ich weiß grad einfach nicht was es ist: Nachwirkungen der Impfung, die ja erst 7-10 Tage später kommen? Zu wenig Tagschlaf? Zu viel Aufregung durch die Eingewöhnung? Die Erkältung ggf eine Mittelohrentzündung? Am Samstag habe ich nochmal beide Ohren überprüfen lassen - sie waren beide ok. Der Krankenhausaufenthalt? Die hohe Menge an Kortison in kurzer Zeit sowie die Schmerzmittel?

Ich weiß grad einfach nicht weiter und psychisch geht es mir auch nicht gut, da ich heute bzw gestern (13.9.) unseren heiß geliebten Kater unerwarteter Weise einschläfern lassen musste… 😔 morgen werde ich nochmal den Kinderarzt anrufen.

1

Also zunächst mein Beileid zu eurem Verlust! Ich hatte auch viele Jahre den tollsten Miezekater der Welt und weiß, wie es sich anfühlt, seinen treuen Weggefährten eines Tages ziehen lassen zu müssen 😔

Zu Deiner Frage: Aus meiner Sicht nennst Du so dermaßen viele mögliche Gründe für das Verhalten deines Sohnes. Jeder Umstand wäre schon für sich genommen ein ordentliches Päckchen für deinen Kleinen und das erst recht in Summe. Er hat grad soooooo viel zu verdauen bzw zu verarbeiten, dass es mE gar kein Wunder ist, dass er grad aus dem Gleichgewicht geraten ist.

Es spielt denke ich auch gar keine Rolle, WAS genau nun der Auslöser ist, sondern DASS es grad alles sehr viel für ihn war und ist. Also würde ich ihm so viel Nähe und Geborgenheit geben, wie nur möglich und ihn wieder in ein Gefühl von Gewohnheit, Routine und Sicherheit begleiten.

Alles Gute!! 🍀

3

Danke dir - ja ist alles viel für den kleinen Mann. Aber die Mittelohrentzündung hat sich nun auch bestätigt 🙈

2

Ich schätze er hat im Moment einfach viel zu verarbeiten.
Wir schlafen dann auch schlecht. Können aber darüber sprechen, die kleinen weinen es dann raus.
Bekommt er die nächsten Zähne, dass kann ja auch bis zu den Ohren ziehen.

4

Das stimmt! Jetzt kommt aber wirklich noch die Mittelohrentzündung drauf 🙈

5

Oh nein, dann gute Besserung.

Top Diskussionen anzeigen