Sohn 21 Monate schläft katastrophal. Achtung lang

Hey hey, kurz zu uns. Ich habe zwei Kids im Alter von 5 Jahren und 21 Monaten.
Mein Sohn hat momentan ein katastrophales Schlafverhalten und ich hab keine Ahnung wieso und was ich machen soll.

Er hat schon immer etwas schlechter als meine Tochter geschlafen. Aber sie war damals bis sie 2 1/2 Jahre alt war auch eine Göttin was das schlafen angeht. Sie ist um 18 Uhr ins Bett und hat bis zu nächsten morgen 11 Uhr geschlafen (durch). Luxus würde ich sagen.

Das mein Sohn so schläft will ich gar nicht er war schon immer ein früh aufsteher. Er ist gegen 18 Uhr ins Bett und ist ohne Probleme eingeschlafen und hat so bis 6/7 Uhr geschlafen. 12 bis 13 Stunden ist ja super. Und mittags noch mal so 1 1/2 Stunden. Aber im Moment, puh. Er brüllt sobald ich abends das Zimmer verlasse (so tage hatten wir so alle 3 Wochen mal) ich muss im Türrahmen stehen bleiben bis er schläft. Jetzt wird er aber gegen 23/24 Uhr wach und merk oh Mama steht ja gar nicht mehr im Türrahmen und brüllt wie am Spieß (ich schlafe nachts bei meiner Tochter weil sie leider auch mit 2 1/2 Jahren ihr Schlafverhalten komplett geändert hat) so darf ich seit 14 Tagen jede Nacht rüber zu ihm habe die ersten 9 Tage auf dem Teppich geschlafen bis meine Tochter nachts wach wird und merkt ich bin weg und los weint dann muss ich schnell wieder rüber bis mein Sohn dann ne Stunde später wach wird und das selbe von vorne los geht. Bei mittagsschlaf fängt es jetzt auch an. Er brüllt sobald ich raus gehe und wird nach 40 Minuten wach weil er merkt ich bin weg. Schläft dann aber meist noch mal ein wenn ich reinkommen und kurz im Türrahmen stehen bleibe. Und jetzt steht der her auch immer zwischen 4 und 5 Uhr morgens auf und will aus seinem Bett. Ich bin einfach nur noch müde. Hatte das von euch mal jemand und kann mir sagen was ich machen soll.

Familienbett hab ich auch schon in Betracht gezogen aber meine Tochter schläft nur mit Licht an ein. Mit dem großen Licht. Da lässt sie auch nicht mit sich reden habe schon sämtliche nachtlichter durch. Natürlich undenkbar meinen Sohn da mit ins Zimmer zu legen.

Helft miiiiiir.
Ach ich bin alleinerziehend.
Liebe Grüße

1

Hallo,
dass du nachts zwischen zwei Zimmern hin und her rennen musst und entweder auf dem Teppich oder bei heller Festbeleuchtung schlafen musst, ist wirklich kein Zustand und dass du dadurch müde bist kann ich absolut nachvollziehen. Scheinbar braucht dich dein Sohn im Moment häufiger, solche Phasen kommen immer wieder vor. Damit ihr alle zu Schlaf kommt, würde ich tatsächlich das Familienbett aktuell machen und für deine Tochter im Flur das Licht anlassen. Sie ist 5 und damit alt genug, dass man mit ihr darüber sprechen kann. Ich drücke dir die Daumen!

2

Nimm deinen Sohn zu dir.

Deiner Tochter würde ich sagen, dass sie auch bei dir schlafen kann, aber nur ohne Licht. Ansonsten in ihrem Zimmer mit Nachtlicht bzw Flurlicht.

Ich würde auch nicht permanent hin und her laufen. Weder können und schon garnicht wollen. Die Nacht ist zum Schlafen da.

3

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

Top Diskussionen anzeigen