Habt ihr eine Tipp.?

Guten Morgen.

Vielleicht habt ihr ja einen Tipp oder könnt uns einen Rat geben.(:
Unsere kleine ist 6 Monate. Sie wird abends mit Brei gefüttert, zeigt dann ziemlich deutlich das sie müde ist uns wir bringen sie ins Bett. Im Bett selber bekommt sie ihre Milch und schläft ein.

Ja und dann geht's los..
Entweder sie schreit nach 20 Minuten auf dem Arm und lässt sich nicht mehr beruhigen oder spätestens nach dem ablegen dreht sie sich sofort auf den Bauch und fängt an zu weinen. Sie nimmt dann keinen Schnuller und nix, zurzeit hilft dann nur die Federwiege, die aber dauerhaft in Bewegung sein muss oder die Trage, aus der wie sie dann rausfummeln müssen.
Wenn sie dann mal schläft weckt sie nach 1 bis 2 Stunden wieder auf, lässt sich manchmal mit singen und Rücken streicheln beruhigen, aber oftmals hilft dann nur ne Flasche, die Federwiege oder die Trage. Das ganze Spiel geht dann 4 bis 5 mal in der Nacht und das seit Wochen. Langsam schlaucht es so sehr.

Sie ist dann morgens auch sichtlich müde und hat Augenringe, aber langsam wissen wir nicht mehr was wir machen solle . Wir möchten dich auch das sie einen erholsamen Schlaf hat.:/

1

Hallöchen,
nach 3 Kindern kann ich dir den Tipp geben : solange Baby UND Mama/ Papa zufrieden, kann man alles so lassen wie bisher. Wenn aber irgendjemand leidet, muss man was ändern. Bis jetzt war also die Trage oder Federwiege für euch nachts in Ordnung, jetzt schlaucht es und ihr müsst was anderes finden. Das würde ich auch machen, denn ihr könnt ja nicht nachts ständig mit der Trage rumlaufen. Und solange euer Baby erst geschaukelt oder geschleppt wird und dann feststellt, dass das jetzt fehlt, wird es natürlich ständig wach und das Spiel geht von vorne los.
Gebt ihr die Flasche abends auf dem Arm oder liegt die Kleine im Bett dabei? Denn wenn sie schon liegt und dabei einschläft, entfällt ja schonmal das Aufwachen beim Ablegen. Nachts würde ich sie dann mit in mein Bett nehmen und streicheln, in den Arm nehmen, kuscheln etc, aber eben nicht mehr schleppen. Das geht tagsüber, aber nachts brauchen alle den Schlaf. Es dauert sicher etwas, bis sie sich daran gewöhnt hat, aber auf Dauer hilft es euch allen, besser zu schlafen. Liebe Grüße!

2

Im Moment schläft die kleine abends mit der Flasche im Arm ein. Ihr die Flasche im Liegen zu geben wäre natürlich auch noch eine Alternative. Das muss ich mal versuchen. Wenn sie nachts wach wird Versuch ich es erst mit singen und streicheln, wenn das nicht klappt nehm ich sie hoch und wenn das auch nicht klappt muss ich aufstehen und mit ihr gehen, sie tragen oder in die Federwiege legen. Sie lässt sich dann leider gar nicht beruhigen und ich kann ihr ja auch nicht jede Stunde die Flasche zur Beruhigung geben...
Ach und nach der ersten Flasche schläft sie neben mir im Bett, aber eben extrem unruhig. Sie wird zu 95% wach, beziehungsweise weint, wenn sie sich auf den Bauch dreht und das macht sie sofort nach dem ablegen.

3

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Top Diskussionen anzeigen