Baby 8 Monate schläft nur kurze Zeit am Stück und hat Probleme mit dem Einschlafen

Hallo liebe Mamis und Papis,
unser (zweitgeborener) Sohn ist jetzt 8 Monate und hat große Probleme mit dem Schlafen und Einschlafen. Einschlafen klappte bis vor kurzen eigentlich immer und nur im Tragetuch. Wenn noch der Staubsauger oder die Dunstabzugshaube an war, war das the safe way to sleep 😁
Seit ein paar Tagen merke ich, dass er sich dabei immer schwerer tut. Das ist Problem Nr. 1.
Ich würde sofort umschwenken und ihn im Bettchen oder im Kinderwagen oder im Auto einschlafen lassen. Aber keine Chance. Das ist Problem Nr. 2. Im Auto hat es drei oder vier Mal funktioniert, alles andere noch nie. Er schreit wie verrückt und ich muss ihn dann tragen und schaukeln. Keine Ahnung, wann ich den Absprung verpasst habe, denn zwischendurch habe ich es auch immer wider mal probiert, ihn woanders einschlafen zu lassen. Hat halt nie geklappt und schreien lassen ist für uns keine Option.
Wenn er dann im Tragetuch eingeschlafen ist, kann ich ihn auch nicht mehr ablegen. Er wird entweder sofort wach oder nach ein paar Minuten. Wenn ich Glück habe, schafft er es auf eine halbe Stunde. Länger als eine halbe Stunde (eher weniger) schläft er aber im Tuch meist auch nicht. 🤷‍♀️
Bis vor 8 Wochen, war das nächtliche Schlafen okay. Von 19.00 Uhr bis ca. 01.00 Uhr und dann nochmal bis 06.00 oder 07.00 Uhr. Zwei oder drei Nächte schlief er sogar ganz durch. Seit ca. 8 Wochen ist es nachts aber die totale Katastrophe. Er schafft keine zwei Stunden am Stück. Dann wacht er auf und findet nur durch das Stillen in den Schlaf zurück. Er schläft sehr unruhig und wird manchmal auch wach, wenn ich mich bewege. Langsam geht es an meine Reserven. Am Tage kann ich mich gut ablenken aber nachts dann immer die Ruhe zu bewahren wird langsam schwierig. 🙄
Er bekommt zur Zeit mittags, nachmittags und abends Brei. Zwischendurch Stille ich.
Habt ihr eine Idee, woran es liegen könnte? Oder hat jemand auch schon so eine. Erfahrung gemacht? Ich danke euch schon mal für's bis ans Ende lesen 🙂

1

Hier 🙋‍♀️

Ich weiß gar nicht genau wann es angefangen hat, evtl mit 7 Monaten?
Sie war früher eine gute Schläferin, tags wie nachts, aber jetzt ist es Übertag ganz stark schwierig geworden und nachts bin ich mittlerweile schon froh wenn sie sich erst nach 2,5h meldet..

Früher ging der Schnuller nachts gut. Jetzt gar nicht mehr🤷🏼‍♀️

Ich Probier schon alles auf, von mehr Schlaf bis weniger Schlaf übertag sber bis jetzt hab ich noch keine Lösung gefunden.

Heut Abend Probier ich’s mit ner Flasche vorm stillen, falls es doch Hunger ist, was ich aber eigentlich ausschließe..

Ich kann dir also leider nicht helfen, aber du bist nicht allein 🙈

2

Verrückt, genauso ist es bei uns auch. Auch die Sache mit dem Schnulli. Halt mich bitte auf dem Laufenden, ob es mit Milchflasche etwas besser klappt. Ich drücke euch die Daumen.

4

Also gestern und heute hat es deutlich besser geklappt mit dem einschlafen. Sie hat ihre Flasche getrunken und danach nur noch 2-3 Schlucke an der Brust genuckelt und ich konnte sie wach ins Bett legen und sie ist mit singen eingeschlafen.

Ob sie bisher immer Hunger hatte? Keine Ahnung. Ich hoffe nicht, aber richtig geschrien hat sie sonst nicht beim einschlafen, eher gemeckert, evtl ist sie jetzt einfach total voll weil so viel Milch auf einmal da war ? 🙈

Hat von 18 Uhr Bettgehzeit bis 0 Uhr ohne stillen ausgehalten, da hab ich sie dann aber 2-3 mal so schnell wieder zum schlafen gekriegt, also aufgewacht ist sie trotzdem.

Ich hoffe, dass sie aber so langsam wieder lernt, dass sie auch ohne Brust einschlafen kann da ich so langsam eh , zumindest tagsüber abstillen möchte.

Hab dann also um 12 und 3 gestillt und um 6 sind wir aufgestanden.

Wenn’s so bleibt völlig ok für mich 💪🏼

weiteren Kommentar laden
3

Hi, dass ist in dem Alter völlig normal. Um 8 Monate herum ist ein großer kognitiver Entwicklungsschub, die Babys beginnen zu fremdeln und vergerwissern sich nachts, ob die Mama noch da ist. Das geht am besten durchs stillen.

Zum Thema einschlafen sagte mir eine Schlafberaterin einen guten Satz: gewöhne deinem Baby nichts an, was du nicht wochenlang durchziehen möchtest. Also möchtest du ihn jeden Abend mit dem Auto durch die Gegend fahren? Wahrscheinlich nicht. Was ist dein Ziel, wie soll er einschlafen? Babys brauchen 7-14 Tage, um sich an eine neue Situation zu gewöhnen. Wenn du sagst, er soll im Bett schlafen (was mit 8 Monaten völlig okay ist), dann würde ich ihn auch ins Bett legen. Und dann ein neues Bettgehritual einführen. Vielleicht erstmal auf den Arm tragen und dann ins Bett legen, streicheln, singen, oder wenn du stillst ihn in den Schlaf stillen.

Es geht vorbei, wie alles ist das mal wieder nur eine Phase 🙃

5

Danke für dein Feedback. So Phasen sind halt echt schwierig. Vor allem, wenn sie sich so lange hinziehen. Ich hoffe, dass es bald besser wird. Bis dahin müssen wir eben durchhalten.

7

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

8

Und das ganze kostet heute nur 27€ statt 129€!!! WOW... 🤦‍♀️

9

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Top Diskussionen anzeigen