Moro Reflex und Pucken

Liebe Mamis,

unser kleiner ist jetzt 13. Wochen alt und hat immer noch einen finde ich ziemlich ausgeprägten Moro Reflex der vor allem oder teilweise ausschließlich beim schlafen Auftritt. Aus diesem Grund pucken wir ihn aktuell noch jede Nacht und er schläft damit wirklich sehr sehr gut ein. Allerdings robbt er seit einiger Zeit nachts durch das komplette Bett und wird dann davon oft wach. Hat er vielleicht doch mehr den Drang nach Bewegung und ich tue ihm keinen Gefallen mit dem pucken? Wann hat bei euch der Moro Reflex nachgelassen?
Wir kuscheln morgens immer noch eine Stunde zusammen im Bett ohne pucksack wobei er immer einschläft und da merke ich den Moro Reflex echt jedes Mal. Ohne festhalten seiner Arme würde er sonst gar nicht einschlafen können :-(

1

Solange er sich nicht dreht, würde ich das so belassen. Könntest probieren mal einen Arm rauszulassen. Bei uns hat der Kleine irgendwann angefangen den Arm selber rauszuziehen, da war’s mit dem picken bald vorbei, er hat’s nicht mehr gebraucht.

2

Naja.. Ob man dem Baby einen Gefallen tut damit, ist so die Frage..
Das Pucken ist ja generell umstritten, besonders über längere Zeiträume wie die ganze Nacht.

3

Ich finde das auch total unschön. Unsere Tochter hatte auch immer Bewegungsdrang in der ersten Zeit. Hat sich selber vom Einschlafen abgehalten und den Schnuller rausgeschlagen, aber ich wäre nie auf die Idee gekommen sie zu fixieren. Vor allem gewöhnen sich die Kleinen ja Recht schnell an die neue Bewegungsfreiheit und werden ruhiger in ihren Bewegungen. Das Pucken ist vielleicht für die Eltern einfacher, aber behindert doch diese natürliche Entwicklung. Später, wenn sich das Baby auf den Bauch rollen kann, muss man doch dann sowieso damit umgehen lernen, nämlich wenn man das Pucken dann abgewöhnt.

4

Ich sehe das ehrlich gesagt etwas anders aber kann deinen Gedankengang auch total nachvollziehen. Uns hat damals das Krankenhaus darauf gebracht und sowohl unsere Hebamme als auch Kinderärztin haben es geführwortet und somit sind wir dabei geblieben. Ich wüsste jetzt nicht wieso ich mir damit einen Gefallen tue. Wenn mein Kind davon einen besseren Schlaf hat (er schläft 8-10 Stunden durch und im Schlafsack wird er alle 30 min. Wach und weint) und dadurch deutlich ausgeglichener und glücklicher ist habe ich vor allem IHM damit etwas gutes getan :) so sehe ich das aber wie gesagt ich kann deine Gedanken dazu auch total verstehen :)

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen