Großes Problem, mit der schlafsituation

Hey, ich habe eine Problem. Mein kleiner wird nun 1, seit dem Tag seiner Geburt, schläft er nur auf meiner Brust. Er wird noch gestillt, das heißt er trinkt und schläft dann ein. Dann schläft er für ungefähr 20 min fest so das ich auch nochmal kurz zur Toilette kann ect. Danach schläft er in meinem Arm, er wacht nachts sehr oft auf. Also er bewegt sich sehr viel . Ich bin mit meinen Kräften am Ende, ich weiß nicht, wie ich es ihm abgewöhnen kann und ich ihn dazu bekomme in seinem Bettchen zu schlafen was ja auch direkt neben unseres steht. Wenn ich ihn in sein Bett lege, möchte er sofort raus, er legt sich auch nicht hin. Mittags schläft er auch nur auf dem Sofa mit mir...
habt ihr Rat ?

1

Hab schon das Gefühl mich hier zu wiederholen :-D ich werde auch nicht bezahlt für die Empfehlung :'-D

Vllt magst du das Buch "schlafen statt schreien" mal lesen. FG finde den Ansatz in dem Buch sehr liebevoll und wertschätzend. Ich weiß zwar noch nicht, ob es wirklich so klappt wie beschrieben, da wir gerade erst starten, aber ich hoffe es sehr. Die Autorin ist selbst Mutter und war immer unzufrieden damit, dass es zum Thema Schlafen nur die zwei Lager "schreien lassen" und "da musst du durch" gab und hat viel recherchiert, gibt die wichtigsten Infos zum Thema Schlaf kurz und knapp wieder und gibt viele Tips und Anregungen, aus denen man sich das raussuchen kann, was zu einem passt. Man muss weder abstillen noch auf das Familienbett/ beistellbett verzichten, damit alle wieder gut schlafen können.

2

Ich schließe mich an und empfehle auch
"Schlafen statt Schreien" von Elizabeth Pantley.
Man braucht zwar etwas mehr Geduld und Durchhaltevermögen, aber es ist eine liebevolle Methode zur sanften Schlafumgewöhnung.

Top Diskussionen anzeigen